Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Online  
Aktuell 17 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

Les Ballets Jazz de Montreal - Direktion Louis Robitaille

verfasst von: redaktion am
Kultur 
Neuss. Zehn Jahre nach ihrem letzten Gastspiel bei den Internationalen Tanzwochen kommen Les Ballets de Jazz Montreal (BJM) am 12. Februar 2017 endlich wieder einmal in die Neusser Stadthalle, um den Freunden des Modern Dance mit Choreographien von Itzik Galili, Andonis Foniadakis und Barak Marshall einen vergnüglich-besinnlichen Abend zu bescheren.

Die 1972 gegründeten BJM konnten bereits auf eine Vielzahl großer Erfolge zurückblicken, als der Choreograph Louis Robitaille im Jahre 1998 die künstlerische Leitung der Kompanie übernahm und ihre stilistische Vielseitigkeit auch in ganz Europa bekannt machte. Die unverwechselbare Mischung aus klassischem und zeitgenössischem Tanz, Jazzdance und Noveau Cirque erfreut sich seither internationaler Beliebtheit und prägt auch das Programm, das die BJM mit nach Neuss bringen werden.

Den Auftakt bildet um 20 Uhr Barak Marshalls Harry. »Das Leben ist ein immerwährender Kampf«, meint der israelisch-amerikanische Choreograph, »und vor allem zwischen Männern und Frauen müssen stets Kompromisse geschlossen werden, wenn man ein Gleichgewicht erreichen will«. Und so erlebt denn auch der Protagonist mit Namen Harry die Welt: als eine Folge von Konflikten, die es zu überwinden gilt. Jazz, israelische Volkslieder und traditionelle Musik begleiten Marshalls neues Stück, in dem die fantastischen Tänzer(innen) der Ballets de Jazz Montreal ihre unerschöpflichen Verbindungsmöglichkeiten und ihre brillante Tanzkunst ausleben können.

Darauf folgt Itzik Galilis Mono Lisa aus dem Jahre 2015. Maschinenrhythmen und grelle auf die Bühne fallende Lichtpunkte erzeugen die stählerne Atmosphäre einer Werkhalle, in der ein rostfarbig gewandtes Tänzerpaar – stets am Rande der Schwerkraftgesetzte – die ungewöhnlichsten Sprünge, Wendungen und Drehungen ausführt. Nach acht Minuten ist das Schauspiel vorbei, das auf eigene Weise »moderne Zeiten« kommentiert.

Beschlossen wird der Abend mit dem Stück Kosmos, das der griechische Choreograph Andonis Foniadakis für Les Ballets de Jazz Montreal geschaffen hat. Das irrwitzige Tempo der Großstadt wird in ein rasantes, fröhliches Zusammenwirken umgemünzt: Was durch das Aufeinanderprallen entgegengesetzter Kraftvektoren üblicherweise zu Spannungen und Verspannungen, zu Aggressionen und »Lebenskämpfen« führt, löst sich hier in gemeinschaftlichen kreativen Formen auf, zu denen die pulsierende Musik von Julien Tarride den rhythmischen Grundriss liefert.

PROGRAMM
HARRY
Barak Marshall / Balkan Brass Band, Tommy Dorsey Wayne Newton
MONO LISA
Itzik Galili / Thomas Hofs, Itzik Galili
KOSMOS
Andonis Foniadakis / Julien Tarride 

Tickets können über die Karten-Hotline unter 02131-5269 9999 oder über das Internet unter www.tanzwochen.de bestellt werden (zuzüglich Versandkosten).

Anmerkung: Sonntag, 12.02.2017, 20.00 Uhr, Stadthalle Neuss, Selikumer Str. 25, 41460 Neuss
Foto: Ballets Jazz de Montréal, Foto Ignio Cereminga

Les Ballets Jazz de Montreal - Direktion Louis Robitaille | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis