Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Online  
Aktuell 7 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

Google Search  
Google

  

SPD will Umbau der Kreuzung L 280 / L 380 vorantreiben

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. Zu einer der unfallträchtigsten Schwerpunkte im Rhein-Kreis Neuss gehört die Kreuzung L 280 / L 380 Franz-Gerstner-Straße. Allein im Jahre 2016 wurde hier bei Verkehrsunfällen 23 Menschen verletzt. Der letzte Unfall ereignete sich am 1. Mai, bei dem auch zwei Kinder Verletzungen davontrugen.

Bernhard Schmitt, Fraktionsvorsitzender der SPD, kann nicht nachvollziehen, warum das Problem durch den entsprechenden Umbau nicht umgehend sondern erst 2019 gelöst werden soll: „Der nötige Grunderwerb konnte letztes Jahr vom Rhein-Kreis Neuss getätigt werden. Das Land stellt dieses Jahr 127 Millionen Euro für das Landesstraßenerhaltungsprogramm bereit und plant, diesen Betrag 2018 auf 195 Millionen Euro aufzustocken.“ Die Sozialdemokraten bitten deshalb die Verwaltung, sich auf allen politischen Ebenen für eine Beschleunigung der Umbaupläne einzusetzen.

Andreas Behncke, finanzpolitischer Sprecher der Sozialdemokraten, kann sich als Grund für die Verzögerung u. a. auch personelle Engpässe beim Landesbetrieb Straßenbau vorstellen. Seine Überlegungen lauten deshalb: „Unter der Voraussetzung, dass eine sichere Zusage der Bewilligung von Landesmitteln für die Maßnahme vorgelegt werden kann, könnte die Stadt Dormagen vorschlagen, die Planung selbst mit eigenen oder externen Kräften zu übernehmen.“

Um den Umbau der gefährlichen Kreuzung schnellstmöglich angehen zu können, wird die SPD deshalb einen entsprechenden Antrag stellen.

Anmerkung: Foto: Bernhard Schmitt und Andreas Behncke

SPD will Umbau der Kreuzung L 280 / L 380 vorantreiben | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Grevenbroicher Straße 38
47807 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Google Werbung  

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis