Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Achtung! Teilzeitpflegekräfte für den mobilen Einsatz als Seniorenbetreuer gesucht. Keine Pflege, keine Nachtdienst, kein Wochenenddienst, fester Kundenstamm. #Einsatzgebiet Meerbusch, Krefeld und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774 www.lebensfluss-online.de

Online  
Aktuell 18 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

Kommunalwahl 2025

verfasst von: redaktion am
Kreis und Städte 
Rat beschließt zwei neue Wahlbezirke für die Stadt

Dormagen. In der Ratssitzung am Donnerstag, 27. Juni, haben die Kommunalpolitikerinnen und -politiker einstimmig die Erhöhung von 22 auf 24 Wahlbezirke beschlossen. Grund dafür ist, dass Wählerinnen und Wähler aus Ückerath und Delrath bisher Kandidatinnen und Kandidaten aus Gohr bzw. Stürzelberg gewählt haben. Durch die Erhöhung der Wahlbezirke ist dies nicht mehr erforderlich. Bei der Kommunalwahl werden aufgrund der Erhöhung 48 anstatt 44 Ratsmitglieder gewählt. Gemäß dem Kommunalwahlgesetz besteht der Stadtrat aus 50 Mitgliedern, kann jedoch um bis zu zehn Mitglieder verringert werden.

In Gohr könnte es bei den kommenden Wahlen wieder einen alleinigen Wahlbezirk geben. Derzeit sind aus Ückerath die Straßen In der Birk, Am Norfbach, Hoeninger Str. und Anstelner Str. dem Wahlbezirk Gohr zugeteilt. Aus Delrath trifft dies noch auf die Straßen Brückenstraße, Elvekumer Weg, Industriestraße, Leckenhofstraße und Zinkhüttenweg 2-6 zu.

Für Horrem, Delhoven, Hackenbroich, Stürzelberg und Zons wird darüber hinaus von der Verwaltung vorgeschlagen, einige Straßenzüge in die benachbarten Wahlbezirke zu verschieben, um zum einen eine zukunftssichere Annäherung zum Durchschnitt der Wahlberechtigten und zum anderen einen optimierten Weg zum Wahllokal zu gewährleisten. Weiterhin soll Knechtsteden künftig wieder dem Wahlbezirk Straberg zugeordnet werden.

Der Vorschlag der Verwaltung sieht vor, dass ein neuer Wahlbezirk in Nievenheim (WB 19 Nievenheim IV) entstehen soll. In dem Zuge sollen die Wahlbezirke 16 bis 19 (Nievenheim und Ückerath) angeglichen und umverteilt werden. Außerdem soll ein neuer Wahlbezirk in Dormagen Mitte (WB 6 Dormagen-Mitte IV) gebildet werden. Damit einher ginge eine räumliche Trennung des Wahlbezirks 2, der dann ausschließlich Rheinfeld beinhaltete. Die Wahlbezirke 3 bis 6 (Dormagen Mitte) sollen ebenfalls angepasst und umverteilt werden. Darüber hinaus ist beabsichtigt, alle Wahlbezirke im Stadtgebiet neu zu nummerieren.

Die tatsächliche Einteilung der Wahlbezirke findet nach gestriger Zustimmung des Stadtrates bis zum 1. März 2025 durch den Wahlausschuss statt.

„Mit der Umstrukturierung kommen wir den Wünschen aus der Bürgerschaft nach. Es ist einem Bürger aus Ückerath nicht zu erklären, warum er eine Kandidatin oder einen Kandidaten aus Gohr wählen soll. Die Zustimmung des Rates zeigt, dass diese Maßnahme richtig und wichtig ist“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld.

Kommunalwahl 2025 | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis