Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Teilzeit-/Minijob  
Altenbetreuer für den mobilen Einsatz gesucht. Einsatzgebiet Meerbusch und Neuss. Telefon: 02151 94 99 774

Online  
Aktuell 3 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

Hans Gerd und Markus Rottländer zeigen Nuancen und Strukturen

verfasst von: redaktion am
Kultur 
Dormagen. Das städtische Ausstellungsprogramm ist um eine Facette reicher: Erstmals stellen mit Hans Gerd und Markus Rottländer Vater und Sohn in der Glasgalerie des Kulturhauses Dormagen aus. „Nuancen und Strukturen“ haben die beiden aus Nievenheim stammenden Künstler ihre Ausstellung betitelt. Diese eröffnet der Erste Stellvertreter des Bürgermeister Hans Sturm am Freitag, 13. April, um 19.30 Uhr im Kulturhaus an der Langemarkstraße 1-3. Interessierte sind zu der Vernissage herzlich eingeladen.

Auf drei Etagen stellen Hans Gerd und Markus Rottländer zusammen fast 100 Kunstwerke aus. Abstrakte Bilder bevorzugt Hans Gerd Rottländer. Er experimentiert mit verschiedensten Materialien, insbesondere mit selbstgefertigten Spachtelmassen, Acrylfarben, Pigmenten und Sand. „Ich lasse mich dabei von Formen und Strukturen anregen, die in der Natur das Auge faszinieren“, sagt Hans Gerd Rottländer, der der Künstlergruppe „Octopuss“ und der heimischen Galerie-Werkstatt angehört.

Sein Sohn Markus fotografiert bereits seit vier Jahrzehnten. Vor allem Landschaften aus Island, Norwegen, Schweden und Grönland faszinieren ihn. „Die beeindruckenden Licht- und Schattenspiele in diesen Regionen werden von mir ausschließlich auf Schwarzweißfilm aufgezeichnet und in der chemischen Dunkelkammer auf Baryt- und Baumwollpapier geprintet“, erklärt der in Hürth wohnende Fotograf. Um eigene Interpretationen zu schaffen, bedient sich Markus Rottländer alternativer Printverfahren wie Lithprint, getonten Kallitypien sowie Platin-Palladium-Drucken. „Strukturen und fein nuancierte Tonwerte werden in diesen Werken besonders sichtbar“, betont er.

Die Gemeinschaftsschau ist nach Heinz J. Zaunbrechers viel beachteter Fotoausstellung „Augenblicke“ die zweite Ausstellung des Jahres im Kulturhaus. Nach den Sommerferien zeigt dort die Malerin Erika Jörgenshaus aus der Galerie-Werkstatt einen Querschnitt ihres Schaffens, ehe sich Ende November die große Gemeinschaftsausstellung „D´Art“ mit dem Motto „Farbe bekennen!“ anschließt.

Die Ausstellung „Nuancen und Strukturen“ ist vom 13. April bis zum 10. August 2018, montags bis freitags von 9 bis 21 Uhr, zu sehen. Während der Pfingst- und Sommerferien sind die Öffnungszeiten montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei. Fragen zum Ausstellungsprogramm beantwortet Daniela Cremer vom städtischen Kulturbüro, Telefon 02133/257605.

Hans Gerd und Markus Rottländer zeigen Nuancen und Strukturen | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis