Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Online  
Aktuell 11 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

Google Search  
Google

  


Bürgersprechstunde mit Uwe Schunder

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. Stadtrat und SPD-Fraktionsvorstandsmitglied Uwe Schunder lädt Dormagenerinnen und Dormagener zur SPD-Bürgersprechstunde am Mittwoch, 28. Juni, ein. Der kulturpolitische Sprecher der Sozialdemokraten ist dann von 18 bis 19 Uhr in der SPD-Geschäftsstelle an der Kölner Str. 93 zu erreichen und stellt sich in offenen Gesprächen den lokalpolitischen Fragen, Anregungen und Wünschen der Besucher. In dieser Zeit ist er auch telefonisch unter 02133 / 979 9688 zu erreichen.

Uwe Schunder ist stellvertretender Vorsitzender des Kulturausschusses. Zudem ist er engagiertes Mitglied im Integrationsrat sowie im Verwaltungsrat der Technischen Betriebe Dormagen.




Druckerfreundliche Ansicht

AfA kritisiert die geplante Ausweitung verkaufsoffener Sonntage

verfasst von: redaktion am
Politik 
Rhein-Kreis Neuss. Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) der SPD im Rhein-Kreis Neuss stellt sich gegen die im Koalitionsvertrag von NRW-CDU und NRW-FDP beschlossene Verdopplung der möglichen verkaufsoffenen Sonntage von bisher vier auf zukünftig acht im Jahr. „Die Pläne von schwarz-gelb führen zu noch familienunfreundlicheren Arbeitszeiten im Einzelhandel“, erklärt AfA-Kreisvorsitzender Denis Arndt. „Eine weitere Verschlechterung der Arbeitsbedingungen in einer Branche, deren Beschäftigte ohnehin nicht zu den Gutverdienern gehören, ist für uns nicht akzeptabel“.




weiterlesen... 'AfA kritisiert die geplante Ausweitung verkaufsoffener Sonntage' (581 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Stadt will Unfallschwerpunkt L 280/L 380 Franz-Gerstner-Straße entschärfen.

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. Mit einem Antrag zum letzten Planungs- und Umweltausschuss forderte die SPD die Stadtverwaltung auf, sich auf allen Ebenen dafür einzusetzen, die unfallträchtige Kreuzung zu entschärfen. Da die Auswertung der Unfälle ergab, dass häufig überhöhte Geschwindigkeit Unfallursache ist, wurde eine verdeckte Geschwindigkeitsmessung durchgeführt.




weiterlesen... 'Stadt will Unfallschwerpunkt L 280/L 380 Franz-Gerstner-Straße entschärfen.' (1062 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Keine Schnellschüsse bei der Vergabe von Straßennamen

verfasst von: redaktion am
Politik 
Neuss. Der Vorschlag des CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Jörg Geerlings, einen Straßen- oder Platznamen zu Ehren des ehemaligen Bundeskanzlers Helmuth Kohl zu vergeben, ist verständlich und bei den politischen Verdiensten Kohls auch sinnvoll.




weiterlesen... 'Keine Schnellschüsse bei der Vergabe von Straßennamen' (676 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

„Mehr Licht ins Dunkel – mit Sicherheit“

verfasst von: redaktion am
Politik 
- Eine Veranstaltungsreihe der Frauen Union -

Rhein-Kreis Neuss. Zur Fortsetzung der Veranstaltungsreihe „Sicherheit vor Ort“ möchten CDU-Landtagsabgeordnete Heike Troles und CDU-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Kaiser weitere konkrete Maßnahmen für mehr Sicherheit im Grevenbroicher Stadtgebiet auf den Weg bringen. Dazu lädt die Frauen Union Grevenbroich zu einem Bürger-Dialog ein am Mittwoch, 05.07.2017, 19 Uhr, in das „Bistro-RichART´s“, Bahnhofsvorplatz 11, 41515 Grevenbroich-Stadtmitte.


Anmerkung: CDU-Landtagsabgeordnete Heike Troles. Bild: CDU Grevenbroich, Abdruck frei!

weiterlesen... '„Mehr Licht ins Dunkel – mit Sicherheit“ ' (776 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Koenemann als Fraktionsvorsitzende wiedergewählt

verfasst von: redaktion am
Politik 
Neuss. Die CDU-Fraktion hat turnusgemäß zur Hälfte der Kommunalwahlperiode ihren Vorstand neu gewählt. Dabei wurde Helga Koenemann als Fraktionsvorsitzende mit 80 % der Stimmen wiedergewählt.




weiterlesen... 'Koenemann als Fraktionsvorsitzende wiedergewählt' (1272 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Frank Lubig zu Gast bei der MIT Neuss

verfasst von: redaktion am
Politik 
MIT beschäftigt sich mit dem Thema „Bezahlbarer Wohnraum in Neuss“

„Der anhaltende Trend zur Verteuerung des Wohnraums hat sich in Neuss trotz Mietpreisbremse weiter verschärfen. Insbesondere bezahlbarer Wohnraum wird immer knapper“, warnt Stefan Arcularius, Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschafts­vereinigung der CDU (MIT) im Rhein-Kreis Neuss.




weiterlesen... 'Frank Lubig zu Gast bei der MIT Neuss' (638 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

CDU-Bürgerdialog in Delrath und Nievenheim

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. Auf viele gute Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern hofft die CDU Nievenheim und lädt erneut zu einer Sprechstunde ein. Diese findet wie immer vor der nächsten Sitzung des Stadtrates statt und zwar am Samstag, dem 24.06.2017.




weiterlesen... 'CDU-Bürgerdialog in Delrath und Nievenheim' (481 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Bürgersprechstunde mit Hermann Gröhe MdB

verfasst von: redaktion am
Politik 
Neuss. Die nächste Neusser Sprechstunde des Bundestagsabgeordneten Hermann Gröhe findet am Freitag, 23. Juni 2017, von 17.00 bis 18.30 Uhr in der CDU-Geschäftsstelle, Neuss, Münsterplatz 13 a statt.

Hermann Gröhe wird zum Gespräch für alle Wahlkreisanliegen zur Verfügung stehen. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen!

Eine telefonische Anmeldung im Wahlkreisbüro unter 02131 – 7188528 ist erforderlich.



Druckerfreundliche Ansicht

Jörg Geerlings: Straße nach Helmut Kohl benennen

verfasst von: redaktion am
Politik 
Neuss. „Mit Helmut Kohl ist der Architekt der Deutschen Einheit und ein großer Europäer verstorben“, erklärt der CDU-Vorsitzende Dr. Jörg Geerlings. „Seine historische Leistung können wir, die wir in Frieden in einem geeinten Land und friedlichem Europa leben, nicht hoch genug bewerten. Daher werde ich der CDU-Mitgliederversammlung am 04.07.2017 vorschlagen, die Benennung einer wichtigen Straße oder eines Platzes in Neuss nach Helmut Kohl zeitnah zu beschließen, damit ein entsprechender Antrag in den Stadtrat eingebracht werden kann.“

Dr. Marcel Stepanek



Druckerfreundliche Ansicht

SPD offen für Kanzler-Würdigung

verfasst von: redaktion am
Politik 
Frühestens drei Jahre nach dem Tod der Person

Neuss. Die Neusser SPD-Fraktion ist bereit, im Kulturausschuss über die Umbenennung einer Straße oder eines Platzes nach dem am Freitag verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl zu beraten. „Helmut Kohl war einer der großen Europäer, die wir heute bei der CDU so sehr vermissen“, sagt der SPD-Fraktionsvorsitzende Arno Jansen.




weiterlesen... 'SPD offen für Kanzler-Würdigung' (894 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Bundeswettbewerb „Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen gestalten

verfasst von: redaktion am
Politik 
SPD beantragt Teilnahme von Dormagen

Am 12. Juni startete der vom Bundesministerium des Inneren (BMI) ausgelobte Bundeswettbewerb „Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen gestalten“. Ziel des Bundeswettbewerbs ist es, hervorragende kommunale Aktivitäten zur Integration von Zuwanderern und zur Förderung des Zusammenlebens mit der Bevölkerung vor Ort zu initiieren, zu identifizieren, zu prämieren sowie in der Öffentlichkeit bekannt zu machen.




weiterlesen... 'Bundeswettbewerb „Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen gestalten' (1108 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

SPD will Urnenwände prüfen lassen

verfasst von: redaktion am
Politik 
Neuss. Die Neusser SPD will eine auf Neusser Friedhöfen neue Art der Bestattung ermöglichen. Die Sozialdemokraten interessieren sich für Urnenwände, sogenannte Kolumbarien. Darin sind verschließbare Fächer eingelassen, in die Urnen eingestellt werden können. „Immer mehr Menschen wünschen eine Feuerbestattung und wollen ihren Angehörigen möglichst wenig zur Last fallen“, erklärt Michael Ziege, der umweltpolitische Sprecher der SPD. Diese Anforderungen „Ob einem diese veränderte Trauerkultur gefällt oder nicht ist im Grund egal: Der Friedhof soll für die Menschen da sein“, findet Ziege.




weiterlesen... 'SPD will Urnenwände prüfen lassen' (1347 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

SPD Nievenheim lädt zum „Bürgerstammtisch“ ein.

verfasst von: redaktion am
Politik 
Do-Nievenheim. Wollten Sie schon immer einmal mit Ihrem Ratsmitglied ein Bier trinken und einen lockeren Schwatz halten? Aktuelle politische Themen mit ihm oder ihr diskutieren? Oder ein konkretes Anliegen vor Ort vorbringen? Dann kommen Sie doch einfach beim nächsten „Bürgerstammtisch“ der SPD Nievenheim am Freitag, den 23. Juni im Restaurant „Alter Bahnhof Nievenheim“ in Delrath vorbei.




weiterlesen... 'SPD Nievenheim lädt zum „Bürgerstammtisch“ ein.' (635 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

SPD will ausführlichen OGS-Bericht

verfasst von: redaktion am
Politik 
Neuss. Am Freitag hat der Stadtrat erstmals seit 2010 eine Aufstockung der OGS-Plätze beschlossen. Die genauen Details sollen im Schulausschuss am 4. Juli geklärt werden. „Im Juli wird es vor allem darum gehen, kurzfristig mehr Plätze zu schaffen“, sagt die Schulausschuss-Vorsitzende Gisela Hohlmann.




weiterlesen... 'SPD will ausführlichen OGS-Bericht' (1670 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

SPD informiert

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. Fragen zur Kommunalpolitik? Anliegen, die im Rat oder in seinen Gremien unbedingt behandelt werden sollten? Oder einfach Interesse an einem Gespräch mit den lokalen Sozialdemokraten?




weiterlesen... 'SPD informiert' (894 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Geburten müssen in Grevenbroich weiterhin möglich sein

verfasst von: redaktion am
Politik 
Eine umfassende medizinische Versorgung in den großen kreisangehörigen Städten Dormagen und Grevenbroich ist wichtig für die Bürgerinnen und Bürger und muss daher erhalten bleiben. Kreisvorsitzender und Bundestagskandidat Daniel Rinkert: „Wir werden uns dafür einsetzen, dass es auch zukünftig möglich ist, dass Mütter im Kreiskrankenhaus St. Elisabeth in Grevenbroich ihre Kinder zur Welt bringen können.“




weiterlesen... 'Geburten müssen in Grevenbroich weiterhin möglich sein' (1036 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

SPD-Bürgersprechstunde mit Joachim Fischer

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. Der SPD-Ratsherr Joachim „Jofi“ Fischer gilt als erfahrener Fachmann in den Bereichen Sport und Kultur und vertritt deshalb die Sozialdemokraten u. a. auch in den entsprechenden Ratsausschüssen. Der Zonser steht am Mittwoch, 14. Juni, zwischen 18 und 19 Uhr in der Geschäftsstelle der SPD (Kölner Str. 93, 41539 Dormagen) interessierten Bürgerinnen und Bürgern für Gespräche zur Verfügung. Dabei beantwortet er auch gerne Fragen oder nimmt sich der Anliegen an, die den Besuchern auf den Nägeln brennen.

Eine Anmeldung zur SPD-Bürgersprechstunde ist nicht notwendig. Wer nicht persönlich kommen kann, erreicht den Stadtrat auch unter der Telefonnummer 02133 / 979 9688.



Druckerfreundliche Ansicht

Politische Weinprobe des Club Liberal

verfasst von: redaktion am
Politik 
Neuss. Der Club Liberal lädt alle politisch Interessierte und Weinfreunde zur Weinprobe am 20.6.17 ab 19:00 Uhr in das Börsen Café Neuss ein. Rainer Matheisen der frisch in den Landtag gewählt wurde wird von seiner Erfahrung erzählen und mit uns Aktuelle Politische Themen diskutieren.




weiterlesen... 'Politische Weinprobe des Club Liberal ' (433 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Bürgersprechstunde – ZENTRUM

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. Die nächste Bürgersprechstunde der Zentrums-Fraktion findet am Montag, dem 12.06.2017 zwischen 17.00 – 18.00 Uhr im Fraktionsbüro an der Hamburger Straße 1, 41540 Dormagen (Eingang neben dem Wassersportgeschäft) statt. Wir nehmen gerne die Fragen und Anregungen von den Bürgern entgegen.

Interessierte Bürger können gerne in dieser Zeit persönlich vorbeikommen. Weitere Termine können aber gerne jederzeit unter Tel.-Nr. 0 21 33-827 42 85 oder E-Mail: zentrum-fraktion@stadtrat-dormagen.de vereinbart werden.




Druckerfreundliche Ansicht

Schränke, die das Handy laden

verfasst von: redaktion am
Politik 
Neuss. Smartphones und Tablets sind längst zu ständigen Begleitern des Menschen geworden. Wer jedoch intensiv mobil kommuniziert, für den reicht der Akku meist nicht den ganzen Tag. Dieses Problem können moderne Ladeschränke lösen. „Darin können Nutzer ihr Handy oder Tablet wie in einem Spind einschließen und gleichzeitig aufladen“, erklärt die SPD-Stadtverordnete Constanze Kriete.




weiterlesen... 'Schränke, die das Handy laden' (1097 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Napp soll sich aus der Tagespolitik raushalten

verfasst von: redaktion am
Politik 
Neuss. Die Neusser SPD reagiert irritiert auf die Medienberichte, nach denen Altbürgermeister Herbert Napp vom Neusser Reiter- und Rennverein (NRRV) mit einem Verhandlungsmandat ausgestattet wurde. Am kommenden Dienstag muss der Verein im Beteiligungsausschuss ein tragfähiges Konzept vorstellen. Bereits drei Mal war dem NRRV das nicht gelungen. Die SPD-Fraktion hat erhebliche Zweifel, dass dies nun anders sein wird. Dass nun auch noch Altbürgermeister Herbert Napp als „Unterhändler des NRRV“ auftritt, halten die Sozialdemokraten für „keine glückliche Wahl“.




weiterlesen... 'Napp soll sich aus der Tagespolitik raushalten' (1716 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

FDP: Neue OGS-Neuregelung in Düsseldorfer CDU-FDP-Koalitionsverhandlungen

verfasst von: redaktion am
Politik 
Neuss. Die Wellen schlagen beim „Offenen Ganztag“ (OGS) hoch. Die Bundestagswahl steht vor der Tür und schnelle, unausgegorene Lösungsvorschläge - besonders vom grünen Stv. Klinkicht - bei der millionenschweren Schatulle des Kämmerers kommen schnell.




weiterlesen... 'FDP: Neue OGS-Neuregelung in Düsseldorfer CDU-FDP-Koalitionsverhandlungen' (1965 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Jenny Gnade in der SPD-Bürgersprechstunde

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. Mit lokalpolitische Themen, Fragen und Anregungen können sich Dormagenerinnen und Dormagener am Mittwoch, 7. Juni, direkt an die SPD-Stadträtin Jenny Gnade wenden. Sie erwartet Interessierte zwischen 18 und 19 Uhr in ihrer Bürgersprechstunde in der SPD-Geschäftsstelle an der Kölner Straße 93 (Tel.-Nr. 02133 / 979 9688).




weiterlesen... 'Jenny Gnade in der SPD-Bürgersprechstunde' (361 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Argumente aus dem Märchenbuch

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. Fassungslos nahmen Bürgermeister Erik Lierenfeld und Klaus Schmitz, Geschäftsführer der Stadtbad- und Verkehrsgesellschaft mbH (SVGD) die Pressemitteilung von Zentrumschef Woitzik zur Kenntnis. „Es ist hanebüchen, was er sich hier zusammenreimt“, sind sich beide einig.
Es ist gerade erst ein paar Tage her, dass Verwaltung und SVGD die Zahlen des Zentrumsvorsitzenden wiederlegt haben. „Nur, weil die Zahlen mantraartig wiederholt und wild durcheinandergemischt werden, werden diese ja nicht automatisch richtiger“, erläutert Schmitz und greift deshalb nur ein paar Beispiele auf.




weiterlesen... 'Argumente aus dem Märchenbuch' (4106 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Bürgerbegehren Hallenbad Nievenheim

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. „Die Aussage des Bürgermeisters, die Zentrums Zahlen für den Hallenbaderhalt in Nievenheim würden jeglicher Grundlagen entbehren, weise ich entschieden zurück“, so Hans-Joachim Woitzik, Zentrums-Fraktionsvorsitzender.

Die von uns ermittelten Zahlen zu den Sanierungs- und Betriebskosten des Hallenbades in Nievenheim sind seriös auf der Basis von Kostenschätzungen, Angeboten und Betriebskostenermittlungen durch eine Fachfirma berechnet worden.




weiterlesen... 'Bürgerbegehren Hallenbad Nievenheim' (4442 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Größerer Abstand zwischen Wohnbebauung und Windkraftanlagen

verfasst von: redaktion am
Politik 
Neuss. Karl Heinz Baum CDU und die FDP mit Michael Fielenbach, Manfred Bodewig, Dr. Heinrich Köppen und Dr. Achim Rohde haben ihre Koalitionsfreunde in Düsseldorf gemeinsam gebeten, bei den Koalitionsverhandlungen zu vereinbaren, entsprechend dem Bayerischen Vorbild den Abstand zwischen Wohnbebauung und Windkraftanlagen zu vergrößern.




weiterlesen... 'Größerer Abstand zwischen Wohnbebauung und Windkraftanlagen' (911 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

FDP enttäuscht über die Kurzsichtigkeit der Stadtverwaltung

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. In den vergangenen Sitzungen des Schul- und Kulturausschusses wurde das Sanierungskonzept für die Schulaula des Bettina-von-Arnim Gymnasiums mehrheitlich angenommen. Über diese Entscheidungen ist die FDP Dormagen sehr enttäuscht.




weiterlesen... 'FDP enttäuscht über die Kurzsichtigkeit der Stadtverwaltung' (1163 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

SPD-Fraktion begrüßt Aktualisierung des Baulückenkatasters

verfasst von: redaktion am
Politik 
Neuss. Die SPD-Fraktion zeigt sich zufrieden über die Entwicklung des Baulückenkatasters seit der letztmaligen Veröffentlichung im Jahre 2011. Im Baulückenkataster werden unbebaute Grundstücke bis 2.000 Quadratmeter erfasst, die sofort oder in absehbarer Zeit bebaut werden können.




weiterlesen... 'SPD-Fraktion begrüßt Aktualisierung des Baulückenkatasters' (982 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

SPD bringt OGS-Ausbau auf die Tagesordnung

verfasst von: redaktion am
Politik 
Neuss. Nachdem der Stadtrat in einer Sondersitzung bereits die Finanzierung des offenen Ganztags gestärkt hat, rückt nun die Anzahl der OGS-Plätze in den Fokus der Politik. „Es gibt einen zunehmenden Engpass beim offenen Ganztag“, sagt die Schulausschussvorsitzende Gisela Hohlmann.




weiterlesen... 'SPD bringt OGS-Ausbau auf die Tagesordnung' (1131 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Grevenbroicher Straße 38
47807 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Google Werbung  

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis