Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Online  
Aktuell 9 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

Halbfinale Mittelrheinmeisterschaft mC-Jugend

verfasst von: redaktion am
Sport 
TSV Bayer Dormagen mC1 – Stolberger SV 37:14 (20:5)

Die C-Jugend des TSV Bayer Dormagen ist mit einem 37:14 (20:5) Halbfinalsieg gegen den Stolberger SV souverän ins Finale um die Mittelrheinmeisterschaft 2016/17 eingezogen. Dort treffen die Jungs von Trainer Peer Pütz in Hin- und Rückspiel auf den VfL Gummersbach.

Der TSV, der die reguläre Saison auf dem ersten Platz der Oberliga beendet hatte, empfing im Sportcenter den Viertplatzierten Stolberger SV. In den beiden Saisonspielen hatten die Dormagener sich mit den Gästen schwer getan und jeweils nur knapp gewonnen. Entsprechend motiviert gingen die Hausherren in die Partie. Nach dem 1:0 für Stolberg, spielte erst einmal nur der TSV. Innerhalb weniger Minuten hatte dieser sich auf 5:1 abgesetzt und baute die Führung Tor um Tor aus. Bereits zur Pause war die Partie entschieden: die Hausherren führten überdeutlich 20:5. „Der Halbzeitstand war das Ergebnis einer äußerst konzentrierten und effektiven Leistung der Jungs“, lobte der Trainer.

Auch im zweiten Durchlauf ließ der TSV-Express sich durch Nichts aufhalten. Immer wieder landete der Ball im Netz der Gäste, die förmlich überrollt wurden. „Das war wirklich sehr souverän. Trotz der hohen Führung, haben wir nicht nachgelassen und weiter Vollgas gegeben“, freute sich Pütz. Nach 50 gespielten Minuten konnten die Hausherren den souveränen Einzug ins Finale feiern.

Der Finalgegner VfL Gummersbach gewann sein Halbfinale gegen den HSV Bockeroth ebenfalls mehr als deutlich mit 33:12. „Ich denke, dass die Zuschauer sich auf zwei packende Duelle freuen können. Natürlich wollen wir der Saison jetzt auch mit dem Gewinn des Titels abschließen. Wir werden gut vorbereitet in die Partie gehen“, zeigt sich Pütz für die beiden Finalspiele zuversichtlich. Der TSV reist zunächst am kommenden Wochenende zum VfL und hat eine Woche später im entscheidenden Rückspiel Heimrecht.

Für den TSV spielten (und trafen):
Krautstein, Brenken (TW), Weikl (7), Blum (6), Neubauer, Kluth (je 4), Hinrichs, Rehfus, Leitz, Rückriem (alle 3), Sjölund, Seesing (je 2), Schmitz, Ludorf

HSG Geislar Oberkassel - TSV Bayer Dormagen II 36:31 (14:18)
Bittere Auswärtsniederlage für die 2. Mannschaft des TSV Bayer Dormagen. Bei der HSG Geislar Oberkassel verlor das Team von Joachim Kurth trotz 18:14 Halbzeitführung mit 31:36. Vor allem die dünne Personaldecke bereitete den Gästen dabei Probleme.

Mit Jarno Pusch (Bänderriss), Robin Doetsch und Maximilian Eugler (beide Fieber) musste Kurth kurzfristig auf gleich drei wichtige Stützen verzichten. Hinzu kam die Abwesenheit von Wael Ben Youssef und Frederic Rudloff. „In Anbetracht unserer Verletztenliste haben wir eine sehr ordentliche erste Halbzeit gespielt“, kommentierte Kurth die ersten 30 Minuten in denen der TSV, angetrieben durch Sebastian Linnemannstöns, die Partie bestimmte und sich einen vier Tore Halbzeitvorsprung erarbeitete.

So stark wie die Gäste angefangen hatten, ließen sie im zweiten Durchlauf auch nach. „Die Hausherren haben mit Sebastian Linnemannstöns unseren überragenden Akteur in Manndeckung genommen und wir haben darauf keine passende Antwort gefunden“, so Kurth. Der TSV erzielte in den Minuten nach dem Wiederanpfiff ein mageres Törchen. Die HSG Geislar Oberkassel hingegen war gleich neunmal erfolgreich und konnte das Spiel so in wenigen Minuten komplett auf den Kopf stellen. „Danach konnten wir uns noch einmal fangen und zum 26:26 aufschließen, bevor die Hausherren den Sack endgültig zugemacht haben“, bilanzierte der Coach, dessen Team sich im Angriff etliche technische Fehler leistete und auch in der Deckung nicht mehr zur Form der ersten Hälfte zurückfand.

„Am Ende ist uns dann etwas die Puste ausgegangen. Trotzdem war unser Anspruch, dass wir hier auch mit der dünnen Personaldecke Punkte mitnehmen. Die Jungs haben jetzt ein spielfreies Wochenende und können in zwei Wochen beim Lokalderby gegen den Longericher SC II Wiedergutmachung betreiben“, resümierte ein enttäuschter Joachim Kurth.

Für den TSV spielten (und trafen):
Broy (TW), Linnemannstöns (12/5), Pyszora (10), Stein (4), Lucaßen (2), Dallmann, Minten, Hensing (je 1), Zylus

TSV Bayer Dormagen mB1 – TuS 82 Opladen 33:16 (14:7)
Kantersieg für die B-Jugend des TSV Bayer Dormagen im Duell gegen den TuS 82 Opladen. Das Team von David Röhrig setzte sich in eigener Halle souverän mit 33:16 (14:7) durch.

Vor allem in der ersten Hälfte leisteten sich die Hausherren aus Sicht des Coaches zu viele technische Fehler. „Wir haben das Spiel vor allem über unsere individuelle Stärke dominiert. Unser Zusammenspiel war zu fehlerbehaftet und hat mich nicht zufrieden gestellt“, so Röhrig. Trotzdem ging es für sein Team mit einer klaren 14:7 Führung gegen den Tabellenvorletzten aus Opladen in die Pause.

Im zweiten Durchgang investierten die Hausherren mehr und wurden belohnt. „Auch wenn nicht jedes Tor sauber herausgespielt war, konnte ich eine deutliche Steigerung beobachten. Vor allem in der Abwehr haben die Jungs sich bissiger gezeigt“, kommentierte der Trainer den Auftritt seiner Mannschaft, die sich letztlich doch noch einen 33:16 Kantersieg erspielte.

Am nächsten Wochenende gastiert der Tabellenzweite vom Höhenberg dann beim Tabellenprimus Bergischer HC. „Ich sehe uns da klar in der Außenseiterrolle. Wenn wir eine Chance haben wollen, müssen wir uns deutlich steigern“, blickt Röhrig voraus.

Für den TSV spielten (und trafen):
Dahmen, Wolters (TW), Kothe (7/4), Mircic (5/1), Reimer, Neven, Mast (alle 4), Lindner, Johannmeyer (je 3), Braun (2), Bleckat

Lukas Will

Halbfinale Mittelrheinmeisterschaft mC-Jugend | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis