Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Achtung! Teilzeitpflegekräfte für den mobilen Einsatz als Seniorenbetreuer gesucht. Keine Pflege, keine Nachtdienst, kein Wochenenddienst, fester Kundenstamm. #Einsatzgebiet Meerbusch, Krefeld und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774 www.lebensfluss-online.de

Online  
Aktuell 18 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

200 Erkrankte wieder geheilt

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Aktuell 219 mit dem Coronavirus Erkrankte im Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss. Im Rhein-Kreis Neuss ist bei 219 aktuell erkrankten Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Kreisweit 200 Personen sind bereits wieder von der Infektion genesen. Von den aktuell mit dem Virus infizierten Personen wohnen 73 in Neuss, 32 in Dormagen, 29 in Grevenbroich, 27 in Meerbusch, 21 in Kaarst, 18 in Korschenbroich, 10 in Rommerskirchen und 9 in Jüchen. Unverändert sechs Menschen sind an den Folgen der Erkrankung verstorben. Insgesamt wurden im Rhein-Kreis Neuss somit 425 Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt.




weiterlesen... '200 Erkrankte wieder geheilt' (1487 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

So arbeitet der Rat während des landesweiten Kontaktverbots

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Dormagen. Auch wenn derzeit keine Rats- und Ausschusssitzungen stattfinden können: Meinungsvielfalt und politischer Diskurs sind auch während der Coronakrise nicht in Quarantäne. „Aber in gewohnter Form zusammenzukommen, das wäre wegen des damit verbundenen Infektionsrisikos einfach unverantwortlich“, erklärt Bürgermeister Erik Lierenfeld. „Der Schutz von Leib und Leben geht vor. Ich gehe davon aus, dass darüber in allen Fraktionen Konsens herrscht.“




weiterlesen... 'So arbeitet der Rat während des landesweiten Kontaktverbots' (3124 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Der Waldbesuch in Zeiten von Corona

verfasst von: redaktion am
Umwelt 
Regionalforstamt Niederrhein ruft Waldbesuchende zu Rücksichtnahme auf

Gerade während der derzeitigen Kontaktbeschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie bietet sich der Wald an, um bei frischer Luft durchzuatmen, ohne anderen Menschen zu nahe zu kommen. Warme Temperaturen und Trockenheit führen jedoch dazu, dass Waldbesuchende leicht einen Waldbrand auslösen können. Außerdem gibt es auch im Wald einige Verhaltensregeln, die unbedingt beachtet werden müssen.




weiterlesen... 'Der Waldbesuch in Zeiten von Corona' (2355 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Neue Naturgruppe in Widdeshoven

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rommerskirchen ist eine aufstrebende Gemeinde, die großen Zuspruchs vor allem von jungen Familien erfreut. Eine der Folgen: Das Angebot an Kindertagesstättenplätzen muss kontinuierlich ausgeweitet werden, um dem steigenden Bedarf gerecht werden zu können.




weiterlesen... 'Neue Naturgruppe in Widdeshoven' (1809 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Händler auf dem SWD-Wochenmarkt tragen jetzt Mundschutz

verfasst von: redaktion am
Gesellschaft 
Dormagen. Am Dienstag kamen sie erstmals zum Einsatz: Mund-Nasen-Bedeckungen aus Stoff, die die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (SWD) in dieser Woche an alle Beschicker des Wochenmarktes ausgegeben hat.




weiterlesen... 'Händler auf dem SWD-Wochenmarkt tragen jetzt Mundschutz' (600 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Großes gemeinsames Schützenfest?

verfasst von: redaktion am
Politik 
CDU irritiert "Warum spielt der Bürgermeister in Sachen großes gemeinsames Schützenfest nicht mit offenen Karten?"

Dormagen. Die gestrige Information von Bürgermeister Lierenfeld, mit dem Tenor, dass ein gemeinsames großes Schützenfest eine realistische Option sei, hat in der CDU für Kopfschütteln gesorgt. „Der Bürgermeister gibt hier etwas wieder, was nur die halbe Wahrheit ist und nicht den Sachstand aus der Absprache aus der Videokonferenz der Fraktionsvorsitzenden beinhaltet.




weiterlesen... 'Großes gemeinsames Schützenfest?' (2802 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Video-Bürgersprechstunde – DIE LINKE mit neuem Angebot

verfasst von: redaktion am
Politik 
Leider ist DIE LINKE. Grevenbroich, zur Zeit nicht mit Infoständen in der Stadt präsent. Die Probleme der Menschen in unserer Stadt sind nicht weniger geworden.




weiterlesen... 'Video-Bürgersprechstunde – DIE LINKE mit neuem Angebot' (1812 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Landesregierung muss kommunale Handlungsfähigkeit sicherstellen

verfasst von: redaktion am
Politik 
Rhein-Kreis Neuss. Die GRÜNEN fordern von der Landesregierung finanzielle Unterstützung für die Kommunen zur Bewältigung der Corona-Krise. In diesem und im nächsten Jahr werden die Städte und die Gemeinden im Rhein-Kreis Neuss massive Einnahmeausfälle bei der Gewerbesteuer und – aufgrund zurückgehender Einnahmen bei den sogenannten Verbundsteuern – auch bei den Schlüsselzuweisungen verkraften müssen.




weiterlesen... 'Landesregierung muss kommunale Handlungsfähigkeit sicherstellen' (2287 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Sterbezahlen in Pflegeheimen

verfasst von: redaktion am
Gesellschaft 
St. Katharinen. Die Lage im Corona-Deutschland spitzt sich weiterhin zu, vor allem für die Pflegebetroffenen, die sich mehr noch als früher schutzlos ausgeliefert fühlen müssen.

Die Maßnahme sind nicht nur unverhältnismäßig, sie sind unmenschlich. Wo und wann gab es in der Geschichte eine Zeit, in der schwerstkranken und sterbenden Menschen jeglicher Beistand durch Angehörige und Seelsorger versagt wurde? Geht es noch schlimmer????




weiterlesen... 'Sterbezahlen in Pflegeheimen' (787 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Vorstellungsausfall im Kammertheater bis Ende April

verfasst von: redaktion am
Gesellschaft 
Dormagen. Aufgrund der andauernden Beschränkungen wegen des Coronavirus sind im Kammertheater Dormagen derzeit keine Proben möglich. Von daher haben sich Betreiber und Künstler entschieden, alle Vorstellungen bis Ende April abzusagen.


Anmerkung: Kammertheater Dormagen - Ostpreußenallee 23 - 41539 Dormagen - Telefon: 02133/5390523 - kammertheater-dormagen.de

weiterlesen... 'Vorstellungsausfall im Kammertheater bis Ende April' (2290 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Musikalischer Fenster-Flashmob am 3. April

verfasst von: redaktion am
Gesellschaft 
Dormagen. Gemeinsames Musizieren gegen die schweren Zeiten während der Corona-Krise soll alle Bürgerinnen und Bürger für einen Moment ihre Sorgen vergessen lassen. Unter dem Motto „Musik ist bunt. Bleibt gesund!“ ruft die Musikschule Dormagen alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, am Freitag, 3. April, an einem musikalischen Fenster-Flashmob teilzunehmen.




weiterlesen... 'Musikalischer Fenster-Flashmob am 3. April' (988 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

„Näht es bunt für Nase und Mund“

verfasst von: redaktion am
Gesellschaft 
Neuss. In Österreich sind sie bereits Pflicht, auch Jena will sie einführen, und bundesweit werden sie fleißig genäht: Mund-Nasen-Masken sind derzeit so gefragt wie nie. Auch die Senioreneinrichtungen, Kliniken und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung bekommen zurzeit viele Angebote und Nachfragen, ob selbst gemachte Masken benötigt würden – beispielsweise von Ehrenamtlichen, die aufgrund des allgemeinen Zutrittsverbots zurzeit nicht in den Häusern helfen dürfen.




weiterlesen... '„Näht es bunt für Nase und Mund“' (2221 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Teilnahme am Wettbewerb zur Europawoche 2020 auf

verfasst von: redaktion am
Gesellschaft 
Düsseldorf. Der Neusser Landtagsabgeordnete Dr. Jörg Geerlings ruft zur Teilnahme am Wettbewerb „Europa bei uns zuhause 2020“ auf. Kommunen, Städtepartnerschaften und weitere Akteure der Zivilgesellschaft in Nordrhein-Westfalen sind aufgerufen, sich mit Projektideen zu bewerben, die die europäische Idee in Nordrhein-Westfalen unterstützen und verbreiten. Prämierte Projekte können bis zu 5.000 Euro erhalten.




weiterlesen... 'Teilnahme am Wettbewerb zur Europawoche 2020 auf' (544 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Gefälschte Nachricht im Briefkasten

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Unbekannter ruft auf, Corona-Hotline des Kreises anzurufen

Rhein-Kreis Neuss. Für Fragen zum Thema Corona hat das Kreis-Gesundheitsamt eine stark frequentierte Telefon-Hotline eingerichtet. Heute haben sich dort vermehrt Anrufer gemeldet, weil sie in ihrem Briefkasten einen Zettel vorgefunden haben, mit dem sie gebeten werden, sich bei der Corona-Hotline des Kreises zu melden. Der Rhein-Kreis Neuss macht aus diesem Anlass darauf aufmerksam, dass diese Aufforderungen weder von ihm stammen noch in seinem Auftrag verteilt werden.




weiterlesen... 'Gefälschte Nachricht im Briefkasten' (537 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Einblick in die Arbeit des Ärzteteams im Kreishaus

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Von der Laborergebnis-Auswertung bis zur Terminvergabe

Rhein-Kreis Neuss. Seit Beginn der Corona-Pandemie ist im Grevenbroicher Kreishaus nichts mehr wie vorher. Wer den Schulungsraum in der Kreisverwaltung betritt, hört ständig leises Gemurmel: Bis zu sechs Ärzte und Arzthelferinnen und weitere Mitarbeiter des Gesundheitsamtes telefonieren hier gleichzeitig. Sie vergeben Termine für einen Corona-Test, beraten Ärzte und haben einen Blick auf die Ergebnisse, die aus den Laboren kommen.


Anmerkung: Das Ärzteteam unter Leitung von Barbara Albrecht vergibt im Kreis-Gesundheitsamt Termine für Corona-Tests in Neuss und Grevenbroich. Foto: Rhein-Kreis Neuss

weiterlesen... 'Einblick in die Arbeit des Ärzteteams im Kreishaus' (3177 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Kostenlose Plattform für Kunden, Händler und Betriebe

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Neuen Rückenwind in der Corona-Krise bekommt jetzt die lokale Wirtschaft. Die Online-Plattform „#supportyourlocalheroes“ soll die Händler und Betriebe unterstützen, ihr Geschäft aufrecht zu erhalten. Entwickelt wurde sie vom Unternehmen „stadtbekannt“ sowie den Wirtschaftsförderungen von Rhein-Kreis Neuss und Stadt Neuss gemeinsam mit der Gesellschaft „Neuss Marketing“ und der Zukunftsinitiative Innenstadt Neuss (ZIN).




weiterlesen... 'Kostenlose Plattform für Kunden, Händler und Betriebe' (3752 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

161 Erkrankte wieder geheilt

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Aktuell 229 mit dem Coronavirus Erkrankte im Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss. Im Rhein-Kreis Neuss ist bei 229 aktuell erkrankten Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Kreisweit 161 Personen sind bereits wieder von der Infektion genesen. Von den aktuell mit dem Virus infizierten Personen wohnen 88 in Neuss, 32 in Grevenbroich, 31 in Dormagen, 26 in Meerbusch, 18 in Kaarst, 16 in Korschenbroich, 12 in Jüchen und je 11 in Korschenbroich und Rommerskirchen. Unverändert sechs Menschen sind an den Folgen der Erkrankung verstorben. Insgesamt wurden im Rhein-Kreis Neuss somit 396 Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt.




weiterlesen... '161 Erkrankte wieder geheilt' (1471 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Wer Mundschutze nähen will, soll sich bitte melden

verfasst von: redaktion am
Gesellschaft 
Grevenbroich. Die derzeitige Corona-Krise hat eine Welle der Hilfsbereitschaft hervorgerufen. Das zeigt sich aktuell auch beim Thema Mundschutz. Aufgrund der derzeitigen Lieferengpässe werden für risikoarme Bereiche Mundschutze selbst genäht. Auch die Caritas im Rhein-Kreis Neuss benötigt dringend diesen sogenannten Behelf-Mund-Nasen-Schutz.




weiterlesen... 'Wer Mundschutze nähen will, soll sich bitte melden' (535 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

„Ziel ist bestmöglicher Schutz der Bevölkerung“

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Kreis trifft umfangreiche Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus

Rhein-Kreis Neuss. Die Ausbreitung des Coronavirus führt aktuell zu zahlreichen Einschränkungen im öffentlichen Leben. Der Rhein-Kreis Neuss und der hier eingerichtete von Kreisdirektor Dirk Brügge geleitete Krisenstab haben dabei seit dem 26. Februar eine Vielzahl an Maßnahmen umgesetzt und vorbereitet. „Wir reagieren dabei nicht nur auf die jetzige Situation, sondern treffen schon jetzt Vorkehrungen, falls sich die Situation verschärfen sollte und wir mehr schwer Erkrankte haben“, erläutert Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. „Ziel aller Maßnahmen ist dabei, den bestmöglichen Schutz der Bevölkerung zu gewährleisten“, so Petrauschke.




weiterlesen... '„Ziel ist bestmöglicher Schutz der Bevölkerung“' (10818 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Kritik an der Verwaltung nicht nachvollziehbar

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. In einer dringlichen Entscheidung wurden am 27. März in Abstimmung mit den Ratsfraktionen einstimmig sechs Stellen für Erziehende in der Kita „Rappelkiste“ bewilligt. Hier werden übergangsweise zwei neue Gruppen zur Deckung der benötigten Kapazitäten in Horrem und Umgebung eingerichtet. Im Vorfeld hatten die Fachpolitiker des Jugendhilfeausschusses diese Maßnahme in ihrer Sitzung am 10. März beraten und ihre Zustimmung erteilt.




weiterlesen... 'Kritik an der Verwaltung nicht nachvollziehbar' (657 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Bürger helfen Bürgern – Stadt vermittelt bei Hilfsanfragen

verfasst von: redaktion am
Gesellschaft 
Dormagen. Es ist bereits das dritte Mal diese Woche, dass sie sich mit dem Rollator auf den Weg gemacht hat. Ein anstrengender Weg liegt hinter der 80-Jährigen. Dennoch nimmt die Hackenbroicherin täglich den Weg auf sich. Ihre Restbestände an Toilettenpapier sind nahezu aufgebraucht. Sie ist verzweifelt. Jeden Morgen das gleiche Spiel: Wenn sie endlich am Supermarkt ankommt, sind die Regale mit Toilettenpapier bereits leer. In ihrer Verzweiflung wendet sie sich an die Bürger-Hotline der Stadt.




weiterlesen... 'Bürger helfen Bürgern – Stadt vermittelt bei Hilfsanfragen' (3155 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Entscheidung über großes gemeinsames Schützenfest fällt nach Ostern

verfasst von: redaktion am
Gesellschaft 
Dormagen. Es ist wegen der infolge der Corona-Pandemie drohenden Absagen eine Option: ein großes gemeinsames Volks- und Schützenfest, an dem sich alle Dormagener Schützenvereine beteiligen und das stattfindet, wenn die Situation das wieder zulässt. Bürgermeister Erik Lierenfeld stellte diese Idee den Dormagener Schützen- und Heimatvereinen erstmals in einer Telefonkonferenz am 17. März vor. In einer weiteren Schalte am gestrigen Montag, 30. März, wurde der Vorschlag abermals diskutiert.




weiterlesen... 'Entscheidung über großes gemeinsames Schützenfest fällt nach Ostern' (544 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

CD-Sammeltonne verschwunden

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Jüchen: Bereits seit Jahren sammeln die Jüchener BUNDSpechte vor dem Baubetriebshof der Stadt Jüchen an der Wilhelmstraße nicht mehr benötigte CDs in einer Sammeltonne, die dort direkt neben dem Kork-Sammelbehälter aufgestellt war.




weiterlesen... 'CD-Sammeltonne verschwunden' (1270 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Essen auf Rädern in Zeiten von Corona

verfasst von: redaktion am
Gesellschaft 
Höhere Nachfrage nach Mahlzeitenservice

Neuss - Es gibt kaum jemanden, der von der aktuellen Corona-Krise nicht in irgendeiner Weise betroffen ist. Besonders hart trifft es derzeit viele ältere Menschen im Rhein-Kreis-Neuss, die auf ihre gewohnten Aktivitäten und vor allem persönliche Kontakte verzichten müssen. Das merken auch die Mitarbeiter des Caritas-Mahlzeitenservice.




weiterlesen... 'Essen auf Rädern in Zeiten von Corona' (2111 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Für grenzenlose Solidarität

verfasst von: redaktion am
Gesellschaft 
Evakuierung der Lager jetzt!

Neuss. Als Gruppen der Klimagerechtigkeitsbewegung fordern wir einen solidarischen Neustart der europäischen Asyl- und Migrationspolitik und schließen uns dem von der Seebrücke ausgerufenen Aktionstag zur Evakuierung der griechischen Lager am 5. April an. Unter dem Hashtag #LeaveNoOneBehind wollen auch wir an vielen Orten und Plätzen Spuren hinterlassen und damit zeigen: "Hier ist Platz!"




weiterlesen... 'Für grenzenlose Solidarität' (3201 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 260 mit dem Coronavirus Erkrankte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Rhein-Kreis Neuss. Im Rhein-Kreis Neuss ist bei 260 aktuell erkrankten Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Kreisweit 112 Personen sind bereits wieder von der Infektion genesen. Von den aktuell mit dem Virus infizierten Personen wohnen 104 in Neuss, 40 in Grevenbroich, 33 in Dormagen, 28 in Meerbusch, 19 in Kaarst, 16 in Korschenbroich, 11 in Jüchen und 9 in Rommerskirchen. Unverändert sechs Menschen sind an den Folgen der Erkrankung verstorben. Insgesamt wurden im Rhein-Kreis Neuss somit 378 Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt.




weiterlesen... 'Aktuell 260 mit dem Coronavirus Erkrankte im Rhein-Kreis Neuss' (1489 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Enttäuschung über Ablehnung zu erweiterten Öffnungszeiten der Stadtbibliothek

verfasst von: redaktion am
Politik 
Dormagen. Als verpasste Chance bezeichnet SPD-Vorsitzender Andreas Behncke die Ablehnung zur Entwicklung eines förderfähigen Konzeptes zu Sonntagsöffnungszeiten der Stadtbibliothek. Die Stimmenmehrheit von CDU, FDP, Zentrum und der Fraktion FDB/EHFD stoppte damit Bemühungen, den Dormagenerinnen und Dormagenern auch am Sonntag das Lesen und Lernen in der Stadtbibliothek zu ermöglichen.




weiterlesen... 'Enttäuschung über Ablehnung zu erweiterten Öffnungszeiten der Stadtbibliothek' (1837 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Verpflichtender Unterricht ist wie ein Händedruck, um das Kontaktverbot zu besie

verfasst von: redaktion am
Politik 
Düsseldorf. Die Corona-Krise hat unsere Gesellschaft nachhaltig auf den Kopf gestellt und die durch neoliberale Sparpolitik geschaffenen Probleme in vielen Bereichen deutlich gemacht: In Krankenhäusern, auf dem Wohnungsmarkt, aber auch in Schulen. Schulischerseits sind nun besonders die Abitur- und Abschlussjahrgänge in hohem Maße von der Krise betroffen. In ganz NRW sind die Schulen seit zwei Wochen geschlossen, der Verlust der Unterrichtszeit ist vor allem für Schüler*innen belastend, die einen Abschluss erwerben wollen. Seit Wochen schweben die Schüler*innen in Unwissenheit, wie sich die Situation entwickeln wird. Nun hat sich das MSB in Form einer Schulmail geäußert. Trotzdem bleiben manche Details unklar.




weiterlesen... 'Verpflichtender Unterricht ist wie ein Händedruck, um das Kontaktverbot zu besie' (3887 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Aktuell 243 mit dem Coronavirus Erkrankte im Rhein-Kreis Neuss

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Zahl der Todesfälle steigt auf sechs

Rhein-Kreis Neuss. Im Rhein-Kreis Neuss ist bei 243 aktuell erkrankten Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Eine 88-jährige Frau und ein 85-jähriger Mann aus Neuss sind an den Folgen der Viruserkrankung verstorben. Beide litten an Vorerkrankungen und wohnten im Seniorenheim St. Hubertusstift. Damit steigt die Zahl der Todesopfer auf insgesamt sechs.




weiterlesen... 'Aktuell 243 mit dem Coronavirus Erkrankte im Rhein-Kreis Neuss' (2261 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

Entlastung für Hausärzte und Kliniken

verfasst von: redaktion am
Kreis Neuss und Städte 
Kreis, Stadt und Ärzteschaft starten Fieber-Notfallpraxis in Neuss

Rhein-Kreis Neuss/Neuss. Eine von Rhein-Kreis Neuss und Stadt Neuss gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein und den niedergelassenen Ärzten im Zuge der Corona-Maßnahmen vorangetriebene Fieber-Notfallpraxis nimmt am 1. April in den Räumlichkeiten der ehemaligen Flüchtlingsunterkunft am Nordbad in Neuss - über der dortigen Test-Stelle - den Betrieb auf. Die Leitung übernimmt der Neusser Lungenfacharzt Dr. Johannes Uerscheln. Den Aufbau der kreisweit zuständigen Einrichtung koordiniert beim Rhein-Kreis Neuss Dezernent Harald Vieten.




weiterlesen... 'Entlastung für Hausärzte und Kliniken' (1774 Zeichen mehr) Druckerfreundliche Ansicht

  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis