Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Online  
Aktuell 6 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

Beethoven 1 + 1

verfasst von: redaktion am
Kultur 
Die Deutsche Kammerakademie Neuss spielt Werke von Ludwig van Beethoven
Isabelle van Keulen, Leitung und Violine

Neuss. Am Sonntag, den 1. Oktober ist die neue künstlerische Leiterin und »Residenzkünstlerin« erstmals mit der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein zu hören. Für diesen Einstand hat die international bekannte Geigerin aus den Niederlanden zwei Werke von Ludwig van Beethoven aufs Programm gesetzt: Das Violinkonzert D-Dur op. 61 und die erste Sinfonie C-Dur op. 21.

Das Violinkonzert gehört zu den »Krönungskonzerten« der abendländischen Musik und ist eines jener lyrischen Werke, die sich so deutlich gegen den »Titaten« der Pathétique, der Eroica, der »Schicksalssymphonie« und des fünften Klavierkonzerts abheben: Hier betritt der Meister Regionen, in denen ein nahezu ungetrübter Gesang und eine Serenität herrschen, die auf ihre Weise von der »Ehre Gottes in der Natur« künden.

Nach der Pause dann die erste Symphonie, in der die Errungenschaften der Vorbilder Wolfgang Amadeus Mozart und Joseph Haydn im Sinne einer neuen Zeit verwandelt erscheinen: Die Figuren und Gesten mögen vertraut sein, der Umgang und der Puls derselben ist es nicht. Keine Frage: Hier tritt einer in die Welt, dem noch die Tore einer großen Virtuosenkarriere offenstehen und der den Beifall noch hört, den man seinen Kreationen zollt.

Für Isabelle van Keulen ist Ludwig van Beethoven selbstverständlich eine zentrale Gestalt: »Ich liebe es, dass Beethoven kein Blatt vor den Mund nimmt, dass er die Extreme sucht. Ich liebe auch Mozart und Bach, aber Beethoven ist eine ganz andere Dimension: Da geht eine Welt auf, die von der Klassik fast in Richtung Neue Musik weist.« Ihre Einspielung der Violinsonaten mit dem Pianisten Hannes Minnaar sowie die Aufnahme der konzertanten Werke mit dem Wiener Kammerorchester unter der Leitung von Stefan Vladar zeugen bereits von dieser innigen Beziehung, die jetzt das »Debüt« bei der Deutschen Kammerakademie zum Ereignis macht.

Einführung um 17.15 Uhr mit Dr. Matthias Corvin, Konzertbeginn um 18 Uhr.
Einzelkarten an den bekannten Vorverkaufsstellen, über die Karten-Hotline unter 02131-5269 9999 oder über das Internet unter www.deutsche-kammerakademie.de bestellt werden (zuzüglich Versandkosten).

Anmerkung: So., 1. Oktober 2017, 18 Uhr, Zeughaus

Beethoven 1 + 1 | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis