Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Online  
Aktuell 24 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

„Wir werden Geduld benötigen und unbedingten Willen!“

verfasst von: redaktion am
Sport 
Neusser Damen sinnen auf Wiedergutmachung

Das wollen die Neusserinnen nicht auf sich sitzen lassen. Weder die bisher höchste Saisonpleite der Saison aus der Hinrunde, beim kommenden Gegner HSG Rade./ Herbeck, noch den enttäuschenden Auftritt vor Wochenfrist, beim abstiegsgefährdeten SV Straelen. Wiedergutmachung ist angesagt! „Wir waren alle sehr enttäuscht und niedergeschlagen nach dem letzten Spiel, haben das aber am Dienstag besprochen und abgehakt. Der Blick geht wieder mit Optimismus nach vorne. Ich bin überzeugt, dass meine Mädels am Wochenende aufstehen werden, alles reinlegen, um wieder eine gute Leistung zu zeigen!“, sagt Trainer Christian Hentschel.

Ob eine gute Leistung für einen Sieg gegen den Tabellennachbarn aus dem Bergischen reichen wird, das wird auch von deren Auftritt abhängen. „Die HSG ist sicher insgesamt stärker. Sie stellen die zweitbeste Defensive und haben mit Mattyssek und Dietzel, zwei überragende Torjägerinnen und Individualisten. Sollte die HSG aber schwächeln, wollen wir da sein!“, blickt der Neusser Trainer voraus. Mithelfen sollen auch wieder die heimischen Fans, wenn am Sonntag (12. März 2017, 16.30 Uhr) die Partie im Hammfeld angepfiffen wird und der NHV seinen Heimbonus voll ausspielen möchte.

Dass die Bergischen zu knacken sind, das zeigen in aller Regelmäßigkeit die Topteams der Liga. Während sich das Team von Trainer Daniel Schnellhardt gegen die Gegner der unteren Tabellenhälfte bisher keine Blöße gegeben hat, hagelte es gegen die ersten Sieben Niederlagen, ausgenommen gegen Lank. So auch am vergangenen Wochenende, als die HSG in heimischer Halle mit 18:31 gegen die SG Überruhr unter die Räder kam. Bezeichnend für die Niederlage – das Toptorjägerduo Mattyssek/ Dietzel erzielte zusammen nur sechs Treffer.

„Das spielt uns nicht gerade in die Karten, denn auch die HSG wird topmotiviert und mit Wut im Bauch anreisen“, sagt Trainer Christian Hentschel, der nicht auf eine Verunsicherung der Gäste hoffen mag. Eher soll das eigene Leistungsvermögen zu einem besseren Ergebnis als im Hinspiel führen. „Wir werden nicht nur viel Geduld im Angriff benötigen und unsere Lösungen gegen die aggressive und kompakte Verteidigung, auch die mannbezogene 5:1-Deckung, effektiv umsetzen müssen, sondern vor allem mit aller Leidenschaft und unbedingtem Willen wieder besser verteidigen!“, sagt die spielende Co-Trainerin Kim Klause abschließend. Ob die Neusserinnen vollständig antreten können, neben den Langzeitverletzten, entscheidet sich kurz vor dem Anwurf, denn unter anderem fehlten Sandra Höfig wegen Erkrankung und Lisa Klause (Prellung).

Christian Hentschel

Anmerkung: Foto: Daniela Klause | Bildunterschrift: „Es ist wieder Teamarbeit gefragt“ – v.l.n.r. Sandra Höfig, Lisa Klause, Jacky Sorg, Julia Sorg nehmen Kim Spiecker (Mettmann) in die Mangel

„Wir werden Geduld benötigen und unbedingten Willen!“ | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis