Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Online  
Aktuell 14 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

„Einer tollen Saison das Sahnehäubchen aufsetzen!“

verfasst von: redaktion am
Sport 
Neusser Damen brennen aufs Saisonfinale

Neuss. Es ist mehr Vorfreude als nervenzerreißende Anspannung. Mehr Lust als Last. Dass die 1. Damen des Neusser HV am letzten Spieltag der Oberliga Niederrhein, statt gegen den Abstieg zu spielen, nun sogar die theoretische Chance auf die Qualifikation zur neuen Regionalliga Nordrhein (4. Liga) haben – es sorgt für freudige Gesichter beim NHV. „Wir wollten den frühzeitigen Klassenerhalt – das haben wir seit Wochen sicher! Jetzt bekommen wir eine tolle Chance geboten, unserer ohnehin schon tollen Saison das Sahnehäubchen aufzusetzen.

Besser geht´s doch nicht!“, sagt NHV-Trainer Christian Hentschel lachend. Im Fernduell mit dem SV Straelen, der in den vergangenen Wochen reichlich Boden gut machen konnte und auf Rang neun, einen Punkt hinter den Neusserinnen liegt, entscheidet sich am kommenden Sonntag die endgültige Platzierung im Abschlusstableau. Der achte Platz ist das erklärte, neue Ziel beider Teams. Die letzten Hürden für beide Teams: der Liganeunte, gecoacht von Manfred Wählen, dem künftigen Trainer der weiblichen NHV-A-Jugend, trifft auf die Turnerschaft St. Tönis (6.), während der Neusser HV den bereits als Absteiger feststehenden HSV Solingen-Gräfrath II im heimischen Hammfeld erwartet (30. April, 16 Uhr).

„Solingen ist nicht der typische Absteiger. Als Zweitvertretung einer ebenfalls gegen den Abstieg kämpfenden Drittligamannschaft, haben sie oft unter dem knappen Personal leiden müssen. In voller Besetzung, auch mit Verstärkungen aus der Erstvertretung, hätten sie nichts mit dem Abstieg zu tun gehabt“, zollt Trainer Christian Hentschel dem kommenden Gegner Respekt. Dieser rührt auch von der 30:28 (16:10)-Niederlage bei den Bergischen her, als ein damals verstärkter HSV, mit einer sehr robusten Spielweise, die Neusserinnen in Schach hielt.

Danach keimte noch einmal Hoffnung in Sachen Klassenerhalt auf, dem zwei weitere Erfolge gegen Straelen und Borken folgen sollten. Letztere besiegelten am vergangenen Wochenende aber den Abstieg des Teams von Trainer-Urgestein Ernie Meyer, mit ihrem Heimsieg gegen Rade/Herbeck. „Der HSV kann befreit aufspielen, was es für uns nicht einfacher macht. Wir werden aber vorher wieder an unsere tollen Auftritte zu Hause zurückdenken und mit unserem Publikum im Rücken voll dagegen halten!“, sagt die spielende Co-Trainerin Kim Klause zuversichtlich. Ähnlich optimistisch ist auch der Neusser Coach, der zwar vor den erfahrenen Spielerinnen Penz und Jakobeit warnt und vor allem seine Offensive gefordert sieht, die mit viel Geduld und voller Konsequenz zu Werke gehen sollte aber auch zufrieden die Trainingsleistung in dieser Woche beobachtete: „Wir sind bereit für den letzten Akt!“

Etwas getrübt wird die Vorfreude nur durch die erneute Verletzten- und Krankenliste, die das Team seit Saisonbeginn begleitet. Mit Rückraumspielerin Sandra Höfig und Kreisläuferin Alina Neuer, drohen gleich zwei Ausfälle, die durch den Einsatz von A-Jugendlichen kompensiert werden sollten. „Vor allem für Sandra, in ihrem wohl letzten Spiel für den NHV, täte es mir leid, sollte sie ausfallen! Ich hoffe, dass sie und unsere weiteren Verletzten und Kranken dennoch alles geben werden, um das Team zu pushen!“, so der Coach abschließend.

Endergebnis Hinspiel – HSV II vs. NHV 30:28 (16:10) | Erfolgreichste Torschützinnen HSV II – Penz (9), Frielingsdorf (7/1), Pauly (5), Jakobeit (5) // NHV – K.Klause (10/6), Schut (6), Höfig (4), Müller (3)

Der Neusser HV qualifiziert sich für die Regionalliga Nordrhein wenn …
… der achte Platz erreicht wird …
… und der TB Wülfrath in die 3. Liga aufsteigt (Relegation gegen HVM-Meister TSV Bonn rrh.).
… oder eine bereits qualifizierte Mannschaft ihr Startrecht nicht wahrnimmt.
… der neunte Platz erreicht wird …
… und der TB Wülfrath aufsteigt sowie ein Startplatz zurückgegeben wird.
… der achte Platz wird erreicht, wenn …
… der Neusser HV gegen den HSV gewinnt.
… der Neusser HV verliert und der SV Straelen verliert.

Bei Punktgleichheit, würde der SV Straelen am Neusser HV vorbeiziehen, aufgrund des besseren direkten Vergleiches.

Christian Hentschel

„Einer tollen Saison das Sahnehäubchen aufsetzen!“ | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis