Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Achtung! Teilzeitpflegekräfte für den mobilen Einsatz als Seniorenbetreuer gesucht. Keine Pflege, keine Nachtdienst, kein Wochenenddienst, fester Kundenstamm. #Einsatzgebiet Meerbusch, Krefeld und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774 www.lebensfluss-online.de

Online  
Aktuell 13 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  


Mit den richtigen Kniffen Heizkosten sparen

verfasst von: redaktion am
Ratgeber 
Jüchen:- Einmal im Jahr flattert sie in den Briefkasten: die Heizkostenabrechnung. Aufgrund des Kälteeinbruchs, aber auch in der anfangs milderen Winterzeit lief die Heizung in den letzten Monaten oft auf Hochtouren. Nicht zuletzt durch das Arbeiten und Lernen zu Hause im Homeoffice und Homeschooling. Seit dem 1. Januar 2021 kommt für das neue Abrechnungsjahr nun ein weiterer Preisfaktor hinzu: Künftig erhöhen sich durch die CO2-Bepreisung auf fossile Energieträger auch die Heizkosten.




weiterlesen... 'Mit den richtigen Kniffen Heizkosten sparen' (3091 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Was Sie im Umgang mit der ARGE beachten sollten

verfasst von: hl290663 am
Ratgeber 
Jüchen. Viele Menschen fühlen sich durch ARGE-Mitarbeiter unwürdig behandelt und/oder falsch beraten. Immer wieder werden Fehlentscheidungen durch die ARGE getroffen, die die Hilfesuchenden in eine noch katastrophalere Lage bringen können. Das Soziale Bündnis Jüchen e.V. bietet für Menschen, die Leistungen nach dem SGB II (Hartz IV) bekommen oder beantragen möchten, Hilfen an. Diese Hilfestellung reicht vom Ausfüllen der Formulare bis hin zu Begleitungen zu Behörden.
Hier einige Tipps für den "Notfall":




weiterlesen... 'Was Sie im Umgang mit der ARGE beachten sollten' (732 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Hartz IV: Rückforderung überzahltes Kindergeld

verfasst von: hl290663 am
Ratgeber 
Volkssolidarität Jüchen

Im Januar wurden Eltern die „Hartz IV“ bekommen, einmalig 20 Euro Kindergeld zuviel ausgezahlt. Die Bundesagentur für Arbeit fordert diesen überzahlten Betrag nun zurück. Eltern die Leistungen nach dem SGB II beziehen, wird das Kindergeld auf ihre Leistungen angerechnet. Diese Erhöhung von 20,00 ¤ pro Kind wurde in den Januar-Bescheiden nicht berücksichtigt. Die BA versendet in diesen Tagen die „Rückforderungsbescheide“ in denen die Rückzahlung verlangt wird.





weiterlesen... 'Hartz IV: Rückforderung überzahltes Kindergeld' (1030 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Höhere Leistungen der Pflegeversicherung

verfasst von: hl290663 am
Ratgeber 
Die VOLKSSOLIDARITÄT JÜCHEN weist darauf hin, dass im neuen Jahr viele gesetzliche Änderungen in Kraft getreten sind. Dies betrifft auch den Leistungskatalog der gesetzlichen Pflegeversicherung.

Die Änderungen im Einzelnen:



weiterlesen... 'Höhere Leistungen der Pflegeversicherung' (1552 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

SGB II: Überprüfungsanträge sollen abgewiesen werden

verfasst von: hl290663 am
Ratgeber 
Nach einer Mitteilung der Erwerbslosenforums ELO vom 6.1.2010, hat die Bundesagentur für Arbeit mit einer Dienstanweisung allen Arbeitsagenturen und ARGEn Weisung erteilt, die Überprüfungsanträge bezüglich der Prüfung der Regelsätze durch das Bundesverfassungsgericht, als unbegründet zurück zu weisen. Ebenso sollen eingehende Widersprüche auf Überprüfungsanträge sowie Neu- und Folgeanträge als unbegründet zurück gewiesen werden.


Anmerkung: .
Nähre Informationen erteilt: VOLKSSOLIDARITÄT Jüchen
Tel.: 02165-44 64 42
E-Mail: volkssolidaritaet.juechen@live.de ODER
juechen@volkssolidarität.de


weiterlesen... ' SGB II: Überprüfungsanträge sollen abgewiesen werden' (550 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Hartz IV: Vorsicht bei neuen Mietverträgen

verfasst von: hl290663 am
Ratgeber 
Vorher unbedingt die schriftliche Einwilligung der ARGE einholen

Wer durch die ARGE aufgefordert wurde seine Unterkunftskosten zu senken, sollte vor Abschluss eines neuen Mietvertrages unbedingt prüfen, ob die neue Wohnung den Anforderungen des SGB II entspricht. Insbesondere im Hinblick auf die Höhe der monatlichen Miete. Die Wohnung darf eine bestimmte Größe nicht überschreiten. So sind zum Beispiel für einen Alleinstehenden Hilfeempfänger 45 Quadratmeter vorgesehen. Auch die sogenannten Mietobergrenzen sind zu beachten. Der Rhein-Kreis Neuss ist in drei unterschiedlichen Mietstufen eingeteilt.



weiterlesen... 'Hartz IV: Vorsicht bei neuen Mietverträgen' (894 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis