Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Achtung! Teilzeitpflegekräfte für den mobilen Einsatz als Seniorenbetreuer gesucht. Keine Pflege, keine Nachtdienst, kein Wochenenddienst, fester Kundenstamm. #Einsatzgebiet Meerbusch, Krefeld und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774 www.lebensfluss-online.de

Online  
Aktuell 16 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  


70 Erkrankte wieder geheilt

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Aktuell 245 mit dem Coronavirus Erkrankte im Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss. Im Rhein-Kreis Neuss ist bei 245 aktuell erkrankten Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Kreisweit 70 Personen sind bereits wieder von der Infektion genesen. Von den aktuell mit dem Virus infizierten Personen wohnen 99 in Neuss, 41 in Dormagen, 37 in Grevenbroich, 25 in Meerbusch, 14 in Korschenbroich, 12 in Kaarst, 10 in Jüchen und 7 in Rommerskirchen. Unverändert vier Erkrankte sind an den Folgen der Infektion gestorben. Insgesamt wurden somit 319 Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Kreis Neuss bestätigt.




weiterlesen... '70 Erkrankte wieder geheilt' (1473 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Kreis plant kreisweites Diagnosezentrum in Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss/Neuss. Nach den bereits auf Hochtouren laufenden Corona-Teststellen in Neuss und Grevenbroich soll im Rhein-Kreis Neuss zum 1. April auch ein Diagnosezentrum für Atemwegserkrankungen seinen Betrieb aufnehmen.




weiterlesen... 'Kreis plant kreisweites Diagnosezentrum in Neuss' (916 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Polizei und Ordnungsamt gehen gemeinsam auf Streife

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Dormagen. Die Polizei und das Ordnungsamt der Stadt Dormagen gehen zur Überwachung des seit Montag geltenden Kontaktverbots gemeinsam auf Streife. Im Rahmen der Ordnungspartnerschaft erhalten die Kommunen gezielte Unterstützung von Polizeibeamtinnen und -beamten. Das gemeinsame Ziel lautet aktuell: Die Bevölkerung bestmöglich vor der weiteren Ausbreitung der Corona-Pandemie zu schützen.




weiterlesen... 'Polizei und Ordnungsamt gehen gemeinsam auf Streife' (698 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

25 Erkrankte wieder genesen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Aktuell 256 Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss. Aktuell sind im Rhein-Kreis Neuss 256 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 25 Personen sind kreisweit bereits wieder von der Infektion genesen. Von den mit dem Virus infizierten Personen wohnen 94 in Neuss, 42 in Dormagen, 38 in Grevenbroich, 36 in Meerbusch, 22 in Kaarst, 14 in Korschenbroich, 8 in Jüchen und 2 in Rommerskirchen. Unverändert drei Erkrankte sind an den Folgen der Infektion gestorben.




weiterlesen... '25 Erkrankte wieder genesen' (1498 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Finanzhilfe für die Unternehmen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Düsseldorf/Romerskirchen. Um kleinen und mittleren Unternehmen aus allen Wirt- schaftsbereichen sowie Solo-Selbstständigen und Freiberuflern und der Corona-Krise zu unterstützen, hat die Bundesregierung umfangreiche Hilfspakete versprochen. Die „Corona-Soforthilfe“ richte sich dabei vor allem an Kleinstunternehmen und Soloselbstständige. Ein entsprechender Antrag werde am 27. März im Laufe des Tages auf der Internetseite des Wirtschaftsministeriums online gestellt.




weiterlesen... 'Finanzhilfe für die Unternehmen' (4995 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Stadt begrüßt Entscheidung zu Elternbeiträgen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Die Stadt Kaarst begrüßt die Entscheidung von Land und kommunalen Spitzenverbänden, die Elternbeiträge für Kitas, Tagespflege und Offenen Ganztag im April auszusetzen. „Das ist für ganz viele Kaarster Familien eine gute Nachricht“, sagt Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus. Schließlich würden die Familien seit zwei Wochen bereits keine Leistung mehr abrufen. Bis zum Ende der Osterferien bleiben Kitas, Schulen und Kindertagespflege mindestens geschlossen.




weiterlesen... 'Stadt begrüßt Entscheidung zu Elternbeiträgen' (907 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Park in Schloss Dyck weiter für Spaziergänger geöffnet

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Park in Schloss Dyck mit strengen Verhaltensregeln weiter für Spaziergänger geöffnet
Bei strahlender Frühlingssonne ist der gerade prachtvoll erblühende Schlosspark weiter für Besucher geöffnet. Wenn auch mit eingeschränktem Angebot, denn auch die Stiftung Schloss Dyck hat eine Vielzahl ihrer Angebote einstellen müssen: Ausstellungen, Spielplätze, Restaurant und Café geschlossen; Führungen und Veranstaltungen abgesagt.


Anmerkung: Aktuelle Öffnungszeiten für Park und Gärten:
Dienstag – Sonntag, 10.00 bis 17.00 Uhr, ab 29. März 10.00 bis 18.00 Uhr


weiterlesen... 'Park in Schloss Dyck weiter für Spaziergänger geöffnet' (3725 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

17 Erkrankte wieder genesen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Aktuell 220 Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss. Aktuell ist im Rhein-Kreis Neuss bei 220 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Kreisweit sind mittlerweile 17 Personen bereits wieder von der Infektion genesen. Unverändert drei Erkrankte sind an den Folgen der Infektion gestorben. Von den mit dem Virus infizierten Personen wohnen 71 in Neuss, 40 in Dormagen, 35 in Grevenbroich, 34 in Meerbusch, 20 in Kaarst, 11 in Korschenbroich, 7 in Jüchen und 2 in Rommerskirchen.




weiterlesen... '17 Erkrankte wieder genesen' (1473 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Infektionsschutz-Team ist unermüdlich im Corona-Einsatz

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Das Infektionsschutz-Team des Kreisgesundheitsamts steht in diesen Zeiten besonders im Fokus. Abgesehen von den Ermittlungen in neuen Corona-Fällen müssen über 1000 Bürgerinnen und Bürger in Quarantäne täglich telefonisch erreicht werden. „Wir verfügen nicht nur über eine ausgezeichnete Infrastruktur, sondern auch über viel engagiertes Personal, für dessen vorbildlichen Einsatz wir jetzt schon Danke sagen“, so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke.




weiterlesen... 'Infektionsschutz-Team ist unermüdlich im Corona-Einsatz' (1776 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Corona-Teststelle Grevenbroich seit einer Woche in Betrieb

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss/Grevenbroich. Vor einer Woche hat die zentrale Corona-Teststelle in Grevenbroich ihren Betrieb aufgenommen. Auf Grund des Bedarfs wird der zunächst auf drei Tage begrenzte Betrieb nun auf fünf Tage erweitert. Jeweils von 13 Uhr bis 15 Uhr führen niedergelassene Ärzte für je zwei Stunden Abstrichtests im Auerbachhaus durch.




weiterlesen... 'Corona-Teststelle Grevenbroich seit einer Woche in Betrieb' (2646 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Häusliche Betreuung von Corona-Patienten

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Kreis unterstützt ambulante Pflegedienste

Rhein-Kreis Neuss. Mit dem Fortschreiten der Corona-Epidemie steigt die Knappheit an Ressourcen wie Desinfektionsmittel, Masken und Kittel. Betroffen sind auch die ambulanten Pflegedienste. Dies wurde jetzt bei einem Arbeitstreffen mit Vertretern dieser Dienste im Rhein-Kreis Neuss deutlich, zu dem die Wohn- und Teilhabegesetz-Behörde (früher Heimaufsicht) des Kreises eingeladen hatte. Wenn sich unter ihren Patienten Corona-Erkrankte befinden und es Engpässe bei der Ausrüstung gibt, können sie sich nun an den Rhein-Kreis Neuss wenden.




weiterlesen... 'Häusliche Betreuung von Corona-Patienten' (1176 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Kommunen begrüßen Rettungsschirmgesetz

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Kommunale Handlungsfähigkeit sichern

Düsseldorf. Die kommunalen Spitzenverbände in Nordrhein-Westfalen begrüßen im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie das NRW-Rettungsschirmgesetz mit einem Sondervermögen von bis zu 25 Milliarden Euro. Das sichert die kurzfristige Handlungsfähigkeit des Landes finanziell ab. Für den Umgang mit der Corona-Krise und die Bewältigung der direkten und indirekten Folgen ist ein solcher Schritt unabdingbar.




weiterlesen... 'Kommunen begrüßen Rettungsschirmgesetz ' (5217 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Ergänzende Informationen zur Corona-Krise

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Jüchen:- Die Stadt Jüchen ist nach § 3 der Verordnung zur Regelung von Zuständigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz zuständige Ordnungsbehörde und hat durch fünf Allgemeinverfügungen zu Verhaltensregeln zur Verhinderung der Infektionsketten, z.B. Verbot von Versammlungen unter freiem Himmel, erlassen. Die Allgemeinverfügungen sind auf der Homepage der Stadt nachzulesen.




weiterlesen... 'Ergänzende Informationen zur Corona-Krise' (695 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Stadt erhält Förderung für Umgestaltung Rathausstraße

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Kaarst. Die Planung zur Umgestaltung des Vorplatzes Altes Rathaus/St. Martinus an der Rathausstraße in Kaarst kann weitergehen. Das Land NRW fördert die Maßnahme mit 623.000 Euro aus dem Städtebauförderprogramm. Die Umgestaltung ist Teil des IEHK und ein Gemeinschaftsprojekt der Kirchengemeinde St. Martinus und der Stadt Kaarst.




weiterlesen... 'Stadt erhält Förderung für Umgestaltung Rathausstraße' (791 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 220 Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Aktuell ist im Rhein-Kreis Neuss bei 220 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Unverändert drei Erkrankte sind an den Folgen der Infektion gestorben. Kreisweit sind zehn Personen bereits wieder von der Infektion genesen. Von den mit dem Virus infizierten Personen wohnen 71 in Neuss, 39 in Dormagen, 37 in Grevenbroich, 32 in Meerbusch, 20 in Kaarst, 12 in Korschenbroich, 7 in Jüchen und 2 in Rommerskirchen.




weiterlesen... 'Aktuell 220 Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Kreis Neuss' (1942 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Zehn Erkrankte wieder genesen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Aktuell 179 Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss. Aktuell ist im Rhein-Kreis Neuss bei 179 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Unverändert drei Erkrankte sind an den Folgen der Infektion gestorben. Kreisweit sind zehn Personen bereits wieder von der Infektion genesen. Von den mit dem Virus infizierten Personen wohnen 39 in Neuss, 36 in Grevenbroich, 33 in Dormagen, 30 in Meerbusch, 20 in Kaarst, 11 in Korschenbroich, 8 in Jüchen und 2 in Rommerskirchen.




weiterlesen... 'Zehn Erkrankte wieder genesen' (1489 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

So lief Tag eins des neuen Kontaktverbots

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Dormagen. Um Mitternacht ist das neue Kontaktverbot der nordrhein-westfälischen Landesregierung in Kraft getreten. In Dormagen wird die Einhaltung der neuen Regeln vor allem vom städtischen Ordnungsdienst überwacht. Zuwiderhandlungen können mit einem Ordnungsgeld von 200 bis 25.000 Euro geahndet werden. „Die ersten Rückmeldungen zeigen aber, dass es ganz gut klappt“, resümiert Bürgermeister Erik Lierenfeld die ersten Stunden.




weiterlesen... 'So lief Tag eins des neuen Kontaktverbots' (3036 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Schadstoffmobil vorerst nicht mehr unterwegs

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie wird das Angebot zur mobilen Entsorgung von Schadstoffen aus Privathaushalten ab dem 24. März vorübergehend eingestellt. Dies teilt das Amt für Umweltschutz des Rhein-Kreises Neuss mit. Das Schadstoffmobil des Kreises ist sonst in allen kreisangehörigen Kommunen – außer Korschenbroich - unterwegs. Zum Schadstoffmobil in der Stadt Korschenbroich gelten die Veröffentlichungen der Stadt. Das Schadstoffmobil für den gewerblichen Bereich, das auf Anforderung auch Arztpraxen entsorgt, wird weiter betrieben.




weiterlesen... 'Schadstoffmobil vorerst nicht mehr unterwegs' (465 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Mit Kontaktverbot einheitliche Leitlinie für Kommunen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Düsseldorf/Dormagen. Die NRW-Landesregierung hat mit einem weitreichenden Kontaktverbot eine einheitliche Leitlinie für die Kommunen im Kampf gegen das Coronavirus vorgegeben. Dormagens Bürgermeister Erik Lierenfeld begrüßte den Schritt: „Es ist uns – das hat dieses Wochenende gezeigt – endlich gelungen, das öffentliche Leben spürbar herunterzufahren.




weiterlesen... 'Mit Kontaktverbot einheitliche Leitlinie für Kommunen' (5522 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 133 Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Aktuell ist im Rhein-Kreis Neuss bei 133 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Unverändert sind drei Erkrankte an den Folgen der Infektion gestorben. Kreisweit zwei Personen sind bereits wieder von der Infektion genesen.




weiterlesen... 'Aktuell 133 Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Kreis Neuss' (2202 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 112 Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Aktuell ist im Rhein-Kreis Neuss bei 112 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Eine 84-jährige Frau aus Dormagen und ein 92-jähriger Mann aus Rommerskirchen sind heute an den Folgen des Virus gestorben. Beide litten unter Vorerkrankungen. Damit steigt die Zahl der Todesopfer aus dem Kreisgebiet auf drei. Kreisweit zwei Personen sind bereits wieder von der Infektion genesen. Von den mit dem Virus infizierten Personen wohnen 25 in Meerbusch, 23 in Dormagen, 19 in Grevenbroich, 18 in Neuss, 14 in Kaarst, 7 in Korschenbroich 4 in Jüchen und 2 in Rommerskirchen.




weiterlesen... 'Aktuell 112 Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Kreis Neuss' (1492 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Schließung Kindertagesstätte in Kelzenberg

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Jüchen. Die städtische Kindertagesstätte in Kelzenberg ist ab sofort geschlossen. Eine Erzieherin der Kindertagesstätte wurde positiv auf Corona-Virus getestet. Alle Eltern der Kinder wurden bereits über die Schließung informiert. Über die weiteren Maßnahmen entscheidet das Kreisgesundheitsamt.




weiterlesen... 'Schließung Kindertagesstätte in Kelzenberg' (448 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Drei infizierte Personen nun auch in Rommerskirchen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Ansammlungsverbot für mehr als fünf Personen

Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich auch die ersten Personen in der Gemeinde Rommerskirchen mit dem neu- artigen Corona-Virus (Covid-19) infizieren würden.
„Wir sind darauf vorbereitet gewesen. Die Personen stehen bereits unter Quarantäne“, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens, „und auch die Kontaktpersonen werden derzeit vom Gesundheitsamt und der Gemeindeverwaltung ver- folgt.“




weiterlesen... 'Drei infizierte Personen nun auch in Rommerskirchen ' (1030 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 95 Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Aktuell ist im Rhein-Kreis Neuss bei 95 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Eine 88-jährige Frau mit Vorerkrankungen aus Neuss ist heute an den Folgen des Virus gestorben. Sie ist das erste Todesopfer aus dem Kreisgebiet. Kreisweit zwei Personen sind bereits wieder von der Infektion genesen. Von den mit dem Virus infizierten Personen wohnen 22 in Meerbusch, je 16 in Grevenbroich und Dormagen, 15 in Neuss, 13 in Kaarst, 7 in Korschenbroich sowie je 3 in Jüchen und Rommerskirchen.




weiterlesen... 'Aktuell 95 Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Kreis Neuss' (1476 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Sozialhilfe-Anträge sollen wegen Corona großzügig bearbeitet werden

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Anträge auf Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung sowie andere Arten der Sozialhilfe sollen in der Corona-Krise „niederschwellig“ ermöglicht werden. Das geht aus einer sogenannten Rundverfügung des Rhein-Kreises Neuss hervor, die Dirk Brügge unterzeichnet hat. „Wir helfen damit den Menschen in unserer Heimat, damit sie neben den Ängsten um die Gesundheit nicht noch Ängste ums wirtschaftliche Überleben ausstehen müssen“, so der Kreisdirektor und Sozialdezernent.




weiterlesen... 'Sozialhilfe-Anträge sollen wegen Corona großzügig bearbeitet werden' (1152 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Neue Allgemeinverfügung regelt Zugang zu Lebensmittelgeschäften

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rommerskirchen. Im Rahmen einer Allgemeinverfügung hat die Gemeinde Rommerskirchen am 19.03.2020 neue Regelungen, die aufgrund des sich verbreitenden Coronavirus zwingend notwendig sind, umgesetzt.




weiterlesen... 'Neue Allgemeinverfügung regelt Zugang zu Lebensmittelgeschäften' (933 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Sofortmaßnahmen für die Wirtschaft

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Stadt erlässt Gastronomen die Terrassengebühr und setzt auf Antrag Gewerbesteuerzahlungen aus

Dormagen. Die Stadt Dormagen und das Land Nordrhein-Westfalen reagieren mit ersten Maßnahmen auf die existenzielle Bedrohung kleiner und mittelständischer Unternehmen durch die Corona-Krise. Steuerstundungen und der Verzicht auf Gebühren sollen den Unternehmen kurzfristig „Luft zum Atmen“ verschaffen.


Anmerkung: Der kurze Draht zur SWD
Die SWD berät Unternehmen in der Corona-Krise telefonisch unter 02133/257-405 oder per Email an wirtschaft@stadt-dormagen.de.


weiterlesen... 'Sofortmaßnahmen für die Wirtschaft' (3403 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Corona: Überblick

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rommerskirchen. Aufgrund der aktuellen Lage und der Vorgaben von Bundes- und Landesbehörden sieht sich die Gemeinde gezwungen, mit weiteren Maßnahmen zu reagieren und das öffentliche Leben drastisch einzuschränken. „Es ist wichtig, dass alle verstehen, wie ernst die Situation ist und dass es gilt, soziale Kontakte auf das Nötigste zu beschränken“, betont Bürgermeister Dr. Martin Mertens.




weiterlesen... 'Corona: Überblick' (1760 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Unerlaubter Baumrückschnitt an der Franz-Rixen-Straße in Otzenrath

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Jüchen:- Durch Mitarbeiter des Baubetriebshofes der Stadt Jüchen wurde am 13. März festgestellt, dass insgesamt vier Straßenbäume auf der Franz-Rixen-Straße von Unbekannten radikal zurückgeschnitten wurden. Dabei wurden die Kronen der Feldahorne aus gärtnerischer Sicht unfachmännisch gestutzt und deren gesamtes Wuchsbild erheblich verändert. Der Rückschnitt ist in einem Umfang erfolgt, der weder aus baumpflegerischer Sicht noch aus Gründen der Verkehrssicherheit erforderlich und angemessen war. Das Schnittmaterial wurde auf dem benachbarten Spielplatz abgelegt.




weiterlesen... 'Unerlaubter Baumrückschnitt an der Franz-Rixen-Straße in Otzenrath' (1016 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Zwei Personen wieder genesen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Aktuell 49 Infektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss. Zwei Personen aus dem Rhein-Kreis Neuss sind bereits wieder von der Coronavirus-Infektion genesen. Aktuell ist kreisweit noch bei 49 Personen eine Infektion mit dem Virus nachgewiesen. Hiervon wohnen 16 in Meerbusch, 11 in Grevenbroich, 8 in Kaarst, 6 in Neuss, 4 in Korschenbroich sowie je 2 in Jüchen und Dormagen. 283 Personen konnten bereits wieder aus der Quarantäne entlassen werden, da sie nach Ablauf der 14-tägigen Inkubationszeit keine Krankheitssymptome zeigten.



weiterlesen... 'Zwei Personen wieder genesen' (502 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis