Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Achtung! Teilzeitpflegekräfte für den mobilen Einsatz als Seniorenbetreuer gesucht. Keine Pflege, keine Nachtdienst, kein Wochenenddienst, fester Kundenstamm. #Einsatzgebiet Meerbusch, Krefeld und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774 www.lebensfluss-online.de

Online  
Aktuell 25 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

Verbesserungen für Neubau der Fleher Brücke !

verfasst von: redaktion am
Politik 
Die Fleher Brücke bei Uedesheim ist marode und muss ersetzt werden. Die SPD Neuss setzt sich für eine moderne und nachhaltige Brücke von Uedesheim nach Düsseldorf ein.

Neuss. Rund 40 Jahre hat die Fleher Brücke nun gehalten, die von Uedesheim über den Rhein nach Düsseldorf führt. Seit die Autobahn GmbH des Bundes 2018 erste Materialschäden festgestellt hat, wurde und wird die Brücke saniert. Eine langfristige Instandsetzung und dann auch wieder eine volle Auslastung, sind aber nicht mehr möglich. Ein Neubau muss her. Aktuell diskutiert man verschiedene Varianten. Der SPD Neuss ist es dabei vor allem wichtig, dass die neue Autobahnbrücke nachhaltig und zukunftsfest ist. „Das bedeutet für uns auch, dass sie für den Öffentlichen Personennahverkehr und den Radverkehr geeignet sein muss“, erklärt Lutz Schmelzer als SPD-Wahlkreisbetreuer für Uedesheim. Schließlich soll die neue Brücke ganze 100 Jahre halten, verspricht die Autobahn GmbH.

Das ist der Stand der Planungen
Von ursprünglich neun planerischen Varianten für die neue Brücke, werden derzeit noch drei Optionen diskutiert. Zuletzt bei Informationsveranstaltungen für die Bürgerinnen und Bürger in Uedesheim und auf der anderen Rheinseite in Flehe. Bereits vom Tisch sind ein Neubau auf der derzeitigen Trasse mit Vollsperrung, sowie eine Tunnellösung. Die wäre zwar mit Blick auf eine geringe Lärmbelastung im Betrieb sehr attraktiv, allerdings auch extrem teuer und nicht innerhalb von sechs Jahren realisierbar. Insbesondere auf Uedesheimer Seite besteht außerdem die Herausforderung, die neue Brücke durch Wasserschutz- und Umweltzonen zu führen. Bei jeder dieser Varianten ist auf beiden Seiten der neuen Brücke ein Fuß- und Radweg vorgesehen.

Eine Brücke der Zukunft muss ÖPNV-tauglich sein
Den Städten Neuss und Düsseldorf geht das aber nicht weit genug. So arbeitet die Stadt Neuss auf Initiative von SPD und Grünen beispielsweise schon seit längerer Zeit daran, umweltfreundliche Verkehrsmittel wie Bus, Bahn und Fahrrad zu stärken. So wie einige Bürgerinnen und Bürger bei den Infoveranstaltungen vermisst auch die Neusser SPD entsprechende Aspekte in der Planung der Autobahn GmbH. Auf Nachfrage erklärte ein Vertreter der Autobahn GmbH, dass eine eigene Fahrspur für den ÖPNV nicht in deren Aufgabenbereich liege. „Eine Brücke die 100 Jahre halten soll, muss auch entsprechend den zukünftigen Bedürfnissen geplant werden“, kritisiert Lutz Schmelzer. Deswegen hatte der Bezirksausschuss Uedesheim die Stadt Neuss auf Initiative der SPD Neuss beauftragt, sich gegenüber der Autobahn GmbH nochmals für die Integration einer eigenen ÖPNV-Fahrspur und eines Radschnellweges einzusetzen.

Uedesheimer sorgen sich um Lärmschutz
„Für uns in Uedesheim ist auch der Lärmschutz während der Bauarbeiten und auch danach von wesentlicher Bedeutung“, erklärt Lutz Schmelzer. Klar ist, dass umfassende Lärmschutzberechnungen vorgenommen werden. Dabei sind die Grenzwerte deutlich strenger als noch beim Bau der Fleher Brücke vor rund 40 Jahren. Fest steht außerdem, dass während der gesamten Abriss- und Bauzeit eine Brücke mit zwei Spuren je Fahrtrichtung zur Verfügung stehen wird.

Verbesserungen für Neubau der Fleher Brücke ! | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis