Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Online  
Aktuell 18 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

Google Search  
Google

  

Pleite in St. Tönis

verfasst von: redaktion am
Sport 
Lückenhafte Abwehr lässt die NHV-Damen ohne Chance – 35:21

Neuss. Das Auswärts-Phlegma – es blieb den Neusser Damen auch im letzten Spiel in fremder Halle hold. Die 35:21 (17:12)-Auswärtsniederlage bei der Turnerschaft St. Tönis, ließ die 1. Damen des Neusser HV mit hängenden Köpfen zurückreisen. Nicht nur die Höhe, sondern auch die Pleite an sich, hatten sich die Gäste dabei größtenteils selbst zuzuschreiben.

Eine fatale Mischung, die sich die Neusserinnen da zusammenbrauten. Eine viel zu gedankenlose Abwehr und ein pomadiger Angriff, die zusammen nur wenige gute Situationen zustande brachten, sorgten für einen schnellen 10:4-Rückstand (17. Minute). Kurz flackerte das Können des NHV-Teams auf, das sich auf 11:8 (21.) heranarbeitete, um kurz darauf erneut die Linie zu verlieren.

Aber auch der 17:12-Halbzeitrückstand schien für die Gäste noch machbar zu sein, wenn sie auch nur ansatzweise zur „Heimform“ gefunden hätten. Der Handball kennt aber kein Konjunktiv und so blieben die Neusserinnen zwar bis zur 43. Minute noch einigermaßen an den Gastgeberinnen dran, auch weil die eingewechselte Wiebke Hagedorn nun ein paar Torchancen der Turnerschaft vereitelte, danach riss aber erneut der Faden. Neun torlose Minuten später war nicht nur die Niederlage besiegelt, sondern auch die deutliche Pleite.

Ein Rückschlag für das junge NHV-Team, das sich frühzeitig den achten Rang sichern wollte, um die tolle Saison zu krönen, nun aber vor einem Fernduell am letzten Spieltag steht. Nur ein Sieg beim letzten Heimspiel, gegen die bereits als Absteiger feststehenden HSV Solingen/Gräfrath II (Sonntag, 30. April 2017, 16 Uhr im Hammfeld), bringt den erwünschten Erfolg, sollte der SV Straelen vorher gegen die schwächelnde HSG Radevormwald/ Herbeck erfolgreich sein.

Trainerstimme Christian Hentschel, Neusser HV: „Wir haben keine gute Leistung gezeigt und es gibt auch keine Ausreden dafür! Die haben wir auch nicht nötig, denn jede Einzelne weiß, dass wir nur als Kollektiv, vor allem defensiv, erfolgreich sein können. Und das waren wir heute Nachmittag schlicht nicht! Jetzt gehen wir am kommenden Sonntag in ein echtes Finale um den achten Platz, bei dem wir uns im Fernduell mit dem SV Straelen streiten werden. Dass wir dabei gegen Solingen noch etwas gut zu machen haben, sollte die gewisse Portion Extra-Motivation bringen und noch einmal Kräfte frei setzen, damit wir der bisher guten Saison, einen würdigen Schlusspunkt setzen und unser tolles und treues Publikum ebenso beschenken dürfen!“

Christian Hentschel

Pleite in St. Tönis | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Grevenbroicher Straße 38
47807 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Google Werbung  

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis