Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Achtung! Teilzeitpflegekräfte für den mobilen Einsatz als Seniorenbetreuer gesucht. Keine Pflege, keine Nachtdienst, kein Wochenenddienst, fester Kundenstamm. #Einsatzgebiet Meerbusch, Krefeld und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774 www.lebensfluss-online.de

Online  
Aktuell 11 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  


Lierenfeld unterstützt Appell an Ministerpräsident Wüst

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. Mit einem Brandbrief hat sich der Städte- und Gemeindebund heute an Ministerpräsident Hendrik Wüst gewandt. 355 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister machen in dem Brief deutlich, dass die beispiellose Anhäufung von Belastungen den Fortbestand der kommunalen Selbstverwaltung gefährde.




weiterlesen... 'Lierenfeld unterstützt Appell an Ministerpräsident Wüst' (1182 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Realschule erhält Schulbus

verfasst von: redaktion am
Politik 
Umzug der Realschule von Holzheim nach Gnadental

Neuss. Zwischen dem alten und dem neuen Standort der Realschule Holzheim fährt nach den Herbstferien ein Schulbus. Das hat der Schulausschuss gestern beschlossen. Die Initiative dazu ging von der SPD Neuss aus, die die Einrichtung des Schülerspezialverkehrs gemeinsam mit den Grünen beantragt hat.




weiterlesen... 'Realschule erhält Schulbus' (2746 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Förderungen der KfW im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Politik 
117 Millionen Euro sind im vergangenen Halbjahr an Förderung durch die KfW in den Rhein-Kreis Neuss geflossen. Insgesamt konnten dadurch rund 286 Projekte unterschiedlichster Art gefördert und unterstützt werden. In der ganzen Bundesrepublik verzeichnet die KfW eine Normalisierung der Fördernachfrage.
Grevenbroich.



weiterlesen... 'Förderungen der KfW im Rhein-Kreis Neuss' (960 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Ratsmitglied Reinhard Pahl bietet Bürgersprechstunde an

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. Der erfahrene Stadtrat Reinhard Pahl lädt für Mittwoch, 27. September, zum kommunalpolitischen Dialog ein. Von 18 bis 19 Uhr ist der Sozialdemokrat in der Geschäftsstelle der SPD an der Kölner Straße 93 (1.Etage, Raum 1.08) in der Dormagener Innenstadt anzutreffen und auch telefonisch unter der Nummer 02133 / 97 99 688 zu erreichen.




weiterlesen... 'Ratsmitglied Reinhard Pahl bietet Bürgersprechstunde an' (397 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Dormagen in finanzieller Notlage

verfasst von: redaktion am
Politik 
CDU fordert Bürgermeister zur Verantwortungsübernahme auf - Schluss mit Schuldzuweisungen!

Die CDU Dormagen hat kein Verständnis über die Leichtfertigkeit, mit der Bürgermeister Lierenfeld die von ihm selbst geschilderte katastrophale Finanzlage der Stadt anderen in die Schuhe zu schieben versucht. Es ist unverantwortlich, dass der erste Bürger unserer Stadt die von ihm selbst forcierte Politik der rot-grünen Ratsmehrheit nicht kritisch hinterfragt wird und auch nicht bereit ist, Konsequenzen seiner Entscheidungen zu tragen.




weiterlesen... 'Dormagen in finanzieller Notlage ' (3149 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Ratsmitglied Heinz Unterberg lädt zum Bürgerdialog ein

verfasst von: redaktion am
Politik 
Am kommenden Mittwoch, 20. September, zwischen 18 und 19 Uhr steht der sozialdemokratische Stadtrat Heinz Unterberg für Ihre politischen Fragen und Anliegen zur Verfügung. Wie gewohnt findet das Zusammenkommen und die Möglichkeit, Ideen und Anliegen vorzutragen oder den politischen Austausch zu suchen, in den Räumen der SPD-Geschäftsstelle an der Kölner Straße 93 (1.Etage, Raum 1.08) statt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit das SPD-Fraktionsmitglied in dieser Zeit telefonisch unter der Nummer 02133 / 97 99 688 zu kontaktieren.



Druckerfreundliche Ansicht

SPD und Grüne setzen sich für Photovoltaik-Offensive ein

verfasst von: redaktion am
Politik 
Weitere Photovoltaik-Flächen und mögliche Kooperationen mit Betrieben prüfen

Neuss. Bis zum Jahr 2035 soll Neuss klimaneutral sein. Ein großes Ziel, dass mithilfe des vom Stadtrat beschlossenen Klimaschutzkonzeptes erreicht werden soll. 134 konkrete Maßnahmen stehen darin. Eine besonders wichtige Rolle kommt dabei der Solarenergie in Form von Photovoltaik-Anlagen zu. Die Fraktionen von SPD und Grünen setzen sich daher im Stadtrat mit einem Antrag dafür ein, mit einer „Photovoltaik-Offensive” neue rechtliche Möglichkeiten und innovative Techniken zu nutzen, um auf dem Weg zu einer klimaneutralen Stadt und angesichts der aktuellen Energiepreise deutlich mehr Solarenergie erzeugen zu können.



weiterlesen... 'SPD und Grüne setzen sich für Photovoltaik-Offensive ein' (2914 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Haushaltseinbringung verschoben

verfasst von: redaktion am
Politik 
Sondersitzung des Stadtrates am 26. Oktober

Die Einbringung des städtischen Haushalts für das Jahr 2024 wird verschoben. Aufgrund der äußerst angespannten Finanzsituation haben Bürgermeister Erik Lierenfeld und Stadtkämmerer Dr. Torsten Spillmann entschieden, in der kommenden Ratssitzung am 21. September keinen Haushalt für das kommende Jahr vorzulegen. Stattdessen soll die Finanzplanung der Stadt Dormagen in einer Sondersitzung des Stadtrates am 26. Oktober vorgestellt werden.




weiterlesen... 'Haushaltseinbringung verschoben' (1599 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Neusser SPD besucht klimaneutralen Alpenpark in Grefrath

verfasst von: redaktion am
Politik 
Neuss. Wie lässt sich wirtschaftlicher Erfolg mit ökologischem Bewusstsein verbinden? Mit dieser Frage hat sich die SPD Neuss beschäftigt. Der SPD-Ortsverein Holzheim/Grefrath und der SPD-Arbeitskreis Wirtschaft waren zu Besuch im inzwischen „Alpenpark“ genannten Skihallen-Gelände. Im Mittelpunkt stand dabei insbesondere die ökologische Strom- und Wärmeerzeugung vor Ort.


Anmerkung: Vor den Photovoltaikanlagen im Alpenpark: Julia Langer (1. Reihe 2. v. r.) und Udo Fischer (Mitte) aus Grefrath in Begleitung vieler interessierter SPD Mitglieder, u.a. von der stellvertretenden Bürgermeisterin Gisela Hohlmann (1. Reihe 2. v. l.) und Heinrich Thiel (2. Reihe, 2. v. l.)

weiterlesen... 'Neusser SPD besucht klimaneutralen Alpenpark in Grefrath' (1668 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Betreuung „8 bis 1“ an Schulen erhalten

verfasst von: redaktion am
Politik 
SPD und Grüne wollen Fortführung der Übermittagsbetreuung ermöglichen

Neuss. Einige Neusser Eltern fürchten derzeit eine Einstellung der Betreuung „Schule von 8 bis 1“. Hintergrund sind veränderte Vorgaben durch die CDU-geführte Landesregierung. SPD und Grüne greifen diese Sorge in einem Antrag im Schulausschuss auf. „Wir wollen in Neuss die Voraussetzungen dafür schaffen, dass Träger weiterhin eine ‚8 bis 1-Betreuung‘ anbieten können“, sagt der Schulausschuss-Vorsitzende Ralph-Erich Hildebrandt. Über die Einrichtung dieses Angebotes entscheidet weiterhin der Träger vor Ort .





weiterlesen... 'Betreuung „8 bis 1“ an Schulen erhalten' (2038 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Neubewertung von Sportstätten-Nutzungsgebühren

verfasst von: redaktion am
Politik 
Weitere Modelle und Alternativvorschläge in Haushaltsberatungen beraten

Neuss. Die SPD-Ratsfraktion schlägt angesichts der kontroversen Diskussionen vor, die Entscheidung über die Einführung von Nutzungsgebühren für städtische Sportstätten vorerst zu stoppen und hierüber erst Ende des Jahres bei den Haushaltsberatungen final zu entscheiden. „Das gibt uns die Möglichkeit, interfraktionell und unter Einbindung des Stadtsportverbandes alternative Konsolidierungsvorschläge zu diskutieren“, erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Sascha Karbowiak.




weiterlesen... 'Neubewertung von Sportstätten-Nutzungsgebühren' (2240 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Kreistagsmitglied Andreas Buchartz (CDU) im Gespräch

verfasst von: redaktion am
Politik 
Rhein-Kreis Neuss. Zu seiner nächsten Bürgersprechstunde am Dienstag, dem 26. September 2023 lädt der Kreistagsabgeordnete Andreas Buchartz (CDU) interessierte Bürgerinnen und Bürger ein. Von 11:15 bis 12:15 Uhr bietet der Hackenbroicher Unionspolitiker an diesem Tag in der CDU- Fraktionsgeschäftsstelle an der Kölner Straße 93 ein Gespräch an. In dieser Zeit ist er außerdem auch telefonisch unter Tel. 0173 9631280 zu erreichen.
Im Kreistag des Rhein-Kreises Neuss vertritt Andreas Buchartz den Wahlkreis Delhoven, Hackenbroich und Hackhausen. Er ist u. a. Vorsitzender des Kreis- Sportausschusses sowie Mitglied im Finanzausschuss.




Druckerfreundliche Ansicht

SPD-Bürgersprechstunde mit Ruben Gnade

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. Am Mittwoch, 13. September, besteht in der SPD-Bürgersprechstunde die Möglichkeit für alle interessierten Dormagener:innen, mit Stadtrat Ruben Gnade ins Gespräch zu kommen. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende steht gern für Fragen, persönliche Anliegen oder Ideen zur Verfügung. Wie gewohnt findet die Bürgersprechstunde zwischen 18 und 19 Uhr in den Räumen der SPD-Geschäftsstelle, Kölner Straße 93 (1. Etage, Raum 1.08) statt.

Der telefonische Kontakt mit dem Fraktionsmitglied ist unter der Nummer 02133 / 97 99 688 möglich. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.



Druckerfreundliche Ansicht

Landesregierung sorgt für Haushalts-Loch in Neuss

verfasst von: redaktion am
Politik 
Stadt erhält 15 Millionen Euro weniger

Neuss. Die ohnehin schon angespannte Haushaltslage der Stadt wird sich deutlich verschlechtern. Das geht aus den ersten Berechnungen der CDU-geführten Landesregierung für das Gemeindefinanzierungs-Gesetz (GFG) 2024 hervor. „Neuss wird im Jahr 2024 nur 10 Millionen Euro aus dem GFG erhalten“, erklärt der Neusser SPD-Vorsitzende Heinrich Thiel. In der Finanzplanung der Stadt waren bislang rund 25 Millionen Euro vorgesehen. „Der Landtagsabgeordnete Jörg Geerlings und seine CDU lassen Neuss im Stich und machen damit alle Konsolidierungs-Anstrengungen zunichte“, bemängelt Thiel.




weiterlesen... 'Landesregierung sorgt für Haushalts-Loch in Neuss' (3156 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Bürgersprechstunde mit Hermann Gröhe MdB

verfasst von: redaktion am
Politik 
Die nächste Neusser Bürgersprechstunde des Bundestagsabgeordneten Hermann Gröhe findet am Mittwoch, 13. September 2023, von 16.00 bis 17.00 Uhr in der CDU-Geschäftsstelle, Neuss, Münsterplatz 13 a statt.

Hermann Gröhe steht gerne zum Gespräch über aktuelle Themen und persönliche Anliegen zur Verfügung. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen!

Eine telefonische Anmeldung im Wahlkreisbüro unter 02131 - 7188528 ist erforderlich.




Druckerfreundliche Ansicht

Umbau der Jüchener Bahnhöfe

verfasst von: redaktion am
Politik 
Nach langer Ungewissheit besteht nun Klarheit: Im Rahmen der Umgestaltung der Regionalbahn zur S-Bahn-Linie 6 mit Halten in Jüchen werden die Bahnhöfe umgebaut und barrierefrei gestaltet. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Daniel Rinkert hat sich dafür unter anderem bei dem Landesbevollmächtigten der Deutschen Bahn eingesetzt.




weiterlesen... ' Umbau der Jüchener Bahnhöfe ' (763 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Unterstützung für Gastronomie und Kommunen

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. Die SPD-Fraktion Dormagen drückt ihre Besorgnis über die unzureichende Unterstützung seitens des Landesgesetzgebers für Kommunen und die Gastronomie aus. Ein aktuelles Beispiel hierfür ist der langanhaltende Nachbarschaftsstreit um das traditionsreiche Gasthaus "Haus Bismarck" in Dormagen.




weiterlesen... 'Unterstützung für Gastronomie und Kommunen' (2433 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

GRÜNE diskutieren über Rheinwassertransportleitung

verfasst von: redaktion am
Politik 
„Notwendig, um Folgen des Tagebaus zu minimieren“

Rhein-Kreis Neuss. Am Dienstag, 29. August 2023, fand ein von der grünen Kreistagsfraktion organisiertes Fachgespräch zur Rheinwassertransportleitung statt. Warum brauchen wir eine Rheinwassertransportleitung? Welche Herausforderungen und Bedenken gibt es? Und: Gibt es Alternativen oder alternative Trassenverläufe? Darüber diskutierten unter anderem Barbara Weinthal, Fachbereichsleiterin Umwelt der Stadt Mönchengladbach, Dirk Jansen, Geschäftsleiter Umwelt- und Naturschutzpolitik beim BUND NRW und Michael Eyll-Vetter von der RWE Power AG. Moderiert wurde die 90-minütige digitale Expert*innenrunde von Hans Christian Markert, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Rhein-Kreis Neuss und Sprecher für Klima, Umwelt, Energie und Bauen.




weiterlesen... 'GRÜNE diskutieren über Rheinwassertransportleitung' (4658 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Flüchtlinge: Baum kritisiert Zuweisungen

verfasst von: redaktion am
Politik 
Kaarst. Bis zum Monatsende wird Land NRW der Stadt Kaarst voraussichtlich weitere 40 Flüchtlinge zuweisen. Die Landesregierung hatte angekündigt, rund 1500 Geflüchtete aus den zentralen Unterbringen in die Städte weiterzuleiten. Die Kaarster Bürgermeisterin Ursula Baum kritisiert das Vorgehen des Landes: „Die Entlastung der Landes-Einrichtungen gehen vollständig auf Kosten der Kommunen. Mehrheitlich werden uns Personen zugewiesen, bei denen das Asylverfahren nicht abgeschlossen ist und für die es auf Grund ihrer Herkunft keine Bleibeperspektive gibt. Weil nicht abgeschoben wird, tragen wir dauerhaft als Stadt die Kosten für Unterbringung und Versorgung. So kann es nicht weitergehen.“




weiterlesen... 'Flüchtlinge: Baum kritisiert Zuweisungen' (1895 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Staffelübergabe in der FDP-Stadtratsfraktion Dormagen

verfasst von: redaktion am
Politik 
Zum 21.09.2023 wird Gerd Sräga sein Ratsmandat im Rat der Stadt Dormagen niederle- gen und an Torsten Günzel weitergeben. Das resultiert aus einer Vereinbarung, welche direkt am Wahlabend 2020 zwischen beiden geschlossen wurde.
„Einerseits bedauere ich sehr, dass die Zusammenarbeit mit Gerd Sräga dann endet, aber ich freue mich auch auf die erneute Zusammenarbeit mit Torsten Günzel“, sagt der Fraktionsvorsitzende Karlheinz Meyer.


Anmerkung: Foto: (v. l.) Gerd Sräga, Karlheinz Meyer, Torsten Günzel

weiterlesen... 'Staffelübergabe in der FDP-Stadtratsfraktion Dormagen' (1443 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

LIberale Telefonsprechstunde

verfasst von: redaktion am
Politik 
Infostand zur Wohnraumschutzsatzung

Dormagen. Die FDP Dormagen bietet den Bürgerinnen und Bürgern nun zwei besondere Veranstaltungen an, um über Dormagener Themen zu sprechen.

Am Samstag, 02. September 2023 stehen die Liberalen allen Interessierten mit einem Infostand gegenüber dem Historischen Rathaus in der Zeit von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr zur Verfügung. Schwerpunktthema des Stands wird die im Stadtrat beschlossene Wohnraumschutzsatzung sein. „Im Stadtrat hat die Ratsfraktion die Wohnraumschutzsatzung mit guten Argumenten abgelehnt. Diese möchten wir den Passantinnen und Passanten an diesem Tag noch einmal näherbringen. Selbstverständlich können sich die Bürgerinnen und Bürger aber auch mit allen weiteren Themen an uns wenden“, berichtet Dirk Rosellen, Vorsitzender der FDP Dormagen.




weiterlesen... 'LIberale Telefonsprechstunde ' (488 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Fachkräftemangel bei der Sicherheit

verfasst von: redaktion am
Politik 
SPD-Innenpolitiker Sebastian Hartmann diskutierte in Rommerskirchen

Rommerskirchen. Eine Neuordnung der Si- cherheitspolitik will Sebastian Hartmann, in- nenpolitischer Sprecher der SPD- Bundestagsfraktion, in Gang bringen. Auf Einladung des örtlichen SPD- Bundestagsabgeordneten Daniel Rinkert diskutierte Hartmann das weitgefächerte Spektrum der damit verbundenen Aufgaben jetzt in der Gillbachschule mit interessierten Bürgern ebenso wie mit Bürgermeister Dr. Martin Mertens und Sicherheitsexperten aus dem Rathaus.




weiterlesen... 'Fachkräftemangel bei der Sicherheit ' (1801 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Bürgersprechstunde der CDU Nievenheim

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. Zum ersten Bürgerdialog nach der Sommerpause lädt die CDU Nievenheim. Am Samstag, dem 16. September stehen die Ratsmitglieder Carola und Rüdiger Westerheide sowie der stellvertretende Bürgermeister René Schneider von 10:00 bis 11:00 Uhr vor dem Edeka-Markt Knell an der Heerstraße 9 für eine Diskussion zu diversen kommunalpolitischen Themen zur Verfügung.




weiterlesen... 'Bürgersprechstunde der CDU Nievenheim' (666 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

"Geplante Kürzungen nicht nachvollziehbar"

verfasst von: redaktion am
Politik 
Zu einem überaus interessanten Austausch traf sich der Neusser Bundestagsabgeordnete Hermann Gröhe jetzt auf dem Gelände des Technischen Hilfswerkes (THW) am Kamberger Weg mit Mitgliedern des Ortsverbandes Neuss. Der THW-Ortsverband Neuss kann in diesem Jahr auf sein siebzigjähriges Bestehen zurückblicken. In Gesprächen mit dem ehrenamtlichen Ortsbeauftragten Philipp Otterburg, Zugführer Martin Dropmann, Helfersprecher Sascha Plepsen sowie Paul Siemes, dem hauptamtlichen Leiter der Regionalstelle Mönchengladbach, erfuhr Hermann Gröhe viel über die örtlichen Strukturen und die vielfältigen Einsätze des Neusser Ortsverbandes.




weiterlesen... '"Geplante Kürzungen nicht nachvollziehbar"' (1844 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Mobilitätskonzept im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Politik 
Beteiligung an Entscheidungsprozessen unerwünscht

Im Rhein-Kreis Neuss steht derzeit die Entwicklung eines Mobilitäts-konzeptes an. Ein Prozess, in dem es um Visionen für die Zukunft, neue Ideen, die Interessen der Bürger*innen sowie einen größtmöglichen Konsens für eine breite Akzeptanz geht. Sollte man denken.




weiterlesen... 'Mobilitätskonzept im Rhein-Kreis Neuss' (2942 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Zuweisung von Polizeieinsatzkräften!

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. Für die SPD-Fraktion steht die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger an erster Stelle. „Die Polizei Dormagen leistet trotz herausfordernder Umstände eine ausgezeichnete Arbeit und wir sind stolz auf so viel Engagement vor Ort!“, so Michael Dries, Fraktionsvorsitzender der SPD, aber „Wir fordern mehr Berücksichtigung des Umlands bei der Verteilung neuer Polizeieinsatzkräfte. Die Landesregierung darf nicht vergessen, dass auch kleine und mittlere Städte wie Dormagen eine faire Unterstützung benötigen“.




weiterlesen... 'Zuweisung von Polizeieinsatzkräften!' (740 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Bürgermeister Mertens trifft Bundeskanzler Scholz

verfasst von: redaktion am
Politik 
Rommerskirchen In Düren treffen sich heute Bürgermeister Dr. Martin Mertens und die 19 Kolleginnen und Kollegen aus dem Rheinischen Revier zum Meinungsaustausch mit Bundeskanzler Olaf Scholz über den Stand des Strukturwandels im Rheinischen Revier und zu den Herausforderungen für die Kommunen sowie möglichen Lösungsansätzen aus Berlin.

Mertens hofft auf „einen konstruktiven Dialog, der für die vom Braunkohleausstieg betroffenen Kommunen ebenso realistische wie zukunftsträchtige Perspektiven aufzeigt.“



Druckerfreundliche Ansicht

389.803 Euro für den Klimaschutz

verfasst von: redaktion am
Politik 
Neuss. Für den Aufbau und die Umsetzung eines Energiemanagementsystems für die kreiseigenen Liegenschaften erhält der Rhein-Kreis Neuss vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz eine Förderung in Höhe von 389.803 Euro. Der Rhein-Kreis hatte sich erfolgreich im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) beworben, mit der seit 2008 bundesweit Klimaschutzvorhaben gefördert werden.




weiterlesen... '389.803 Euro für den Klimaschutz' (1181 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Für einem nachhaltigen und gerechten Haushalt

verfasst von: redaktion am
Politik 
GRÜNE wollen Fachwissen in den Finanzausschuss einladen

Neuss. Auf Antrag der GRÜNE Ratsfraktion berät der heutige Finanzausschuss darüber Sachverständige zu zwei relevanten Themen einzuladen.
„Unser Anliegen ist es neues Wissen und Erfahrungen mit den Instrumenten für nachhaltige Investitionen in den Ausschuss zu bekommen“, erklärt Manfred Haag als finanzpolitischer Sprecher der GRÜNEN das Anliegen. Er ergänzt: „Im zweiten Schritt sind wir zuversichtlich, dass die Vorteile erkannt werden und so künftig ein gerechter und nachhaltiger Haushalt in Neuss aufgestellt wird.




weiterlesen... 'Für einem nachhaltigen und gerechten Haushalt' (1804 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Neusser Bäder-Landschaft nachhaltig entwickeln

verfasst von: redaktion am
Politik 
Teil-Sanierung des Konradbades ist der falsche Weg

Neuss. Die GRÜNE Ratsfraktion setzt sich für eine nachhaltige Verbesserung der Neusser Bäder-Landschaft ein. Da das St. Konrad-Bad in Gnadental seit über einem 1 Jahr auf Grund von Schäden geschlossen ist, war es wichtig kurzfristig andere Wasserzeiten für die betroffenen Vereine und Schulen zu organisieren. Dies ist der Verwaltung dankenswerterweise gelungen.




weiterlesen... 'Neusser Bäder-Landschaft nachhaltig entwickeln' (2406 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis