Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Achtung! Teilzeitpflegekräfte für den mobilen Einsatz als Seniorenbetreuer gesucht. Keine Pflege, keine Nachtdienst, kein Wochenenddienst, fester Kundenstamm. #Einsatzgebiet Meerbusch, Krefeld und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774 www.lebensfluss-online.de

Online  
Aktuell 14 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  


Rußrindenkrankheit

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Im gesamten Rhein-Kreis Neuss wurden und werden wieder zahlreiche Bäume wegen Befalls mit der Rußrindenkrankheit gefällt.
Bereits zu Anfang des Jahres haben wir eine Stellungnahme des Amtes für Umweltschutz des Rhein-Kreises Neuss wei- tergeleitet:
"Die Rußrindenkrankheit, verursacht durch den Pilz Cryptostroma corticale, wurde 2017 erstmalig in Waldbeständen des Rhein-Kreises Neuss diagnostiziert. Die Erkrankung ist nicht heilbar. Cryptostroma corticale ist ein Schwächeparasit, der insbesondere infolge von Trockenstress auftritt. Ziel ist daher, die Bäume durch regelmäßige Durchforstungen zu stärken und so weiteren Ausbrüchen der Krankheit vorzubeugen.




weiterlesen... 'Rußrindenkrankheit' (2405 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Rußrindenkrankheit

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Im gesamten Rhein-Kreis Neuss wurden und werden wieder zahlreiche Bäume wegen Befalls mit der Rußrindenkrankheit gefällt.
Bereits zu Anfang des Jahres haben wir eine Stellungnahme des Amtes für Umweltschutz des Rhein-Kreises Neuss wei- tergeleitet:
"Die Rußrindenkrankheit, verursacht durch den Pilz Cryptostroma corticale, wurde 2017 erstmalig in Waldbeständen des Rhein-Kreises Neuss diagnostiziert. Die Erkrankung ist nicht heilbar. Cryptostroma corticale ist ein Schwächeparasit, der insbesondere infolge von Trockenstress auftritt. Ziel ist daher, die Bäume durch regelmäßige Durchforstungen zu stärken und so weiteren Ausbrüchen der Krankheit vorzubeugen.




weiterlesen... 'Rußrindenkrankheit' (2405 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Planspiel gegen Plastikmüll

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Rhein-Kreis Neuss. Die EU mal aus einem ganz besonderen Blickwinkel erleben – diese Möglichkeit hatten jetzt bei einem „Azubi-EU-Gipfel“ im Kreishaus Grevenbroich 15 Auszubildende des gehobenen Dienstes des Rhein-Kreises Neuss. Die Nachwuchskräfte befassten sich mit Umweltschutz und Plastikvermeidung und spielten durch, wie aus ihren Ideen eine gesetzliche Vorgabe in der EU entstehen kann.




weiterlesen... 'Planspiel gegen Plastikmüll' (1719 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Wanderausstellung „Insekten – gefährdete Vielfalt – was nun?&#

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Rommerskirchen. Bienen, Ameisen, Tagfalter – viele Arten dieser sehr bekannten Insekten verschwinden, weil sie als gefährdet oder gar ausgestorben gelten. Deshalb will die Gemeinde Rommerskirchen mit einer ganz besonderen Ausstellung auf den Insektenschutz aufmerksam machen.




weiterlesen... 'Wanderausstellung „Insekten – gefährdete Vielfalt – was nun?&#' (1763 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Mehr als 93 000 Dächer im Kreis haben Solarstrom-Potenzial

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Rhein-Kreis Neuss. Lohnt sich Solarstrom für das eigene Haus? Das kostenlose Online-Solarpotenzialkataster des Rhein-Kreises Neuss und der Sparkasse Neuss gibt eine Antwort auf diese Frage. Interaktive Karten zeigen, wie geeignet das eigene Dach für die Nutzung von Sonnenenergie ist. Mehr als 93 000 Gebäude von insgesamt knapp 288 000 Gebäuden im Rhein-Kreis Neuss sind dafür gut geeignet. Darauf weisen das Kataster- und Vermessungsamt des Rhein-Kreises und die Dortmunder Firma Tetraeder hin, die das Kataster erstellt haben.




weiterlesen... 'Mehr als 93 000 Dächer im Kreis haben Solarstrom-Potenzial' (2576 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Tipps für Umgang mit Wespen und Hornissen

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Rhein-Kreis Neuss. Wenn das Fleisch auf dem Grill liegt oder der Obstkuchen mit Sahne auf dem Tisch steht, stellen sich manchmal ungebetene Gäste ein: die Deutsche Wespe oder die Gewöhnliche Wespe. Sie bilden Staaten mit bis zu mehreren tausend Tieren und sind in diesen Wochen häufig auf Terrasse und Balkon zu finden.




weiterlesen... 'Tipps für Umgang mit Wespen und Hornissen' (4689 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Blühflächen zum Schutz der Insekten

verfasst von: redaktion am
Umwelt 

Landwirtschaft, Jägerschaft und Rhein-Kreis Neuss arbeiten zusammen

Rhein-Kreis Neuss / Neuss. Sie sind ein Paradies für Wildbienen und viele andere heimische Insekten: Blühflächen, die Landwirte im Rhein-Kreis Neuss angelegt haben. Eine davon liegt am Buscherhof in Neuss-Röckrath. Das Landwirts-Ehepaar Georg und Christina Wolfgarten führte jetzt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Kreisdezernent Karsten Mankowsky, den Vorsitzenden der Kreisbauernschaft Neuss-Mönchengladbach Wolfgang Wappenschmidt und Dr. Arno Becker von der Kreisjägerschaft über die Wildblumenwiese vor der Haustür.




weiterlesen... 'Blühflächen zum Schutz der Insekten' (2629 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Rußrindenkrankheit hat weitere Bäume am Holzweg befallen

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Fällungen ab voraussichtlich 15. Juni

Im Bereich der städtischen Waldflächen am Holzweg und an der Mathias-Giesen-Straße sind weitere Bäume der Rußrindenkrankheit zum Opfer gefallen. Sie müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Dabei handelt es sich vor allem um Bergahorne. Bereits im vergangenen Jahr mussten an gleicher Stelle zahlreiche Bäume entfernt werden.




weiterlesen... 'Rußrindenkrankheit hat weitere Bäume am Holzweg befallen ' (2012 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Eichenprozessionsspinner wieder aktiv

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Jüchen: Die Stadt Jüchen informiert vorsorglich darüber, dass die Raupen des Eichenprozessionsspinners derzeit wieder an einzelnen Bäumen aufgetreten sind. Es wird davor gewarnt, sich längere Zeit im Bereich von Eichen aufzuhalten, die vom Eichenprozessionsspinner befallen sind.




weiterlesen... 'Eichenprozessionsspinner wieder aktiv' (1815 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Der Waldbesuch in Zeiten von Corona

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Regionalforstamt Niederrhein ruft Waldbesuchende zu Rücksichtnahme auf

Gerade während der derzeitigen Kontaktbeschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie bietet sich der Wald an, um bei frischer Luft durchzuatmen, ohne anderen Menschen zu nahe zu kommen. Warme Temperaturen und Trockenheit führen jedoch dazu, dass Waldbesuchende leicht einen Waldbrand auslösen können. Außerdem gibt es auch im Wald einige Verhaltensregeln, die unbedingt beachtet werden müssen.




weiterlesen... 'Der Waldbesuch in Zeiten von Corona' (2355 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Mehr als 500 Autoreifen, mehrere tausend Müllsäcke

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Dormagen soll beim großen Frühjahrsputz am 14. März sauberer werden

Dormagen. Er hat sie eigentlich immer schon geärgert: achtlos weggeworfener Müll. Karin Schwanfelder ist mehrmals täglich mit ihrem Hund unterwegs und sammelt jedes Mal Müll auf. Mal ein benutztes Taschentuch, mal eine Flasche und mal einen alten Autoreifen. Mittlerweile hat die 53-Jährige die Gruppe „Rhein Clean Up Dormagen“ gegründet, deren Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr regelmäßig helfen. Mehrere tausend Säcke voll Müll wurden seit Sommer 2018 gesammelt, dazu kamen mehr als 500 Autoreifen und zahlreiche Fahrräder. Beim Sauberhafttag am Samstag, 14. März, ist sie mit ihrer Gruppe ebenfalls dabei.




weiterlesen... 'Mehr als 500 Autoreifen, mehrere tausend Müllsäcke ' (4965 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Neuer Zaun für Kaarster Kröten

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Kaarst. Bis zu 200 Kröten sitzen in der Morgendämmerung in den Auffangbehältern, wenn Bettina Maier und Ulrike Silberbach die Deckel öffnen. Weil die Nächte bereits ungewöhnlich warm sind, hat die Krötenwanderung in Kaarst bereits begonnen. Nun sitzen sie morgens zu Dutzenden in den großen Holzkisten entlang des 900 Meter langen Zauns, der von der Stadt an der Broicher Seite aufgebaut wurde. In Kooperation mit dem NABU hat sich die Stadt für die Kisten und gegen die üblichen Eimer entschieden. „Die Tiere haben dort drinnen einfach weniger Stress“, erläutert Bettina Maier, die bei der Stadt vor allem Umweltthemen bearbeitet.




weiterlesen... 'Neuer Zaun für Kaarster Kröten' (1589 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Hecken und Büsche noch bis Ende Februar schneiden

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Rhein-Kreis Neuss. Wer seine Hecken und Büsche schneiden will, hat dazu nur noch bis Ende Februar Zeit. Darauf weist das Kreisumweltamt hin. Dezernent Karsten Mankowsky erläutert, dass die Nist- und Brutzeit von Anfang März bis einschließlich September dauert: „In dieser Zeit ist es verboten, Hecken und auch Büsche zu roden oder radikal zurückzuschneiden.“




weiterlesen... 'Hecken und Büsche noch bis Ende Februar schneiden' (1299 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Zahlreiche Bäume von Schädlingen befallen

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Weitere Baumfällungen im Chorbusch und der Zonser Heide sind nötig

Dormagen. Die Hitze und Trockenheit der vergangenen beiden Sommer macht sich im Stadtwald Dormagen weiter bemerkbar. So leiden viele Bäume, neben den direkten Folgen des Wassermangels, auch unter dem Befall von Schädlingen. Die Fichte ist besonders betroffen. Bereits Anfang 2019 mussten zahlreiche Fichten, die von Borkenkäfern befallen waren, gefällt werden. Jetzt folgen weitere Bäume im Chorbusch und in der Zonser Heide.




weiterlesen... 'Zahlreiche Bäume von Schädlingen befallen ' (1082 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Kastanienallee in Selikum kann erhalten werden

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Neuss (PN/Spa). Die Bäume des Naturdenkmals Kastanienallee an der Gerhard-Hoehme-Allee in Neuss-Selikum können weitgehend erhalten werden. Dies ist das Ergebnis einer in den letzten Wochen erneut durch einen Sachverständigen durchgeführten vertieften Untersuchung.




weiterlesen... 'Kastanienallee in Selikum kann erhalten werden' (1171 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Themenabend über richtiges Verhalten beim Heizen und Lüften

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Dormagen. Zu Beginn der Heizperiode wollen viele Immobilieneigentümer und Mieter Maßnahmen treffen, um nicht von hohen Heizkosten überrascht zu werden. Für viele stellt sich die Frage, wie Energiekosten gespart werden können und was dabei zu beachten ist. Ein falsches Heiz- und Lüftungsverhalten kann jedoch genau das Gegenteil bewirken und im schlimmsten Fall auch zur Schimmelbildung führen. Deshalb lädt das Energiequartier Horrem zu einem Themenabend für Donnerstag, 7. November, ein.




weiterlesen... 'Themenabend über richtiges Verhalten beim Heizen und Lüften' (2206 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Ausstellung zu gefährdeten Insekten im Kreishaus Neuss

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Noch bis zum 20. November

Rhein-Kreis Neuss / Neuss. Das Tagpfauenauge gehört ebenso dazu wie der Grashüpfer und der Waldmaikäfer: 80 Prozent der 33 000 Insektenarten sind gefährdet. Mit der Wanderausstellung „Insekten – gefährdete Vielfalt – was nun?“ lenkt der Rhein-Kreis Neuss den Blick auf die bedrohte Artenvielfalt und zeigt gleichzeitig, was für den Insektenschutz getan werden kann. Diplom-Ökologe Helmut Kessler aus Mülheim an der Ruhr hat die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum fotografiert. Für die Ausstellung hat er 200 Fotos auf 16 Tafeln zusammengestellt. Sie sind noch bis zum 20. November im Kreishaus Neuss zu sehen.





weiterlesen... 'Ausstellung zu gefährdeten Insekten im Kreishaus Neuss' (1364 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

„Aktionsbündnis für Insekten“

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Dormagen. Seit Mai gehört die Stadt Dormagen dem „Aktionsbündnis für Insekten“ im Rhein-Kreis Neuss an. Das Ziel: Strategien, Maßnahmen und Projekte zum Schutz von Insekten zu entwickeln. „Das Bündnis ermöglicht den kreisweiten Austausch über Best-Practice-Beispiele“, erklärt Carsten Wienberg vom Umweltteam der Stadt Dormagen. In Dormagen seien beispielsweise die Mahdgutübertragung und die nachhaltige Betreuung von Ausgleichsflächen im Rahmen des Ökokontos bewährte Praktiken




weiterlesen... '„Aktionsbündnis für Insekten“' (1446 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Besonders insektenfreundliche Gärten ausgezeichnet

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Rhein-Kreis Neuss. Standortgerechte Pflanzenarten in großer Vielfalt, geeigneter Pflanzenschutz, naturgerechte Materialien und Nisthilfen – es gibt viele Wege zum insektenfreundlichen Garten. Das zeigte jetzt ein Wettbewerb, den der Rhein-Kreis Neuss und die Gartenbauvereine ausgeschrieben hatten. In Neurath zeichneten Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Hans-Peter Kirchhof, der Vorsitzende des Kreisverbands der Gartenbauvereine, die Gewinner mit den besonders gelungen gestalteten Grünflächen aus.


Anmerkung: Insektenfreundliche Gärten ausgezeichnet (von links): Hans-Peter Kirchhof vom Kreisverband der Gartenbauvereine, Ute Büssing, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Antje Loh, Birgit König, Isolde Winter und Peter Bell. Foto: Rhein-Kreis Neuss

weiterlesen... 'Besonders insektenfreundliche Gärten ausgezeichnet' (1261 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Ausstellung „Europäischer Naturfotograf des Jahres 2018“:

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Fotograf Klaus Tamm referiert

Rhein-Kreis Neuss/Rommerskirchen. Eindrucksvolle und faszinierende Motive aus der Tier- und Pflanzenwelt, festgehalten in brillanten Bildern präsentiert das Kulturzentrum des Rhein-Kreises Neuss in Rommerskirchen-Sinsteden mit den besten Fotografien des Wettbewerbs „Europäischer Naturfotograf des Jahres 2018“, ausgelobt von der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen e.V. (GDT).

Anmerkung: Eine Unterwasseraufnahme von Claudio Ceresi. Sie ist Teil der Ausstellung „Europäischer Naturfotograf des Jahres 2018“.

weiterlesen... 'Ausstellung „Europäischer Naturfotograf des Jahres 2018“:' (1071 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

92 000 Dächer im Kreis haben grünes Potenzial

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Rhein-Kreis Neuss. Viele Hausbesitzer beschäftigen sich mit der Frage, ob bei ihrem Haus eine Dachbegrünung möglich ist. Das kostenlose Online-Gründachpotenzialkataster des Rhein-Kreises Neuss und der Sparkasse Neuss gibt eine Antwort auf diese Frage. Immerhin 92 000 Gebäude bzw. Dächer von insgesamt rund 287 000 Gebäuden im Rhein-Kreis Neuss sind für die Nutzung als Gründach geeignet. Darauf weisen das Kataster- und Vermessungsamt des Rhein-Kreises und die Dortmunder Firma Tetraeder hin, die das Kataster erstellt haben.




weiterlesen... '92 000 Dächer im Kreis haben grünes Potenzial ' (1795 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Projekt „Mehrwegbecher“ umgesetzt

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Rathaus-Gastronomen sind Vorreiter

Dormagen. Mit unübersehbar „eigenen“ Mehrwegbechern setzen Stadtverwaltung und Gastronomie jetzt ein Zeichen für mehr Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit in Dormagen. Die charakteristische Stadt-Silhouette mit CHEMPARK, Zons, Knechtsteden und dem Historischen Rathaus weist die für Kalt- und Heißgetränke geeigneten Gefäße aus robustem Kunststoff als „Dormagen-Becher“ aus, und nur vor Ort kann man die praktischen Tumbler auch bekommen: Die vier Gastronomie-Betriebe rund um das Historische Rathaus - Caféserie Lemke, Eiscafé Bellini, Pizzeria Paparazzi und der Ratskeller – sowie das Eiscafé Adami’s in der Rathaus-Galerie sind Vorreiter und geben die Becher zum Selbstkostenpreis ab.




weiterlesen... 'Projekt „Mehrwegbecher“ umgesetzt' (1966 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Klimaschutz bewegt Kaarster Nachwuchs

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Kaarst. Clara (9) und Hinata (11) gehören in Kaarst sicherlich zu den jüngsten Klimaschutz- Aktivistinnen. Mit einem Brief hatten sich die Schülerinnen vor einigen Wochen an die Bürgermeisterin gewandt, um ihre Ideen für einen besseren Klimaschutz vorzustellen. Im persönlichen Gespräch wurde es jetzt ganz konkret: weniger Abfall, mehr Stadtgrün, bessere Aufklärung in den Schulen.




weiterlesen... 'Klimaschutz bewegt Kaarster Nachwuchs' (1192 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Wildblumenwiesen in Kaarst

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Kaarst. Was für den Betrachter gut aussieht, ist für die Insekten (über-) lebensnotwendig. Die sogenannte Krefelder Studie hat 2017 den erschreckenden Insektenschwund aufgedeckt und eine große öffentliche Diskussion über das Insektensterben ausgelöst. In den vergangenen 30 Jahren ist die Masse der Insekten laut der Krefelder Studie durchschnittlich um etwa 75 Prozent zurückgegangen. Insekten sind wichtige „Dienstleister“ in der Natur – alleine als Bestäuber von Wild- und Nutzpflanzen sind sie unabdingbar.




weiterlesen... 'Wildblumenwiesen in Kaarst' (1450 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Das Wohl der Insekten im Blick:

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Neuer Wettbewerb für Gartenfreunde im Kreis

Rhein-Kreis Neuss. Der Rhein-Kreis Neuss und die Gartenbauvereine wollen den Insektenschutz voranbringen und haben einen Wettbewerb für Gartenfreunde ausgeschrieben. „Speziell die privaten Gärten, sofern sie insektenfreundlich gestaltet sind, vergrößern den stark geschrumpften Lebensraum dieser ökologisch und auch wirtschaftlich so bedeutsamen Tiere“, so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Hans Peter Kirchhof, der Vorsitzende des Kreisverbands der Gartenbauvereine.


Anmerkung: Bild: So schön können insektenfreundliche Wiesen sein: Blütenreichtum vor dem Kreishaus in Grevenbroich. Jetzt können Gartenfreunde an einem Wettbewerb teilnehmen. Foto: Rhein-Kreis Neuss

weiterlesen... 'Das Wohl der Insekten im Blick: ' (1101 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Soziales Bündnis Niederrhein engagiert sich auch für den Umweltschutz

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Jüchen. Für die Mitglieder der neu gegründeten Arbeitsgemeinschaft "TuN" (Tier- und Naturschutz) des Sozialen Bündnisses Niederrhein gehört der Umweltschutz untrennbar mit sozialer Gerechtigkeit und Demokratie zusammen."Klimawandel und Artensterben werden unsere Gesellschaft drastisch verändern", so Anne Rappard, eine Initiatorin der Arbeitsgruppe und zweite Vorsitzende. "Es geht auch um Teilhabe an einer lebenswerten Umwelt" ergänzt Christian Kauling-Alfert, der sich ebenfalls im SBN engagiert.




weiterlesen... 'Soziales Bündnis Niederrhein engagiert sich auch für den Umweltschutz' (908 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Insektenschutz

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Jüchen: Vor dem Hintergrund sich drastisch verschlechternder Lebensbedingungen für Insekten hat der Umwelt- und Verkehrsausschuss der Stadt Jüchen im Februar 2019 beschlossen, ausgewählte Grünflächen durch Umwandlung in Wildblumenwiesen ökologisch aufzuwerten. In den nächsten Wochen sollen zunächst rund 8.000 m² artenarme Rasenflächen mit regionalem Saatgut, das über 30 verschiedene Kräuterarten enthält, eingesät werden. Weitere kommunale Flächen von rund 5.000 m² werden im Spätsommer folgen.





weiterlesen... 'Insektenschutz ' (3034 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Kunststoff gehört nicht in den Bioabfall

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Rhein-Kreis Neuss. Das Amt für Umweltschutz des Rhein-Kreises Neuss weist darauf hin, dass Kunststoff nicht in die Biotonne gehört. Kreisumweltdezernent Karsten Mankowsky betont: „Niemand möchte Plastik im Kompost haben, gerade jetzt, wo nahezu täglich über Plastikabfälle in der Umwelt berichtet wird. Damit unsere Kompostierungsanlage in Korschenbroich weiterhin guten Kompost erzeugen kann, bittet der Betreiber Reterra darum, nur Bioabfall in der Biotonne zu entsorgen.“




weiterlesen... 'Kunststoff gehört nicht in den Bioabfall' (1000 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Auch Verlängerungskabel und Lichtschalter gehören zum Elektroschrott

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Rhein-Kreis Neuss. Ausgediente Elektro- und Elektronikgeräte – ob Groß- oder Kleingeräte - dürfen schon lange nicht mehr über den Hausmüll entsorgt werden. Seit dem Vorjahr sind außerdem elektrische und elektronische Geräte separat zu entsorgen. Eine weitere Neuerung ist ab dem 1. Mai zu beachten. Dann sind auch „passive“ Geräte, die Strom lediglich durchleiten, getrennt zu sammeln.


Anmerkung: Weitere Informationen zum Thema „Elektro- und Elektronikschrott entsorgen“ im Internet unter www.rhein-kreis-neuss.de.

weiterlesen... 'Auch Verlängerungskabel und Lichtschalter gehören zum Elektroschrott' (992 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

„Bündnis für Insekten“ nimmt jetzt Fahrt auf

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Rhein-Kreis Neuss. Der Planungs- und Umweltausschuss des Rhein-Kreises Neuss hat einstimmig beschlossen, ein „Bündnis für Insekten“ zu gründen. In der Sitzung des Finanzausschusses war danach ebenso einstimmig entschieden worden, dafür in den Haushaltsjahren 2019 und 2020 jeweils 15 000 Euro bereit zu stellen.




weiterlesen... '„Bündnis für Insekten“ nimmt jetzt Fahrt auf' (1397 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis