Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Achtung! Teilzeitpflegekräfte für den mobilen Einsatz als Seniorenbetreuer gesucht. Keine Pflege, keine Nachtdienst, kein Wochenenddienst, fester Kundenstamm. #Einsatzgebiet Meerbusch, Krefeld und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774 www.lebensfluss-online.de

Online  
Aktuell 48 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

Ritmos andinos – Musik und Tanz aus Peru

verfasst von: redaktion am
Kultur 
Kaarst. Mit „Ritmos andinos“ lädt das 18. Niederrhein Musikfestival am Samstag, den 3. September, um 16 Uhr im Kaarster Museum Tuppenhof nach Lateinamerika, genauer gesagt zur Erkundung der vielfältigen Kulturen Perus.

Der Facettenreichtum der peruanischen Musik faszinierte gegen Ende des 18. Jahrhunderts bereits den aus Spanien stammenden Bischof von Trujillo Jaime Martínez Compañón. Auf einer ausgedehnten Visitationsreise durch seine Diözese ließ er einen Kodex anfertigen, in dem er nicht nur den Alltag der Menschen in Aquarellen festhalten ließ. Er sorgte auch dafür, dass die im Vizekönigreich gespielte Musik in 20 Partituren verewigt wurde.

Die Musik Perus speist sich aus drei großen Quellen: Die europäischen Eroberer und Missionare brachten ihre Musikinstrumente und Harmonien mit in die Neue Welt. Diese trafen dort auf die Tonsysteme, Klangvorstellungen und Instrumente der andinen Hochkulturen. Schließlich brachten die aus Afrika verschleppten Sklaven ihr reiches musikalisches Erbe mit, das unter anderem zur komplexen Rhythmik der peruanischen Musik beitrug.

Das Niederrhein Musikfestival folgt mit „Ritmos andinos“ Martínez’ Spuren und lässt historische Stücke auf „Música Criolla“ und moderne Klänge afro-peruanischer Komponisten treffen. Eine von Juan Carlos Navarro moderierte Zeitreise, die in Klängen, Tänzen durch mehrere Jahrhunderte peruanischer Kultur führt.

Mit von der Partie ist die junge peruanische Tänzerin Kathye Molina, die offiziell auf den Namen Kathye Edith Molina Benavente de Stork hört, in Lima die Nationale Hochschule für Folklore „José María Arguedas“ besuchte und von 2000 bis 2008 erste Tänzerin des Nationalen Folkloreensembles in Peru war.

Für die Musik sorgen Kathyes Landsmann Juan Carlos Navarro an der Gitarre, der junge chilenische Schlagzeuger Pablo Sáez am Schlagwerk, der vielseitige Bassist Alex Morsey und – natürlich – die exzellente Flötistin Anette Maiburg, ohne die es das Niederrhein Musikfestival nicht gäbe.
Bei ungünstiger Wetterlage wird das Konzert in die Scheune verlegt.

Kartenvorverkauf rottlaender@tuppenhof.de, Tel: 02131 - 98 95 33
Preise: 25 ¤ (zzgl. 2 ¤ bei Post-Zustellung)

Anmerkung: Donnerstag, 01.09.2022, 15 - 16 Uhr, Tuppenhof Kaarst | Werkstattkonzert
Samstag, 03.09.2022, 16 Uhr, Tuppenhof Kaarst | OPEN AIR
Veranstaltungsort: Tuppenhof, Rottes 27, 41564 Kaarst
Weitere Informationen: www.niederrhein-musikfestival.de

Ritmos andinos – Musik und Tanz aus Peru | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis