Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Altenbetreuer für den mobilen Einsatz gesucht. Einsatzgebiet Meerbusch und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774

Online  
Aktuell 11 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

Neusser Regionalligadamen starten in Lank in das Saisonfinale

verfasst von: redaktion am
Sport 
Neuss. Es sind nur noch vier Begegnungen zu spielen in der Premierensaison der Regionalliga Nordrhein. Vier Mal haben die 1. Damen des Neusser HV die Chance, auf der Zielgeraden den Klassenerhalt zu realisieren, der derzeit nur einen Punkt entfernt liegt. Dafür soll so schnell wie möglich eine Serie brechen. Gleich sechs Mal blieben die Neusserinnen zuletzt ohne Zähler.

Wenn am Samstagabend in der Sporthalle Forstenberg (14. April 2018, 19.30 Uhr) das kleine Derby beim Tabellenfünften TuS Treudeutsch Lank angepfiffen wird, dann müsste auch ein zweiter Lauf gestoppt werden, der die Gastgeberinnen in den vergangenen vier Partien als Sieger sah.

„Das wird ein heißer Tanz in Lank. Aber einer, der auch Spaß machen kann!“, sagt Trainer Christian Hentschel, der die emotionsgeladene Atmosphäre in der Lanker Forstenberghalle besonders mag. Zuversicht schöpft der Neusser Trainer aus der Tatsache, dass die Neusser Handballerinnen in der erneut wochenlangen Spielpause, richtig hart und gut trainiert haben und „von Resignation überhaupt nichts zu sehen ist! Jede Spielerin will in dieser Liga bleiben, ist positiv gestimmt und wird sich voll reinhängen!“ Erst Recht im kleinen Derby, bei dem die Neusserinnen im Hinspiel dem Favoriten einen Punkt abtrotzen konnten. Die kommenden Gäste werden wohl weiterhin auf Jacky Sorg im Rückraum verzichten müssen, dürfen aber ansonsten auf einen vollen Kader hoffen, der den Lankerinnen erneut Paroli bieten soll.

Ähnlich motiviert dürften die TuS-Damen am Samstagabend sein. Der Punktverlust in Neuss wurmt das Team, das damals ohne Trainer Michael Cisik auf der Bank auskommen musste, der aber von der Tribüne nah am Geschehen sein konnte. Auch die Serie von vier Siegen in Folge werden die Gastgeberinnen nicht aus der Hand geben wollen, nachdem es in der Hinrunde noch etwas holprig lief. Dabei verfügt der Lanker Coach über einen gleichsam erfahrenen wie qualitativ guten und breiten Kader.

Neben den bewährten Stützen wie Rückraumshooterin Birte Pitzen, die flinke Außen Joana Jeschke oder Spielgestalterin Alexandra Platen, rücken Youngster wie die Schwestern Alicia und Melina Bergmann nach. „Allesamt verfügen über gute Fähigkeiten, die in der Rückrunde nun auch im Team zur Geltung kommen. Wir haben uns wieder etwas überlegt, wie wir mögliche Schwächen ausnutzen können und ihnen ihre Stärken nehmen können. Wir wollen sehr konzentriert aber auch mutig auftreten, dann kann es eng werden.“, blickt Hentschel hoffnungsvoll auf den Samstagabend voraus.

Christian Hentschel

Neusser Regionalligadamen starten in Lank in das Saisonfinale | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis