Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Achtung! Teilzeitpflegekräfte für den mobilen Einsatz als Seniorenbetreuer gesucht. Keine Pflege, keine Nachtdienst, kein Wochenenddienst, fester Kundenstamm. #Einsatzgebiet Meerbusch, Krefeld und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774 www.lebensfluss-online.de

Online  
Aktuell 8 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

Von der EM direkt zu den Finals in Berlin

verfasst von: redaktion am
Sport 
Aufregende Tage für die Säbelelite

Dormagen. Es sind bewegte Tage für die Säbelfechterinnen und -fechter des TSV Bayer Dormagen. Für die Entscheidung in der Deutschen Meisterschaft reisten die Athletinnen und Athleten teilweise direkt aus dem türkischen Antalya, wo bis heute die Europameisterschaften stattfanden, nach Berlin zur Veranstaltung „Die Finals“, bei der etliche Sportarten ihre Deutschen Meisterinnen und Meister küren. Begleitet wird das Sportspektakel ausführlich von den Öffentlich Rechtlichen TV und Radiosendern.

Besonders für die Säbeldamen geht es Schlag auf Schlag. Das Quartett Larissa Eifler, Lea Krüger (beide TSV Bayer Dormagen), Julika Funke und Lisa Gette (beide FC Würth Künzelsau) stand heute noch im Teamwettbewerb der EM in Antalya auf der Planche. Nach einem 45:32 Auftaktsieg in der Runde der besten 16 gegen Bulgarien, folgte eine knappe 39:45 Niederlage gegen die starken Französinnen. In der Platzierungsgefechten sprang für die Deutschen nach einer 37:45 Niederlage gegen Griechenland und einem 45:30 gegen die Gastgeberinnen der Türkei der siebte Platz raus.

In Berlin werden aus den vier DFB-Fechterinnen dann Konkurrentinnen. Eifler und Krüger bekommen im Teamwettbewerb Unterstützung von Liska Derkum und Marisa Kurzawa. Felice Herbon und auch Anna Limbach müssen krankheitsbedingt passen. Im Halbfinale geht es für das Team des TSV gegen TuRa Brüderich. Im Finale könnte es dann zu einem Wiedersehen mit Julika Funke und Lisa Gette kommen, die im Halbfinale mit dem FC Würth Künzelsau auf den MTV Mainz treffen.

Im Einzel geht es in Berlin mit dem Achtelfinale los. Neben Eifler, Krüger, Derkum und Kurzawa sind mit Sina Neumann und Judith Kusian zwei weitere TSV-Fechterinnen noch im Medaillenrennen.

Im Einzelwettbewerb der Herren stellt der TSV gleich zehn von 16 Startern. Favorit ist Routinier Matyas Szabo, der im Achtelfinale auf Simon Rapp vom TSG Eislingen trifft. Aber auch die EM-Teilnehmer Lorenz Kempf und Raoul Bonah schielen auf die Medaillen. Neben ihnen tragen Leon Schlaffer, Benno Schneider, Max Müller, Luis Bonah, Bas Wennemar und Eric Seefeld das Dress des TSV bei den Finals in Berlin.

Im Teamwettbewerb tritt der TSV Bayer Dormagen mit Szabo, Kempf, Raoul Bonah und Benno Schneider im Halbfinale gegen den FC Tauberbischofsheim an und geht sicherlich als favorisiertes Team an den Start.

Von der EM direkt zu den Finals in Berlin | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis