Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Online  
Aktuell 7 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

„Rosskastanien und Hundsrosen“

verfasst von: redaktion am
Gesellschaft 
Kreiskulturzentrum Sinsteden zeigt Ausstellung zu Arzneipflanzen

Rhein-Kreis Neuss / Rommerskirchen. „Rosskastanien und Hundsrosen – Über die Schönheit und Wirkung von Arzneipflanzen“ lautet der Titel einer Ausstellung, die seit dieser Woche noch bis zum 17. September im Kreiskulturzentrum Sinsteden gezeigt wird. Bei der Eröffnung begrüßten Kreiskulturdezernent Tillmann Lonnes, Amtsleiterin Elke Stirken und Kulturzentrumsleiterin Dr. Kathrin Wappenschmidt auch Vertreter des Städtischen Museums Schloss Rheydt und des Botanischen Gartens der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Denn erstmals arbeiten die drei Kultureinrichtungen bei einem Ausstellungsthema zusammen. So stellt die zentrale Ausstellung in Sinsteden Arzneipflanzen mit ihrer Geschichte, ihrer Darstellung in der Kunst sowie ihren Anbau und Nutzen dar. Schloss Rheydt widmet sich vom 14. Mai bis zum 23. Juli der Wandlung vom Nutzgarten im Mittelalter zum Gesamtkunstwerk im Barock, während der Botanische Garten den ganzen Sommer über Heilpflanzen in verschiedenen Themengärten präsentiert. Zu allen drei Ausstellungen ist ein gemeinsamer Katalog mit Beiträgen zur Botanik, Landwirtschaft, Medizin und Kunst zum Preis von 15 Euro erschienen.

Dr. Kathrin Wappenschmidt und ihr Kollege Dr. Karlheinz Wiegmann, Direktor des Museums Schloss Rheydt, wiesen in ihrer Einführung darauf hin, dass Arznei- und Gewürzpflanzen in der landwirtschaftlichen und gartenbaulichen Produktion im Rheinland eine Nische einnehmen und häufig wildwachsend sind. „Es gibt sie in allen Größen – von der Blume bis hin zum Baum“, betonten sie und wiesen auf die 13 Kübelpflanzen von der Hagebutte bis zur Zaubernuss hin, die die Ausstellung in Sinsteden mit allen Sinnen erlebbar machen.

Darüber hinaus können sich hier Besucher Werke des schwedischen Fotografen Edvard Koinberg anschauen: Er hat sich künstlerisch und dokumentarisch mit Arzneipflanzen auseinandergesetzt und orientiert sich dabei an den Klassifizierungen des Naturforschers Carl von Linné. Neben Fotografien werden in Sinsteden auch Kräuterbücher, Zeichnungen und Dokumente gezeigt.

Die Ausstellung „Rosskastanien und Hundsrosen“ im Kreiskulturzentrum Sinsteden, Grevenbroicher Straße 29, in Rommerskirchen ist dienstags bis sonntags 12 bis 17 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen 4 Euro Eintritt, Kinder ab sechs Jahren 1,50 Euro und Familien 7 Euro. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.rhein-kreis-neuss.de/kultur.

Anmerkung: V.l.: Dr. Sabine Etges (Botanischer Garten), Ärztin Ulrike Haan-Brückner, Ricarda Hüpel und Dr. Karlheinz Wiegmann (Museum Schloss Rheydt), Dr. Kathrin Wappenschmidt und Dr. Thorsten Trapp (Botanischer Garten). Foto: M. Reuter / Rhein-Kreis Neuss

„Rosskastanien und Hundsrosen“ | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis