Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Achtung! Teilzeitpflegekräfte für den mobilen Einsatz als Seniorenbetreuer gesucht. Keine Pflege, keine Nachtdienst, kein Wochenenddienst, fester Kundenstamm. #Einsatzgebiet Meerbusch, Krefeld und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774 www.lebensfluss-online.de

Online  
Aktuell 7 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

Fotowettbewerb

verfasst von: redaktion am
Gesellschaft 
Rhein-Kreis Neuss sucht die schönsten Jahreszeiten-Fotos

Rhein-Kreis Neuss. Ganz gleich ob mit der Profi-Kamera oder mit dem Handy: Jeder kann mitmachen bei dem Fotowettbewerb, den der Rhein-Kreis Neuss auch in diesem Jahr veranstaltet. Unter dem Motto „Heimatbilder“ werden die schönsten Fotos aus dem Rhein-Kreis Neuss gesucht. Die 12 Siegeraufnahmen werden sowohl in Kalenderform als auch in den sozialen Medien des Kreises veröffentlicht. Auf die Gewinner warten jeweils 100 Euro und eine Jahreskarte für Schloss Dyck.
Bereits in den vergangenen Jahren hat die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu Fotowettbewerben aufgerufen und sehenswerte Motive erhalten.




weiterlesen... 'Fotowettbewerb' (1271 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 829 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Zahl der Todesopfer steigt auf 197

Rhein-Kreis Neuss. Ein 75-jähriger und ein 58-jähriger Mann aus Neuss sowie ein 94-jähriger Mann aus Jüchen und eine 48-jährige Frau aus Grevenbroich sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 197 (Vortag: 193). Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 829 Personen (Vortag: 829) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 122 (Vortag: 112) in einem Krankenhaus. Kreisweit 9 062 Personen (Vortag: 8 931) sind wieder von der Infektion genesen.




weiterlesen... 'Aktuell 829 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss' (2537 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Kooperation konkretisiert Wendersplatz-Wettbewerbsleitlinien

verfasst von: redaktion am
Politik 
„Der Wendersplatz ist ein zentraler Baustein in der Entwicklung der Innenstadt“

Neuss. Nirgendwo hat Neuss so viel Entwicklungspotenzial, wie auf der Achse vom Hafenkopf über den Wendersplatz bis hin zum Ende des Rennbahnparks. Die Kooperation aus SPD, Bündnis 90/Die Grünen und UWG/Aktiv für Neuss möchte daher sicherstellen, dass das vom Stadtrat beschlossene Wettbewerbsverfahren mit Hochdruck umgesetzt wird – und konkretisiert aus diesem Grund mit einem umfangreichen Antrag die Vorgaben für das vorgesehene Wettbewerbsverfahren. „Wir möchten sicherstellen, dass das Wettbewerbsverfahren im nächsten Jahr abgeschlossen wird“, erklärt Gina Jacobs als planungspolitische Sprecherin der SPD Neuss.




weiterlesen... 'Kooperation konkretisiert Wendersplatz-Wettbewerbsleitlinien' (2348 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Nein zur Schließung der Geburtsstation!

verfasst von: redaktion am
Politik 
Die Station im Krankenhaus Grevenbroich muss bleiben

Grevenbroich. Die geplante Schließung ist gutes Beispiel dafür, dass es heutzutage nur noch um Geld geht - Geld ist wichtiger als der Mensch bzw. die zukünftige Generation!
Die Geburts- und Entbindungsstation des Elisabeth-Krankenhauses in Grevenbroich (Rheinland Klinikum) soll plötzlich und unerwartet zum 1. Februar 2021 geschlossen werden! Offiziell, so wird mitgeteilt, aus Personalmangel; das ist aber für Die LINKE in Grevenbroich nicht glaubhaft.




weiterlesen... 'Nein zur Schließung der Geburtsstation!' (2255 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Sachstand des geplanten Sport-und Spielplatzes in Dormagen-Mitte

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. Bereits 2018 wurde auf Initiative der CDU die Errichtung eines inklusiven Sport- und Spielplatzes für alle Generationen in Dormagen-Mitte im Budget berücksichtigt. Nun sei es Zeit, das Thema voranzutreiben, sagt Ratsmitglied Dr. Michael Conrad als Wahlkreisbetreuer: „Wir wollen die Weiterentwicklung des Platzes zu einem inklusiven Sport und Spielplatz für alle Generationen mit hohem Erlebniswert und großer Aufenthaltsqualität voranbringen.“




weiterlesen... 'Sachstand des geplanten Sport-und Spielplatzes in Dormagen-Mitte' (1536 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Stadt gibt erste iPads an Schüler aus

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Kaarst. Nach wochenlagen Lieferschwierigkeiten sind nun die ersten 750 der insgesamt 3400 iPads für Kaarster Schüler bei der Stadt Kaarst eingetroffen. Seit Montag wurden die Geräte an der Realschule ausgegeben, ab der kommenden Woche folgt dann die Gesamtschule, das Georg-Büchner-Gymnasium und das Albert-Einstein-Gymnasium. Schuldezernent Dr. Sebastian Semmler ist froh, dass es jetzt endlich losgeht: „Das Lernen im Distanzunterricht stellt alle Beteiligten vor eine besondere Herausforderung. Nicht nur technisch, sondern auch aufgrund der fehlenden persönlichen Austauschs. Wir hoffen, dass die nun begonnene Ausgabe der Geräte auch einen kleinen Motivationsschub für die Schüler mit sich bringt.“




weiterlesen... 'Stadt gibt erste iPads an Schüler aus' (1249 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Das ändert sich mit der neuen Coronaschutzverordnung

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Auf Grundlage der Beschlüsse aus der Bund-Länder-Beratung am 19. Januar ergreift das Land Nordrhein-Westfalen weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Die bereits bestehenden Beschränkungen wurden vorzeitig bis zum 14. Februar verlängert. Darüber hinaus gilt ab dem 25. Januar eine verschärfte Maskenpflicht. In öffentlichen Verkehrsmitteln, medizinischen Einrichtungen und Geschäften müssen künftig medizinische Schutzmasken getragen werden.


Anmerkung: Weitere wichtige Informationen zum Thema Coronavirus unter www.dormagen.de/coronavirus.

weiterlesen... 'Das ändert sich mit der neuen Coronaschutzverordnung' (5089 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 829 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Zahl der Todesopfer steigt auf 193

Rhein-Kreis Neuss. Eine 85-jährige und eine 80-jährige Frau aus Meerbusch sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 193 (Vortag: 191). Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 829 Personen (Vortag: 751) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 112 (Vortag: 110) in einem Krankenhaus. Kreisweit 8 931 Personen (Vortag: 8 895) sind wieder von der Infektion genesen.




weiterlesen... 'Aktuell 829 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss' (2527 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Jugend im Blick – Landtag to go!

verfasst von: redaktion am
Politik 
Heike Troles MdL startet Informationskampagne über Landespolitik

Düsseldorf. Die kontaktreduzierenden Maßnahmen gepaart mit der Maßgabe zum Homeoffice werden auch im Landtag Nordrhein-Westfalen konsequent umgesetzt. Dementsprechend sind Besuche und Gespräche im Landtag mit interessierten Gästen aktuell nicht wie gewohnt möglich. Dazu zählen auch die ausbleibenden Besuche von Schulklassen und anderer Gruppen junger politikinteressierter Gäste. Um dennoch einen Informationskanal zwischen Jugend und Landespolitik offenzuhalten, hat sich die CDU-Landtagsabgeordnete Heike Troles die Aktion Landtag to go! überlegt. Was dahinter steckt, teilt die Landtagsabgeordnete gleich mit:




weiterlesen... 'Jugend im Blick – Landtag to go!' (1244 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

SPD-Stadträtin Jenny Gnade bietet telefonische Bürgersprechstunde an

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. Zur telefonischen Bürgersprechstunde lädt SPD-Stadträtin Jenny Gnade am kommenden Mittwoch, 27. Januar 2021, zwischen 18 und 19 Uhr ein. Sie freut sich auf Gespräche mit Bürger*innen rund um kommunalpolitische Themen, beantwortet Fragen und nimmt Anliegen entgegen, die sie dann weiter in die politischen Gremien leitet. Die SPD-Ortsvereinsvorsitzenden für Dormagen ist in der genannten Zeit unter der Telefonnummer 02133 / 979 9688 zu erreichen.




weiterlesen... 'SPD-Stadträtin Jenny Gnade bietet telefonische Bürgersprechstunde an' (363 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Ratsbefugnisse sollen an Hauptausschuss übertragen werden

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Dormagen. Bürgermeister Erik Lierenfeld hat am Donnerstag, 21. Januar, den Mitgliedern des Stadtrats vorgeschlagen, die Ratsbefugnisse für die Dauer der pandemischen Lage an den Hauptausschuss zu übertragen. Bis Dienstag, 26. Januar, sollen alle 44 Ratsmitglieder entscheiden, ob sie dem Vorschlag zustimmen. Erforderlich ist, dass Zweidrittel der Ratsmitglieder ihre Zustimmung erteilen.




weiterlesen... 'Ratsbefugnisse sollen an Hauptausschuss übertragen werden' (1917 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Falsche Anlage in Anschreiben an Impfberechtigte

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Termin kann unter beiden Telefonnummern vereinbart werden

Rhein-Kreis Neuss. In dieser Woche verschickt der Rhein-Kreis Neuss Einladungsschreiben zur Corona-Schutzimpfung an alle Personen ab 80 Jahren im Kreisgebiet. Die Schreiben bestehen aus einem Brief von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke sowie einem Anschreiben von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann.




weiterlesen... 'Falsche Anlage in Anschreiben an Impfberechtigte' (1008 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Toiletten im Rathaus geöffnet

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Öffentliche Toilettenanlagen in der Innenstadt aus Hygienegründen geschlossen, Appell an Geschäfte ihre Toiletten zur Verfügung zu stellen

Neuss. Derzeit ist das Angebot an öffentlich zugänglichen Toiletten in der Innenstadt eingeschränkt. Insbesondere fallen aktuell die Toiletten in der Gastronomie, aber auch in vielen Geschäften durch den Lockdown weg. Auch die öffentlichen Toilettenanlagen sind aus Hygienegründen derzeit geschlossen. Vor diesem Hintergrund weist die Stadtverwaltung darauf hin, dass die Toiletten im Rathaus am Bürgeramt weiterhin jedem zur Verfügung stehen.




weiterlesen... 'Toiletten im Rathaus geöffnet' (627 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 751 mit dem Coronavirus Infizierte

verfasst von: redaktion am
Zahl der Todesopfer steigt auf 191

Rhein-Kreis Neuss. Zwei Frauen aus Grevenbroich im Alter von 75 und 90 Jahren, eine 65-jährige Neusserin, eine 84-jährige Frau aus Korschenbroich sowie eine 92-jährige Jüchenerin sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 191 (Vortag: 186). Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 751 Personen (Vortag: 738) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 110 (Vortag: 110) in einem Krankenhaus. Kreisweit 8 895 Personen (Vortag: 8 819) sind wieder von der Infektion genesen.





weiterlesen... 'Aktuell 751 mit dem Coronavirus Infizierte' (3031 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Geschlossene Toiletten: CDU fordert flexible Lösung

verfasst von: redaktion am
Politik 
Neuss. Die CDU fordert schnelle und flexible Maßnahmen, damit auch in Zeiten des Lockdowns öffentliche Toiletten in der Innenstadt zur Verfügung stehen. „Der Bedarf ist zurzeit umso größer, da Restaurants und Läden als Alternativen wegfallen“, erklärt Thomas Kaumanns, Vorsitzender der CDU-Arbeitsgruppe Neuss-Mitte. „Vor allem für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen ist es kein Zustand, dass sie über Wochen und Monate keine Toiletten in der Innenstadt finden können.“




weiterlesen... 'Geschlossene Toiletten: CDU fordert flexible Lösung' (472 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Gesundheitsschutz hat einen Preis: Soziale Ungerechtigkeit

verfasst von: redaktion am
Politik 
Düsseldorf. Die Landesschülervertretung NRW unterstützt im generellen die Aussage der Bundespressekonferenz vom 19.01.2021. Die Schulen müssen weiterhin als Orte, an denen Infektionsgefahr besteht, gesehen werden und damit für den Präsenzunterricht geschlossen bleiben. Dennoch müssen soziale und ökonomische Probleme, speziell ärmerer Familien, stärker berücksichtigt werden. “Gerade in dieser Krise ist die Schere zwischen Arm und Reich in unserer Gesellschaft noch stärker zu spüren. Die massiv ungleiche Verteilung von Reichtum in Deutschland und aller Welt ist das Grundproblem!” so Sophie Halley aus dem Landesvorstand der LSV NRW




weiterlesen... 'Gesundheitsschutz hat einen Preis: Soziale Ungerechtigkeit' (1255 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

34 000 Einladungen zur Corona-Impfung

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Die Kreisverwaltung hat die Einladungs- und Informationsschreiben von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann zur Impfung gegen das Corona-Virus verschickt. Angeschrieben werden Bürger, die 80 Jahre oder älter sind und zu Hause leben. Genau 33 990 Briefe sind dazu kreisweit in die Post gegangen. Der Landrat appelliert in seinem persönlichen Schreiben an die Senioren, sich impfen zu lassen, um sich und andere zu schützen. Wer impfberechtigt ist und im Laufe dieser Woche kein Schreiben erhalten sollte, kann sich an die Corona-Hotline des Kreisgesundheitsamtes unter der Rufnummer 02181/601-7777 wenden.




weiterlesen... '34 000 Einladungen zur Corona-Impfung' (2162 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

25 Millionen Euro für Klimaschutzfonds

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
SPD, Grüne und UWG/Aktiv setzen Schwerpunkt für Haushaltsberatungen

Neuss. Zur Finanzierung von Klimaschutz-Maßnahmen soll in der Stadt Neuss ein 25 Millionen Euro schwerer Klimaschutzfonds gebildet werden. Darauf hat sich die neue Kooperation aus SPD, Bündnis 90/Die Grünen und UWG/Aktiv für Neuss verständigt und einen entsprechenden Antrag in den Ausschuss für Umwelt, Grünflächen und Klimaschutz eingebracht. Dieser wird Ende Januar in der Sitzung des Hauptausschusses bestätigt werden.




weiterlesen... '25 Millionen Euro für Klimaschutzfonds' (2082 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Stadt schaltet Hotline für Impftermine frei

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Die Stadt Kaarst wird die Vergabe von Impfterminen durch eine eigene Telefon-Hotline unterstützen. Dieses Angebot richtet sich in erster Linie an Personen, die mit der Terminvergabe über die Internetseite www.116117.de und der zentralen Telefonnummer (0800) 116 117 01 überfordert sind. Die Impftermine werden ab dem 25. Januar vergeben. Ebenfalls ab dem 25. Januar ist die städtische Telefonnummer 02131 987 273 besetzt.




weiterlesen... 'Stadt schaltet Hotline für Impftermine frei' (970 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Blutspendeaktion des Kreises und des DRK

verfasst von: redaktion am
Gesellschaft 
Auch Landrat und Kreisdirektor machten mit

Rhein-Kreis Neuss/Grevenbroich. Die Sporthalle des Erasmus-Gymnasiums in Grevenbroich fungierte jetzt als Blutspendezentrum. Grund war die Blutspende-Aktion, zu der der Personalrat des Rhein-Kreises Neuss zusammen mit dem Deutschen Roten Kreuz, Blutspendedienst West, zweimal jährlich einlädt. Aus Corona-Schutzgründen konnte die Aktion dieses Mal nicht im Kreishaus stattfinden. Insgesamt 37 Mitarbeiter der Kreisverwaltung spendeten Blut. Auch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Kreisdirektor Dirk Brügge und Personalratsvorsitzender Mario Broisch gehörten zu den Spendern. Ein Präsent gab es für Ursula Heinrichs vom Kreisjugendamt für ihre bereits 10. Blutspende.




weiterlesen... 'Blutspendeaktion des Kreises und des DRK' (654 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Coronaschutzimpfung

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Jüchen: Ab dem 8. Februar nimmt das Impfzentrum des Rhein-Kreises Neuss in der Hammfeld-Halle des Berufskollegs für Technik und Informatik, Anton-Kux-Str. in 41460 Neuss seinen Betrieb auf.




weiterlesen... 'Coronaschutzimpfung' (2254 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Multifunktionsanlage soll Freizeitmöglichkeiten in Horrem erweitern

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Die Stadt Dormagen plant eine Erweiterung des Sportzentrums in Horrem am Rudolf-Harbig-Weg. Auf dem Gelände der ehemaligen Tennisanlage soll eine öffentlich zugängliche Multifunktionsanlage entstehen. Derzeit laufen die Ausschreibungen für ein Planungsbüro.




weiterlesen... 'Multifunktionsanlage soll Freizeitmöglichkeiten in Horrem erweitern' (1776 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Nach Edeka-Schließung: Einkaufsmöglichkeit muss bleiben

verfasst von: redaktion am
Politik 
Die Neusser CDU fordert schnellen Ersatz für den seit dem Wochenende geschlossenen Supermarkt auf der Sternstraße (Vollsortimenter). Die Weichen für einen Neubau müssen baldmöglichst gestellt werden, für die Übergangszeit schlägt die Partei eine Zwischenlösung vor.




weiterlesen... 'Nach Edeka-Schließung: Einkaufsmöglichkeit muss bleiben' (1243 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Berufsbildungszentren nehmen Anmeldungen entgegen

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss / Grevenbroich / Dormagen. Die Berufsbildungszentren des Rhein-Kreises Neuss bieten aufgrund der Corona-Pandemie besondere Anmeldemöglichkeiten für das Schuljahr 2021/22 an. Interessierte Schüler können sich ab sofort im BBZ Dormagen online für das kommende Schuljahr anmelden. Am Berufskolleg Neuss an der Weingartstraße startet die Online-Anmeldung ab 29. Januar. Das Berufskolleg für Technik und Informatik (BTI) am Hammfelddamm in Neuss bietet an allen Werktagen und Samstagen eine Anmeldung vor Ort vom 30. Januar bis zum 20. Februar an. Wer das BBZ Grevenbroich besuchen will, kann sich zwischen dem 29. Januar und 6. Februar anmelden, sollte aber vorher einen Termin auf der Homepage der Schule vereinbaren.




weiterlesen... 'Berufsbildungszentren nehmen Anmeldungen entgegen' (574 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Hohe Impfbereitschaft unter den Mitarbeitern

verfasst von: redaktion am
Gesellschaft 
Interne Aufklärungskampagne der St. Augustinus Gruppe zeigt Wirkung

Neuss. „Mit der Corona-Schutzimpfung leiste ich meinen Beitrag, um im Kampf gegen das Virus auch weiterhin für meine Mitmenschen da sein zu können.“ Mit diesem und ähnlichen Statements präsentieren sich zum Impfstart des Krankenhauspersonals in NRW Ärzte und Pfleger der St. Augustinus Gruppe in den Sozialen Medien. Sie wollen damit ein starkes Zeichen setzen und für die Corona-Impfung werben – auch bei den eigenen Kollegen. Bei der St. Augustinus Gruppe ist die Impfbereitschaft zwar deutlich höher als im Bundestrend, dennoch soll jeder Einzelne bestmöglich informiert sein. „Wir denken, dass eine Impfung gegen Covid-19 das Gebot der Stunde ist.




weiterlesen... 'Hohe Impfbereitschaft unter den Mitarbeitern' (2113 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 738 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Zahl der Todesopfer steigt auf 186

Rhein-Kreis Neuss. In Neuss sind zwei 83-jährige Männer sowie eine 84-jährige und eine 98-jährige Frau an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben – in Dormagen eine 80-jährige und eine 86-jährige Frau, in Rommerkirchen ein 80-jähriger und ein 81-jähriger Mann. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 186 (Vortag: 178). Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 738 Personen (Vortag: 761) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 110 (Vortag: 115) in einem Krankenhaus. Kreisweit 8 819 Personen (Vortag: 8 749) sind wieder von der Infektion genesen.




weiterlesen... 'Aktuell 738 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis Neuss' (2525 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

360 Jahre alte Urkunde zurück im Stadtarchiv

verfasst von: redaktion am
History 
Kaarst. Sie ist die einzige Pergamenturkunde, die im Stadtarchiv Kaarst verwahrt wird. Und sie bezeugt den Verkauf des Weckenhofes im Jahr 1661. Nun ist die Urkunde aus der Restaurierungswerkstatt des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) ins Stadtarchiv zurückgekehrt. Bürgermeisterin Ursula Baum und Stadtarchivar Sven Woelke nahmen die Urkunde jetzt in Augenschein. „Das ist ein Stück Kaarster Stadtgeschichte. Durch die Restaurierung können wir die Urkunde zugänglich machen und sie dadurch besser für die Nachwelt erhalten“, sagte Ursula Baum.




weiterlesen... '360 Jahre alte Urkunde zurück im Stadtarchiv' (1769 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Corona-Pandemie und neues Insolvenzrecht

verfasst von: redaktion am
Gesellschaft 
Schuldnerberatung rechnet mit vielen neuen Fällen ab Frühjahr

Rhein-Kreis Neuss – Seit Jahren verzeichnet die Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatung der Caritas in Grevenbroich eine steigende Zahl Hilfesuchender. Bisher schlage sich die Corona-Pandemie als Ursache für eine wirtschaftliche Schieflage jedoch noch wenig bei ihren Klienten nieder, so Hans-Joachim Kremmers von der Beratungsstelle. Er und seine Kollegen befürchten allerdings im Frühjahr viele neue Privatinsolvenzen. Zudem ist zum Ende des Jahres 2020 die Neuregelung des Insolvenzrechtes in Kraft getreten. Das sogenannte Restschuldbefreiungsverfahren ist damit von zuvor meist sechs auf nun drei Jahre verkürzt worden. Auch deshalb rechnet die Beratungsstelle mit vielen neuen Klienten.




weiterlesen... 'Corona-Pandemie und neues Insolvenzrecht' (2116 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Druck von Intensivstationen nehmen

verfasst von: redaktion am
Politik 
Bonn. Der Klinikträger BDH Bundesverband Rehabilitation e.V. warnt im Kampf gegen das Corona-Virus vor wachsendem Druck auf die Intensivstationen und fordert von der Politik einen geeigneten Maßnahmenkatalog, um das Infektionsgeschehen weiter auszubremsen. Dazu erklärt die Bundesvorsitzende des Verbands, Ilse Müller:




weiterlesen... 'Druck von Intensivstationen nehmen' (1041 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Offene Kinder- und Jugendarbeit geht weiter

verfasst von: redaktion am
Kids 
Vom Escape Room bis zum Trommelworkshop

Rhein-Kreis Neuss / Korschenbroich / Jüchen / Rommerskirchen. Briefaktionen gegen die Einsamkeit und Hausaufgabenhilfe für Kinder und Jugendliche: Die Kinder- und Jugendeinrichtungen in Korschenbroich, Jüchen und Rommerskirchen bieten auch im Corona-Lockdown ein vielfältiges Programm. Sie müssen zwar geschlossen bleiben, halten aber auf digitalen Plattformen engen Kontakt zu ihren Besuchern. Michael Hackling vom Jugendamt Rhein-Kreis Neuss, das für die drei Kommunen zuständig ist, betont: „Wir wollen Kinder und Jugendliche insbesondere jetzt im Lockdown nicht allein lassen und mit dafür sorgen, dass sie den Alltag etwas abwechslungsreicher gestalten können.“




weiterlesen... 'Offene Kinder- und Jugendarbeit geht weiter' (2096 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis