Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Online  
Aktuell 19 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  


Weckhoven ist 1.400 Jahre alt

verfasst von: redaktion am
History 
Neuss (PN/Spa). Die Geschichte Weckhovens reicht über 1400 Jahre zurück. Dies beweisen archäologische Funde, die das Clemens Sels Museum Neuss vor kurzem von dem Weckhovener Heimatforscher Martin Kluth als Schenkung erhalten hat. Die Funde stammen aus einem fränkischen Grab, das 1966/67 beim Bau der Kirche St. Paulus in Weckhoven entdeckt wurde.




weiterlesen... 'Weckhoven ist 1.400 Jahre alt' (1261 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

„Geschichte im Gewölbekeller“:

verfasst von: redaktion am
History 
Vortrag zur Elektrifizierung des ländlichen Raumes vor dem Ersten Weltkrieg

Rhein-Kreis Neuss. Der nächste Vortrag der historischen Reihe des Archivs im Rhein-Kreis Neuss widmet sich einem bislang weithin unerforschten Thema der hiesigen Historie:
Am Dienstag, dem 24. Oktober 2017, wird Kreisarchivleiter Dr. Stephen Schröder zum Thema „Das Elektrizitätsunternehmen des Kreises Neuß und die Elektrifizierung des ländlichen Raumes (1908 – 1913)“ referieren. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein Dormagen e. V. angeboten.

Alle Veranstaltungen der Reihe beginnen um 19 Uhr im historischen Gewölbekeller unter der Nordhalle von Burg Friedestrom in Dormagen-Zons und enden mit einem gemütlichen Beisammensein. Der Eintritt ist frei, eine vorherige Anmeldung nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es im Kreisarchiv unter Telefon 02133 530210.




Druckerfreundliche Ansicht

Vortrag zur Römischen Infrastruktur am Freitag auf Haus Bürgel

verfasst von: redaktion am
History 
Monheim. Dr. Dieter Hupka eröffnet mit seinen Erläuterungen zu Straßennetz, Wasserversorgung und Materialgewinnung der Römer die Museumsnacht im Römischen Museum.

Bereits in der frühen römischen Kaiserzeit erfolgte neben der Einrichtung von Militärlagern entlang des Rheins auch der Bau von Straßen und die Anlage neuer Siedlungen im rückwärtigen Bereich der Militärgrenzen.
Der Archäologe Dr. Dieter Hupka beleuchtet in seinem Vortrag die Entstehung dieser Siedlungs- und Wirtschaftsräume anhand archäologischer Funde und Forschungen.




weiterlesen... 'Vortrag zur Römischen Infrastruktur am Freitag auf Haus Bürgel' (1008 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Geschichte im Gewölbekeller: Neues Halbjahresprogramm

verfasst von: redaktion am
History 
Rhein-Kreis Neuss. Landes-, Kreis- und Stadtgeschichte – das sind die klassischen Schwerpunkte der historischen Vortragsreihe des Archivs im Rhein-Kreis Neuss mit Sitz in Dormagen-Zons, welche sich auch im neuen Halbjahresprogramm widerspiegeln.




weiterlesen... 'Geschichte im Gewölbekeller: Neues Halbjahresprogramm' (2006 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Denkmaltag lädt am 10. September zum Besuch ein

verfasst von: redaktion am
History 
Vom römischen Dormagen über das Zonser Herrenhaus bis zur Lesung mit Catherine Shepherd

Dormagen. Unter dem Motto „Macht und Pracht“ steht am Sonntag, 10. September, der bundesweite Tag des offenen Denkmals. Auch in Dormagen sind dann wieder viele historische Bauten eintrittsfrei zu besichtigen. Das Programm reicht von Führungen durch die mittelalterliche Zollfeste Zons und Kloster Knechtsteden über einen Rundgang durch das römische Dormagen bis hin zur Besichtigung der romanischen Kirche St. Odilia in Gohr.


Anmerkung: Das Programm des Denkmaltages kann auf der städtischen Website www.dormagen.de heruntergeladen werden.

weiterlesen... 'Denkmaltag lädt am 10. September zum Besuch ein' (3332 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Kreisarchiv in Zons lädt zum Blick hinter die Kulissen ein

verfasst von: redaktion am
History 
Rhein-Kreis Neuss. Die nächste Führung „Burg und Archive“ findet am Mittwoch, 2. August, ab 15 Uhr statt. Das Internationale Mundartarchiv "Ludwig Soumagne" und das Archiv im Rhein-Kreis Neuss laden zu dieser kostenlosen Sommerführung durch die Anlage von Burg Friedestrom und die dort beheimateten Archive ein.




weiterlesen... 'Kreisarchiv in Zons lädt zum Blick hinter die Kulissen ein ' (734 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Zonser Nachtwächter zu Gast in Osttirol

verfasst von: redaktion am
History 
Zunfttreffen fand diesmal in Obertilliach statt

Do-Zons. Hoch in den Bergen nahmen die beiden Zonser Nachtwächter Hermann Kienle und Karl-Heinz Stumps jetzt am 30. Treffen der Europäischen Nachtwächter- und Türmerzunft teil. Die Versammlung fand diesmal in dem idyllischen Dorf Obertilliach auf 1450 Meter Höhe in Osttirol statt. Bei Wintersportlern ist der Ort unter anderem als Trainingslager für die deutschen und österreichischen Nationalmannschaften im Biathlon bekannt.




weiterlesen... 'Zonser Nachtwächter zu Gast in Osttirol' (1557 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Historischer Themenabend im Zons

verfasst von: redaktion am
History 
„Vertriebene – Gastarbeiter – Flüchtlinge“ Migration und Integration im Kreisgebiet seit 1945

Rhein-Kreis Neuss. Unter dem Titel „Vertriebene – Gastarbeiter – Flüchtlinge: Migrationsbewegungen und Migrationsschicksale im Rhein-Kreis Neuss nach 1945“ laden das Archiv im Rhein-Kreis Neuss und der Kreisheimatbund Neuss e.V. ein zu einem historischen Themenabend am Freitag, 9. Juni 2017 um 18 Uhr in die Nordhalle des Kreiskulturzentrums Zons, Schloßstr. 1 in Dormagen.




weiterlesen... 'Historischer Themenabend im Zons' (1163 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Vortrag "Das Leben im spätantiken Militär" auf Haus Bürgel

verfasst von: redaktion am
History 
Tristan Koehn berichtet am 10. Juni 2017 über das Leben der römischen Soldaten am Limes

Monheim. In einem lebendigen Vortrag taucht Tristan Koehn – Mitglied der Römergruppe „Classis Augusta Germanica“ – mit den Besuchern in die Spätantike ein und stellt Ihnen das Leben in den römischen Militäreinheiten „Comitanenses“ und „Limitanei“ vor, wie es auch auf Haus Bürgel ausgesehen haben könnte.




weiterlesen... 'Vortrag "Das Leben im spätantiken Militär" auf Haus Bürgel' (412 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Mundart-Theatergruppe »Ückerather Schwaadlappe« hat sich aufgelöst

verfasst von: redaktion am
History 
Dormagen. Aufgrund unüberbrückbarer Differenzen und einem gebrochenen Vertrauensverhältnis zwischen Vereinsführung und einigen Mitgliedern hat Ende März 2017 fast der gesamte Vorstand seinen Rücktritt angekündigt. Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 23. Mai 2017 wurde nun die Auflösung des Vereins beschlossen, da keines der übrigen Vereinsmitglieder bereit war, die Aufgaben zur Vereinsführung zu übernehmen.


Anmerkung: Aktuelle Informationen gibt es im Internet vorerst unter facebook.com/Schwaadlappe

weiterlesen... 'Mundart-Theatergruppe »Ückerather Schwaadlappe« hat sich aufgelöst' (1721 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Das Deutzer Kastell Divitia

verfasst von: redaktion am
History 
Archäologe vom Römisch-Germanischen Museum berichtet über Grabungsergebnisse

Monheim. Das Kastell Divitia-Deutz ist die Keimzelle des rechtsrheinischen Köln und blickt auf eine mehr als 1.700jährige Geschichte zurück. Am Freitag den 19. Mai gibt Dr. Alfred Schäfer in seinem Vortrag einen spannenden Einblick in die jüngsten Ergebnisse der archäologischen Grabungen in Deutz.

Beginn des Vortrags ist um 17:00 Uhr, der Eintrittspreis beträgt 4,00 Euro.
Aufgrund der begrenzten Platzzahl ist eine Anmeldung erforderlich unter 02173-9518930 oder hausbuergel@monheim.de.

Markus Kuller



Druckerfreundliche Ansicht

„Geschichte im Gewölbekeller“:

verfasst von: redaktion am
History 
Vortrag zu den Anfängen des Dormagener Bayerwerks

Rhein-Kreis Neuss. Der nächste Vortrag der historischen Reihe des Archivs im Rhein-Kreis Neuss widmet sich einem zentralen Jubiläum der Dormagener Stadtgeschichte: Am Dienstag, 16. Mai 2017, wird der Bonner Historiker Patrick Bormann M. A. zum Thema „Vor 100 Jahren: Die Anfänge des Dormagener Bayerwerks vor dem Hintergrund der lokalen Kriegswirtschaft“ referieren. Begleitend zum Vortrag wird die Ausstellung des Chemparks „100 Jahre Werk am Rhein Dormagen“ gezeigt werden.

Anmerkung: Errichtung des Werkes der Farbenfabriken in Dormagen-Worringen. Foto: © Bayer - Corporate History & Archives.

weiterlesen... '„Geschichte im Gewölbekeller“: ' (334 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Vortrag "Der Bataveraufstand - ein Fall von Geschichtsfälschung?"

verfasst von: redaktion am
History 
Dr. Siegwart Peters berichtet am 29.04.2017 über die Revolte der niederrheinischen Germanen gegen die Römer

Monheim. Im Geschichtswerk des Tacitus findet sich die spannende Geschichte über einen Aufstand der am Niederrhein lebenden Bataver. Dr. Siegwart Peters schildert in seinem Vortrag diese Revolte vor dem Hintergrund der unruhigen Zeit nach dem Tode Neros und beleuchtet die Gründe für die geschilderten Unruhen. Es ergibt sich ein deutlich anderes Bild, als es Tacitus vordergründig vermitteln will.

Beginn des Vortrags ist um 15:00 Uhr, der Eintrittspreis beträgt 4,00 Euro. Aufgrund der begrenzten Platzzahl ist eine Anmeldung erforderlich unter 02173-9518930 oder hausbuergel@monheim.de.

Markus Kuller

Anmerkung: Weitere Informationen und Medienkontakt:
IG Urdenbacher Kämpe – Haus Bürgel e. V.
hausbuergel@monheim.de
02173-9518930


Druckerfreundliche Ansicht

Offene Führung „Stein und Schein“

verfasst von: redaktion am
History 
Ein Streifzug durch die Baugeschichte des barocken Wasserschlosses

Jüchen. Erst wehrhafte Burganlage, dann Adelssitz und Rokoko-Residenz: Schloss Dyck hat viel zu erzählen. Warum ist der Südflügel auf einmal nur noch zweigeschossig? Was hat es mit der zugemauerten Durchfahrt an der Außenmauer des Wirtschaftshofes auf sich? Woher stammen die Basaltblöcke im Sockel der heutigen Kapelle? Wieso zieht sich der zweite Graben nicht komplett um den Komplex der ehemaligen zweiten Vorburg? Sind alle Fenster, die wir sehen, wirklich echt? Steine werden zu lebendigen Zeitzeugen, wenn die Teilnehmer am Sonntag, dem 9. April 2017 mit dem Architekten Markus Klaßen zu einem Streifzug durch die Baugeschichte von Schloss Dyck starten.




weiterlesen... 'Offene Führung „Stein und Schein“' (958 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

„Geschichte im Gewölbekeller“

verfasst von: redaktion am
History 
„500 Jahre Reformation – ein Jubiläumsjahr auch im Rheinland?“

Der nächste Vortrag der historischen Reihe des Archivs im Rhein-Kreis Neuss widmet sich dem diesjährigen Reformationsjubiläum: Am Dienstag, dem 4. April 2017, wird der stellvertretende Leiter des Historischen Archivs des Erzbistums Köln, Dr. Joachim Oepen, zum Thema „500 Jahre Reformation – ein Jubiläumsjahr auch im Rheinland?“ referieren. Der Vortrag wird in Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein Dormagen e. V. angeboten.


Anmerkung: Protestantischer Abendmahlskelch aus einem katholischen Kirchenschatz. Foto: © Historisches Archiv des Erzbistums Köln; Wolfgang Schmitz

weiterlesen... '„Geschichte im Gewölbekeller“' (326 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

„Geschichte im Gewölbekeller“

verfasst von: redaktion am
History 
Vortrag über Nationalsozialisten Josef Terboven (1898-1945)

Rhein-Kreis Neuss. Das Archiv im Rhein-Kreis Neuss setzt seine historische Vortragsreihe fort: Am Dienstag, dem 14. März 2017, referiert der Leiter des Hauses der Essener Geschichte/Stadtarchiv Dr. Klaus Wisotzky zum Thema „Josef Terboven – Gauleiter, Oberpräsident, Reichskommissar.


Anmerkung: Trauung von Josef Terboven und Ilse Stahl mit Hitler und Göring als Trauzeugen 1934. Foto: Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv.

weiterlesen... '„Geschichte im Gewölbekeller“' (483 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Rundgang mit dem Nachtwächter

verfasst von: redaktion am
History 
Do-Zons. „Hört ihr Leut und lasst euch sagen“, tönt es am Freitag, 17. März, um 20 Uhr wieder durch die mittelalterlichen Gassen von Zons. Bei einem Rundgang mit dem Nachtwächter gibt es spannende Details zur Geschichte des „Rheinischen Rothenburgs“ und auch der Arbeit des nächtlichen Sicherheitspersonals in früheren Zeiten zu erfahren. Anmeldungen zu der Führung nimmt die Tourist-Info telefonisch unter 02133/2762815 entgegen. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro für Erwachsene und 2 Euro für Kinder.



Druckerfreundliche Ansicht

Beginn der Vortragsreihe auf Haus Bürgel

verfasst von: redaktion am
History 
Dr. Nadine Nolde referiert über Archäozoologie am Beispiel von Haus Bürgel.

Monheim. Während archäologischer Ausgrabungen treten neben Keramik, Glas- und Metallfunden häufig auch zahlreiche Tierknochen ans Tageslicht, die meist in Zusammenhang mit der menschlichen Ernährung stehen. Archäozoologie wird der Wissenschaftszweig genannt, der sich mit der Untersuchung von tierischen Überresten aus der älteren und jüngeren Vergangenheit beschäftigt.


Anmerkung: IG Urdenbacher Kämpe – Haus Bürgel e. V.
hausbuergel@monheim.de
02173-9518930


weiterlesen... 'Beginn der Vortragsreihe auf Haus Bürgel' (1025 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

„Geschichte im Gewölbekeller“:

verfasst von: redaktion am
History 
Vortrag zum Neusser Epanchoir

Rhein-Kreis Neuss. Das Archiv im Rhein-Kreis Neuss setzt seine historische Vortragsreihe auch in diesem Jahr fort: Klaus Karl Kaster aus Neuss spricht am Mittwoch, 25. Januar, über „Ein Meisterwerk französischer Ingenieurskunst: Das Neusser Epanchoir".


Anmerkung: Blick auf das Epanchoir in Neuss. Foto: Rhein-Kreis Neuss

weiterlesen... '„Geschichte im Gewölbekeller“: ' (970 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

„Geschichte im Gewölbekeller“

verfasst von: redaktion am
History 
Rhein-Kreis Neuss. Wirtschafts- und Kulturgeschichte – das sind die übergeordneten Leitmotive des neuen Halbjahresprogramms der historischen Vortragsreihe des Archivs im Rhein-Kreis Neuss.




weiterlesen... '„Geschichte im Gewölbekeller“ ' (2294 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Kostenlose Führung durch Burg und Archive in Zons

verfasst von: redaktion am
History 
Rhein-Kreis Neuss. Am Mittwoch, dem 7. September bietet das Internationale Mundartarchiv "Ludwig Soumagne" und das Archiv im Rhein-Kreis Neuss letztmalig in diesem Jahr eine kostenlose Führung durch Burg und Archive in Dormagen-Zons statt. Während der rund 60-minütigen Führung öffnet Archivleiter Dr. Stephan Schröder auch Bereiche, die sonst nicht zugänglich sind: Schlossturm und Wehrgang von Burg Friedestrom können ebenso besichtigt werden wie das Magazin der Archive.

Treffpunkt ist um 15 Uhr im Innenhof der Burg Friedestrom vor dem Archivgebäude. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.




Druckerfreundliche Ansicht

Napoleonisches Wasserkreuzungsbauwerk Epanchoir

verfasst von: redaktion am
History 
Rekonstruktion steht kurz vor Abschluß

Neuss (PN/kl). Die Rekonstruktion des Epanchoir im Zuge des historischen Nordkanals steht kurz vor dem Abschluss. In den vergangenen zehn Monaten sind die vier Böschungskegel im Auftrag des städtischen Tiefbaumanagements wiederhergestellt worden. Steinmetze der Firma Denkmalpflege Schorn aus Köln hatten dafür rund 22 Kubikmeter Mendiger Basalt nach den historischen Vorgaben bearbeitet und die Basaltblöcke vor Ort zu Böschungskegeln aufgesetzt.




weiterlesen... 'Napoleonisches Wasserkreuzungsbauwerk Epanchoir' (1279 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Tag der offenen Tür auf Haus Bürgel

verfasst von: redaktion am
History 
Großes Programm am 11. September 2016 mit Informationen und Unterhaltung rund um Römer, Natur und Landwirtschaft.

Monheim am Rhein. Gemeinsam Denkmale erhalten – unter diesem Motto steht in diesem Jahr der bundesweite Tag des offenen Denkmals am Sonntag, den 11. September. An diesem Tag öffnet auch das Bau- und Bodendenkmal Haus Bürgel wieder seine Pforten. Von 11 bis 17 Uhr wird ein buntes Programm mit Informationen, Aktionen und Unterhaltung rund um die Themen Römer, Natur und Landwirtschaft geboten. Dazu laden die Biologische Station, das Römische Museum und die Kaltblutzucht Reuter gemeinsam ein. Der Eintritt ist frei, auch im Römischen Museum.





weiterlesen... 'Tag der offenen Tür auf Haus Bürgel' (1850 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Die Maternuskapelle auf Haus Bürgel ist wieder sichtbar!

verfasst von: redaktion am
History 
Römisches Museum, LVR und NRW-Stiftung präsentieren Visualisierung des Kapellenfundaments.

Monheim. Hundert Jahre lang schlummerten die Fundamente der Maternuskapelle im Innenhof von Haus Bürgel unter der Erde, nachdem die Kapellen-Ruine im Jahre 1916 abgebrochen wurde. Der Trägerverein des Römischen Museums - die Interessengemeinschaft Urdenbacher Kämpe – Haus Bürgel e. V. – hat sie mit Unterstützung des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) und der Nordrhein-Westfalen-Stiftung nun wieder sichtbar gemacht.




weiterlesen... 'Die Maternuskapelle auf Haus Bürgel ist wieder sichtbar!' (2968 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Denkmaltag lädt am 11. September zum Besuch ein

verfasst von: redaktion am
History 
Vom Gefängnisturm bis zum Jägerlager aus der Steinzeit

Dormagen. Beim bundesweiten Tag des offenen Denkmals sind am Sonntag, 11. September, auch in Dormagen viele historische Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Neben Führungen durch die mittelalterliche Zollfeste Zons und das Kloster Knechtsteden wird erstmals ein Gang zu der wichtigsten steinzeitlichen Fundstätte im Stadtgebiet angeboten.


Anmerkung: An der Zonser Mühle wird der Tag des offenen Denkmals eröffnen. Sie ist ein Musterbeispiel für das diesjährige Motto "Denkmale gemeinsam erhalten".

weiterlesen... 'Denkmaltag lädt am 11. September zum Besuch ein' (3379 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Öffentliche Führung: Der Limes in Novaesium

verfasst von: redaktion am
History 
Neuss (PN/MH). Am Sonntag, 31. Juli 2016, 11.30 Uhr, führt Jost Aula durch die aktuelle Sonderausstellung des Clemens Sels Museums „Der Limes in Novaesium - Vom Leben an der römischen Grenze“. Vor 2000 Jahren teilte eine Linie Europa in zwei Gebiete: Der Limes zog sich von Schottland bis nach Afrika und markierte die Außengrenze des Römischen Reiches.




weiterlesen... 'Öffentliche Führung: Der Limes in Novaesium' (497 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Sonderführung mit DIA-Show

verfasst von: redaktion am
History 
Dormagen. Das Opa´s Hifidesign soviele Besucher anzieht, überrascht das Team des PhonoMuseums. Kommenden Sonntag bietet Helmut Dietsch eine Sonderführung an. Wie funktioniert ein Edison-Phonograph? Warum dreht sich der Plattenteller? Wie gelangen die ersten Schallplattenaufnahmen mit E.Caruso? Wir funktioniert ein Fernseher? Wozu wurden Tonbänder benutzt?


Anmerkung: Int. Phono+Rac-bMuseum Dormagen, Bahnhofstr. 2-4
Sonntag, den 3. Juli 14.15 Uhr
www.grammofon.de


weiterlesen... 'Sonderführung mit DIA-Show' (536 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Mit dem Fahrrad entlang der römischen Grenze

verfasst von: redaktion am
History 
Neuss (PN/MH). Im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung „Der Limes in Novaesium – Vom Leben an der römischen Grenze“ geht es unter der Leitung von Winfried Kessel mit dem Fahrrad entlang der Neusser Grenzlinie. Auf der rund vierstündigen Tour am Samstag, 2. Juli 2016, 10 Uhr, geht es nicht nur um die baulichen Relikte, sondern auch um die Frage, wie die Menschen in Novaesium mit dieser Grenze lebten.




weiterlesen... 'Mit dem Fahrrad entlang der römischen Grenze' (857 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Historischer Themenabend: Der Erste Weltkrieg im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
History 
Rhein-Kreis Neuss. Der Erste Weltkrieg gilt allgemein als die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“. Seine Auswirkungen waren auch im Gebiet des heutigen Rhein-Kreises Neuss immens, auch wenn die eigentlichen Kampfhandlungen fernab unserer Region stattfanden. Die Erinnerung an den Kriegsbeginn 1914 hat jüngst gerade auf lokaler Ebene ein außergewöhnlich großes Interesse gefunden, das auch bei den hiesigen Archiven weiter nachwirkt.


Anmerkung: Reservelazarett Marienheim zu Kaarst. Foto: Stadtarchiv Kaarst

weiterlesen... 'Historischer Themenabend: Der Erste Weltkrieg im Rhein-Kreis Neuss ' (1435 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

200 Jahre Kreise im Gebiet des Rhein-Kreises Neuss

verfasst von: redaktion am
History 
Vortragsabend zum Kreisjubiläum

Rhein-Kreis Neuss. Das Archiv im Rhein-Kreis Neuss und der Kreisheimatbund Neuss e.V. laden alle interessierten Bürger am Freitag, 10. Juni, um 17 Uhr zu einer Vortragsveranstaltung über „200 Jahre Kreise im Gebiet des Rhein-Kreises Neuss“ ein. Vier Experten zeichnen den Wandel der Kreise im hiesigen Raum anhand von Kurzvorträgen nach. Zwischendurch besteht Gelegenheit zur Diskussion. In der Pause wird ein Imbiss angeboten.




weiterlesen... '200 Jahre Kreise im Gebiet des Rhein-Kreises Neuss ' (1444 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis