Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Achtung! Teilzeitpflegekräfte für den mobilen Einsatz als Seniorenbetreuer gesucht. Keine Pflege, keine Nachtdienst, kein Wochenenddienst, fester Kundenstamm. #Einsatzgebiet Meerbusch, Krefeld und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774 www.lebensfluss-online.de

Online  
Aktuell 17 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  


Briefwahl – Zustellphase ist abgelaufen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Am 09. Juni ist Europawahl. Die Wahlbenachrichtigungen wurden verschickt, die Zustellphase ist abgelaufen.

Kaarster Wahlberechtigte, die noch keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, sollten sich möglichst zeitnah im Wahlbüro im Kaarster Rathaus melden. Hier kann in den kommenden Tagen noch eine fristgerechte Ersatzzustellung vorgenommen werden. Das Wahlbüro ist telefonisch erreichbar unter 02131 987 – 231. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr, Donnerstag zusätzlich von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Unmittelbar vor der Wahl hat das Wahlbüro zudem am Freitag, 7. Juni 2024, von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr sowie am Samstag, 8. Juni 2024, von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet. Hier können auch Briefwahlunterlagen abgeholt und sofort gewählt werden. Das Wahllokal befindet sich im Atrium des Rathauses in den Räumen der ehemaligen Artothek. Weitere Infos zur Europawahl auf www.kaarst.de.

Lena Sapper



Druckerfreundliche Ansicht

Facettenreiches Programm am Dormagener Digitaltag

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Dormagen. Am 7. Juni beteiligt sich die Stadt Dormagen erstmals am bundesweiten Digitaltag. Die Hauptveranstaltung wird in der Kulturhalle, Langemarkstr. 1-3, stattfinden. Bürgerinnen und Bürger haben dort die Möglichkeit, Projekte rund um das Thema Digitalisierung kennenzulernen und mit den Projektverantwortlichen in den Austausch zu kommen.




weiterlesen... 'Facettenreiches Programm am Dormagener Digitaltag' (2274 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Sonder-Ratssitzung in den Juni verschoben

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rommerskirchen Der Ältestenrat hat gestern über die beantragten Sondersitzungen (Personalausschuss und Rat) beraten. SPD und CDU hatten jeweils eine Sondersitzung des Personalausschuss beantragt. Dazu wurden die Ausschussmitglieder für den 23.5. bereits eingeladen.




weiterlesen... 'Sonder-Ratssitzung in den Juni verschoben' (641 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Stadt treibt Weiterentwicklung der Innenstadt weiter voran

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Der Rat der Stadt Dormagen hat im Jahr 2022 das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) und den Masterplan für die Innenstadt beschlossen. Mit dem Plan soll die Innenstadt zu einer zukunftsweisenden und besser erlebbaren Mitte weiterentwickelt werden.


Anmerkung: Die Stadtverwaltung Dormagen hat seit dem 27.04.2024 neue Telefonnummern. Die neuen Rufnummern können Sie unter dormagen.kommunalportal.nrw nachschlagen.

weiterlesen... 'Stadt treibt Weiterentwicklung der Innenstadt weiter voran' (1748 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Stadt Dormagen kritisiert Pläne zur Grundsteuerreform

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Trotz massiver Widerstände der Städte und Gemeinden plant die Landesregierung zurzeit Anpassungen bei der Grundsteuer. Einem neuen Gesetzesentwurf zufolge soll es den Kommunen künftig ermöglicht werden, unterschiedliche Hebesätze für Wohn- und Gewerbeimmobilien zu fordern.




weiterlesen... 'Stadt Dormagen kritisiert Pläne zur Grundsteuerreform' (2400 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Finanzamt Neuss unter neuer Leitung

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
„Mit Eva Stahlschmidt kehrt ein bekanntes Gesicht nach Neuss zurück.“

Neue Chefin des Finanzamts Neuss ist Eva Stahlschmidt. Die 46-jährige Juristin hat zum 1. Mai die Nachfolge von Hildegard Schmalbach angetreten, die das Finanzamt fast sieben Jahre leitete und Ende März in den Ruhestand ging.




weiterlesen... 'Finanzamt Neuss unter neuer Leitung' (1282 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Städtische Telefonnummern ändern sich am 27. April

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Dormagen. Die Stadt weist nochmals darauf hin, dass die Mitarbeitenden der Stadt Dormagen ab Samstag, 27. April unter einer neuen Durchwahl erreichbar sind. Die Anpassung der allermeisten Rufnummern wird notwendig, da das System der neuen Telefonanlage mit einem vierstelligen Rufnummernblock arbeitet. Nur wenige ausgewählte Telefonnummern bleiben unverändert. Dazu zählt unter anderem die Durchwahl der Telefonzentrale 257-0 sowie des Jugendamtes.




weiterlesen... 'Städtische Telefonnummern ändern sich am 27. April' (580 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

WORADO-Bauprojekt in Nievenheim verzögert sich

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Totalunternehmer musste Insolvenz anmelden

Dormagen. Das Unternehmen IMTI Enterprise GmbH hat Insolvenz angemeldet. IMTI war als Totalunternehmer maßgeblich am Bau von 47 neuen Wohneinheiten der WORADO „Am Schwimmbad“ in Nievenheim beteiligt. Durch frühzeitiges Eingreifen der städtischen Wohnraumgesellschaft konnte verhindert werden, dass ein größerer finanzieller Schaden entsteht.




weiterlesen... 'WORADO-Bauprojekt in Nievenheim verzögert sich' (1462 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Parksituation Zons

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Stadt und Bewohner einigen sich auf angepasste Kosten

Dormagen. Mitte dieses Jahres verlieren die derzeitigen Bewohner- und Besucherausweise für die Altstadt Zons ihre Gültigkeit. Deshalb hatte die Stadt Dormagen für den gestrigen Donnerstag, 21. März, zu einem Bürgerdialog in die Nordhalle an der Schloßstraße eingeladen. Anderthalb Stunden später stand fest, wie es zukünftig weitergeht.




weiterlesen... 'Parksituation Zons' (2240 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Kulturpass kann auch in der Stadtbibliothek eingesetzt werden

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Dormagen. Ab sofort können Jugendliche, die dieses Jahr 18 Jahre alt werden, ihren Kulturpass in der Stadtbibliothek Dormagen einsetzen. Der Kulturpass kann sowohl für die Jahresgebühr des Bibliotheksausweises als auch für Veranstaltungen benutzt werden.


Anmerkung: Mehr Informationen finden Interessierte im Internet unter www.kulturpass.de/jugendliche.

weiterlesen... 'Kulturpass kann auch in der Stadtbibliothek eingesetzt werden' (410 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Vorreiter beim Ausbau von Photovoltaikanlagen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Die Stadt Dormagen hat den Zubau von Photovoltaikanlagen im vergangenen Jahr deutlich gesteigert. Das ist das Ergebnis einer Studie des Vergleichsportals Selfmade Energy. So sind in 2023 insgesamt 2.086 neue Photovoltaikanlagen entstanden und damit rund 66 Prozent mehr als im Jahr zuvor (1.258).




weiterlesen... 'Vorreiter beim Ausbau von Photovoltaikanlagen' (1664 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Stadt Dormagen lädt zum Bürgerdialog ein

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Die Stadt Dormagen lädt die Bürgerinnen und Bürger aus Zons für Dienstag, 20. Februar, zum Bürgerdialog in die Pfarrscheune, Wendelstraße 20, ein. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Es werden unter anderem ein möglicher Neubau der Friedrich-von-Saarwerden-Grundschule, die aktuelle Situation der Flüchtlingsunterbringung und die Sportanlage thematisiert.




weiterlesen... 'Stadt Dormagen lädt zum Bürgerdialog ein' (827 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

„Jugend musiziert“

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
11 Dormagener Talente qualifizierten sich für Landeswettbewerb

192 musikalische Talente aus dem Rhein-Kreis Neuss haben am vergangenen Wochenende beim 61. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ ihr Können unter Beweis gestellt. Sie spielten im Dormagener Kulturhaus und in der Kulturhalle vor. Insgesamt 160 von ihnen erzielten in ihrer jeweiligen Kategorie einen 1. Preis, 62 davon qualifizierten sich sogar für den Wettbewerb auf Landesebene im März. Darunter sind auch elf Dormagener Talente: Benjamin Anh Minh Le (Gitarre), Xhoni Xhavari (Gitarre), Elizan Aydin (Baglama), Mihrima Aydin (Baglama), Amilia Mertens (Querflöte und Fagott), Maximilian Heuwinkel (Querflöte), Jinlin Wang und Greta Wang (Duo Klavier), Leticia Elisa Braun und Duc Thien Huynh (Duo Klavier) und Fabian Kempkes (Horn).




weiterlesen... '„Jugend musiziert“' (2504 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Die Renaissance des Kraftwerks Frimmersdorf ?

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Keimzelle für Innovationen, Arbeitsplätze und Kultur

Grevenbroich. Heute wurden die Pläne für die Nachnutzung des Kraftwerkstandortes Frimmersdorf vorgestellt. Dazu erklärt Daniel Rinkert, Bundestagsabgeordneter für den Rhein-Kreis Neuss:
Grevenbroich. "In Frimmersdorf erwacht das Kraftwerk zu neuem Leben. Nicht mehr als Quelle für Energie, sondern zukünftig als Quelle für Innovationen, neue Arbeitsplätze und Kultur.




weiterlesen... 'Die Renaissance des Kraftwerks Frimmersdorf ?' (1776 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Nächste Sitzung des Seniorenbeirats am 7. Februar im Kulturhaus

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Dormagen. Die nächste Sitzung des Seniorenbeirats der Stadt Dormagen findet am Mittwoch, 7. Februar, um 10 Uhr statt. Getagt wird diesmal an neuer Örtlichkeit: im DINT-Raum des Kulturhauses an der Langemarkstraße 1-3. Interessierte Besucherinnen und Besucher sind herzlich willkommen.




weiterlesen... 'Nächste Sitzung des Seniorenbeirats am 7. Februar im Kulturhaus' (971 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Befall von Riesenporling

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Blutbuche kann nicht erhalten werden

Die markante Blutbuche an der Bismarckstraße in Nievenheim muss in den nächsten Wochen entfernt werden. Aktuelle Untersuchungen haben gezeigt, dass der Baum und dessen Wurzeln in erheblichem Maße vom sogenannten Riesenporling befallen sind und nicht mehr gerettet werden kann. Der Riesenporling ist ein Pilz, der die Stabilität des Baumes erheblich beeinträchtigt und dessen Standfestigkeit gefährdet. Obwohl am Baum äußerlich kaum erkennbar, ist die Verkehrssicherheit nicht mehr gewährleistet. Vor Ort soll ein neuer Baum gepflanzt werden.




Druckerfreundliche Ansicht

Alle Bürgerinnen und Bürger sind von 18 bis 19.30 Uhr herzlich eingeladen, sich

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Stadt Dormagen informiert

Hitze, Trockenheit und Starkregen – der Klimawandel ist im vollen Gange. Ein präventiver Schutz reicht nicht mehr alleine aus, es muss auch aktiv auf die Veränderungen reagiert werden. Die Stadt Dormagen hat deshalb beschlossen, die mit dem Klimawandel einhergehenden Risiken und Gefahren zu untersuchen und eine Strategie zur Anpassung an den Klimawandel zu entwickeln. Seit Sommer 2023 erstellt Klimaanpassungsmanager Janis Hackbarth ein umfassendes Konzept. Bei einer Auftaktveranstaltung am Dienstag, 30. Januar, informiert die Stadt über den aktuellen Stand.




weiterlesen... 'Alle Bürgerinnen und Bürger sind von 18 bis 19.30 Uhr herzlich eingeladen, sich ' (968 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Einbrüche in Schulen und Kitas

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Stadt Dormagen setzt Belohnung aus

In den vergangenen Wochen und Monaten sind Unbekannte in mehrere Dormagener Schulen und Kitas eingebrochen und haben wertvolle Elektrogeräte gestohlen. Zur Ermittlung der Täterinnen und Täter hat die Stadt Dormagen nun eine Belohnung ausgesetzt. Bürgerinnen und Bürger, die sachdienliche Hinweise geben können, die zur Klärung der Taten führen, werden mit bis zu 10.000 Euro belohnt.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich an das Rechtsamt der Stadt Dormagen per E-Mail an rechtsamt@stadt-dormagen.de oder telefonisch unter 02133 257 472 zu melden.

Die Stadt Dormagen bittet darum, den Aufruf zu verbreiten.




Druckerfreundliche Ansicht

Farbenfroher Fassaden-Schmuck

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Dormagen. Langjähriger Leerstand an der Kölner Straße wird jetzt optisch aufgewertet
Dormagen. Dank Fördermitteln des Landes Nordrhein-Westfalen ist die Kölner Straße kurz vor Jahresende um einen Hingucker reicher. Die seit langem leerstehende Immobilie an der Kölner Straße 119 wurde in Teilen verhüllt: Eine farbenfrohe Straßenansicht der nördlichen „Kö“, auf Planen gedruckt, ziert die Fassade. Bedruckte Folien auf der Fensterfront zeigen nun einladende Sortimente statt dunkler Leere. Die Botschaft: Unsere Fußgängerzone ist lebendig und attraktiv.




weiterlesen... 'Farbenfroher Fassaden-Schmuck' (2571 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Keine Nutzungsgebühren für Sportstätten

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rommerskirchen Der Haushaltsentwurf für 2024 ist eingebracht, spätestens nach Neujahr beginnen die Fraktionen mit ihren Beratungen. Eines ist jedoch bereits jetzt sicher: „Die Sportvereine werden für die Sportstätten und das Sonnenbad auch weiterhin keine Nutzungsgebühren entrichten müssen. Dies nicht allein für 2024, sondern auch darüber hinaus“, sagt Bürgermeister Dr. Martin Mertens.




weiterlesen... 'Keine Nutzungsgebühren für Sportstätten' (534 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Zwei Luchse sind in den Tannenbusch eingezogen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Dormagen. Der Tierpark Tannenbusch hat zwei neue Bewohner: Vor zwei Tagen sind zwei eurasische Luchse in das neue Gehege unterhalb des Spielplatzes eingezogen. Die beiden Männchen sind im Mai in Gefangenschaft geboren und kommen aus der Greifvogelstation und Wildfreigehege in Hellenthal. Vor dem Einzug in ihr neues Zuhause wurde dafür die alte Vogelvoliere im Tannenbusch umgebaut und vergrößert.




weiterlesen... 'Zwei Luchse sind in den Tannenbusch eingezogen' (1998 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Bürgermeister bietet Sprechstunde an

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rommerskirchen. Bürgermeister Dr, Martin Mertens bietet am Dienstag, 28. November von 14 bis 15.30 Uhr wieder eine Bürgersprechstunde an. Teilnehmen können alle Interessierten, wobei eine Anmeldung via online nötig und unter buergermeisterbuero@rommerskirchen.de möglich ist.



Druckerfreundliche Ansicht

Stand zweiter Wasseruhr melden

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rommerskirchen. Zahlreiche Haushalte in Rommerskirchen haben eine 2. Wasseruhr für die Gartenbewässerung installiert, mit der das Wasser erfasst wird, das nicht dem Kanal zugeführt wird.
Um die Frischwassermenge, die nicht dem Kanal zugeführt wurde bei der Schlussrechnung der Kreiswerke zu berücksichtigen, muss der Zählerstand der 2. Wasseruhr dem Steueramt der Gemeinde Rommerskirchen zum 1. Dezember eines jeden Jahres unaufgefordert schriftlich mitgeteilt werden. Dies kann per Mail an steueramt@rommerskirchen.de erfolgen.

Folgende Angaben sind zwingend erforderlich:
Adresse des Objekts, Zählernummer der 2. Wasseruhr und deren Zählerstand.
Besitzer einer Regenwassernutzungsanlage müssen ebenfalls die Zählerstände an das Steueramt melden.



Druckerfreundliche Ansicht

Angriff auf Mitarbeiter des Ordnungsamtes

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Kaarst. Eine unbekannte Person hat gestern Vormittag einen uniformierten Mitarbeiter des Kaarster Ordnungsamtes körperlich angegriffen und verletzt. Zuvor hatte der Ordnungsamt-Mitarbeiter den Unbekannten im Stadtzentrum beobachtet, wie dieser mit einer Unterschriftenmappe gezielt auf ältere Personen zugegangen war, um sie in ein Gespräch zu verwickeln.




weiterlesen... 'Angriff auf Mitarbeiter des Ordnungsamtes' (1466 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Feuerwehr-Musikzug lädt zum Herbstkonzert „Originale“

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Dormagen. Der Musikzug der Feuerwehr Dormagen hat in den vergangenen Monaten ausgiebig geprobt. Musikliebhabende dürfen sich auf das Herbstkonzert „Originale“ freuen, das am Samstag, 28. Oktober, um 18 Uhr in der Aula des Norbert Gymnasiums Knechtstedens stattfinden wird.


Anmerkung: NGK am 28. Oktober

weiterlesen... 'Feuerwehr-Musikzug lädt zum Herbstkonzert „Originale“' (1065 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Langanhaltende Stromausfälle

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Stadt Dormagen veröffentlicht Informationsflyer

Auch wenn die Stromversorgung in Deutschland zu einer der sichersten Europas zählt, können langanhaltende Stromausfälle auch in Dormagen nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Insbesondere aufgrund der Auswirkungen des Ukraine-Krieges ist die Vorbereitung auf eine mögliche Energiemangellage wichtiger geworden. Daher hat die Stadt Dormagen einen Informationsflyer mit Verhaltensempfehlungen für den Ernstfall zusammengestellt. Der Flyer liegt der nächsten Ausgabe des Rheinischen Anzeigers bei und wird am Samstag, 21. Oktober allen Dormagener Haushalten zugestellt.


Anmerkung: Weitere Informationen zum Thema Stromausfall sowie der Flyer zum Download stehen unter www.dormagen.de/stromausfall zur Verfügung.

weiterlesen... 'Langanhaltende Stromausfälle' (2410 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Stadt Dormagen geht neue Wege

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
OGS-Schulungsprogramm wird weiter ausgebaut.

Die Stadt Dormagen unterstützt die freien Träger des Offenen Ganztags auch weiterhin bei der Qualifizierung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Durch eine zertifizierte Hochschulweiterbildung zur Ganztagspädagogin oder zum Ganztagspädagogen baut die Stadt das bereits umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebot aus.




weiterlesen... 'Stadt Dormagen geht neue Wege' (2125 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Entdeckung von „Drogenplantage“ in Vanikum

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Vanikum. Anlässlich eines Wasserschadens infolge eines defekten Rohrs in einem Einfamilienhaus an der Hauptstraße machte der Löschzug Rommerskirchen am Dienstag (10. Oktober) gegen Mittag eine nicht alltägliche Entdeckung: Unversehens fanden sich die Feuerwehrleute nämlich mit einer regelrechten Drogenplantage konfrontiert.




weiterlesen... 'Entdeckung von „Drogenplantage“ in Vanikum' (867 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Michaelismarkt in der City

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Erfolgreicher Herbstauftakt verbindet Norden und Süden

Dormagen. Jung und Alt trafen sich am vergangenen Sonntag, um bei besten Wetter den Herbstanfang zu feiern. Der Michaelismarkt förderte traditionell die Begegnung und Geselligkeit im Herzen der Stadt. Vom Norden bis in den Süden der siebenhundert Meter langen Fußgängerzone gaben sich die Händler der Stadt und Anbieter aus den Bereichen Genuss, Kunsthandwerk sowie engagierte Vereine aus Dormagen und der Umgebung ein Stelldichein.




weiterlesen... 'Michaelismarkt in der City' (2530 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Petition zum Erhalt der Gaststätte „Haus Bismarck“

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Dormagen. Am Dienstag, 26. September, hat Bürgermeister Erik Lierenfeld eine Petition zum Erhalt der Gaststätte „Haus Bismarck“ im Neuen Rathaus entgegengenommen. Mehr als 2.500 Bürgerinnen und Bürger haben die Petition bislang unterschrieben. Auch Erik Lierenfeld hat sich in die Liste eingetragen.




weiterlesen... 'Petition zum Erhalt der Gaststätte „Haus Bismarck“' (1739 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis