Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Achtung! Teilzeitpflegekräfte für den mobilen Einsatz als Seniorenbetreuer gesucht. Keine Pflege, keine Nachtdienst, kein Wochenenddienst, fester Kundenstamm. #Einsatzgebiet Meerbusch, Krefeld und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774 www.lebensfluss-online.de

Online  
Aktuell 19 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

CDU informiert zum Bauvorhaben A57 - AS Delrath

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. Zu einer Informationsveranstaltung zur A7 Anschlussstelle Delrath konnte die CDU gestern in Uedesheim den verkehrspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Oliver Krauß MdL begrüßen.

Der Landespolitiker erläuterte die Einzelheiten zu Landesförderung von Bauprojekten, die Folgen von Sanierungsstau im Bereich der Mobilität, die im Laufe der Planungen anzupassenden Parameter Bevölkerungsdichte, Wohn- und Arbeitsbedingungen, die ein solches Projekt zu einer langwierigen Planung machen.

Die CDU setzt sich seit geraumer Zeit für eine Entlastung der Anwohnerinnen und Anwohner vom Verkehr rund um Nievenheim und Uedesheim ein. Die Gebiete entlang der A57 sollen nachhaltig und verantwortungsvoll im Ausgleich aller Interessen - Wohnen und Wirtschaft - weiterentwickelt werden. Ein wichtiger Baustein der verkehrlichen Entwicklung ist die geplante Anschlussstelle Delrath.

„Die sehr vielschichtigen Probleme rund um die Anschlussstelle Delrath/A57 erfordern Perspektivwechsel aller Beteiligten, um Interessen zu verstehen und Lösungen weiter zu entwickeln“ so Katharina Reinhold, erste stellv. Landrätin und Kreistagsabgeordnete für Grimlinghausen, Uedesheim und Delrath.

Gemeinsam mit Katharina Reinhold moderierte Lars Becker, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Kreistag des Rhein-Kreises Neuss die Veranstaltung. „Wir als CDU-Fraktion setzen uns weiterhin für die bestmögliche Lösung ein, um die Verkehre der Zukunft effizient und verträglich zu gestalten. Dazu ist aus unserer Sicht die Anschlussstelle Delrath zwingend erforderlich!“

Neben Oliver Krauß schilderten auch der zuständige Dezernent des Rhein-Kreis Neuss Gregor Küpper die rechtlichen Rahmenbedingungen und Laura Bausch von Blumenparadies Bausch die Erwartungen und Bedürfnisse der anliegenden Unternehmer an die künftige Anbindung der Gewerbegebiete.

Auch die Überlegungen der Bürgerinitiativen aus Elvekum und Delrath, die sich gegen das Bauvorhaben ausspricht, wurden vorgetragen. Sowohl im Kreis wie auch in der Stadt Dormagen wird das Vorhaben von einer breiten politischen Mehrheit getragen.

CDU informiert zum Bauvorhaben A57 - AS Delrath | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis