Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Online  
Aktuell 17 und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

  

TSV Bayer Dormagen II – TuS Derschlag 29:29 (12:13)

verfasst von: redaktion am
Sport 
Die 2. Mannschaft des TSV Bayer Dormagen trennte sich in eigener Halle 29:29 (12:13) vom TuS Derschlag. Am Ende sprach Trainer Joachim Kurth von einem „gewonnenen Punkt“.

Gleich zu Beginn hatte der TSV beim Stand von 2:1 die Chance sich abzusetzen. „Wir sind drei Tempogegenstöße nacheinander gelaufen und haben keinen davon im Tor der Gäste untergebracht“, monierte Coach Kurth, dessen Team dadurch statt 5:1 in Front, 2:4 zurücklag. Bis zur Pause entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der der TSV, der ohne Stammkräfte wie Jarno Pusch und Oliver Minten auskommen musste, in der Offensive immer wieder beste Möglichkeiten ausließ. Der Pausentee wurde beim Stand von 12:13 aus Sicht der Hausherren gereicht.

Auch im zweiten Durchlauf verschleppten die Gäste geschickt das Tempo. Mit einem starken Sven Suton auf der Mitte und dem ehemaligen Profi Markus Krauthoff, gelang es dem TuS sich auf bis zu drei Treffer abzusetzen. Der TSV lief ständig einem Rückstand hinterher und lag auch wenige Minuten vor dem Abpfiff mit 24:27 zurück. „Da hat die Mannschaft Charakter bewiesen und sich nicht aufgegeben“, kommentierte Kurth die Aufholjagd seines Team, die zunächst im 29:29 Unentschieden mündete. Wenige Sekunden vor dem Spielende mussten die Gäste Frederic Rudloff mit einer regelwidrigen Attacke stoppen und wurden mit der roten Karte bestraft. Anschließend gelang Wael Ben Youssef der Treffer zum 30:29, doch der Jubel war verfrüht, denn als der Ball die Torlinie überquerte, war das Spiel bereits vorbei.

„Vor dem Spiel wäre ich mit einem Punkt sicher nicht zufrieden gewesen. In Anbetracht des Spielverlaufs, haben wir jedoch letztlich einen Punkt gewonnen, statt einen verloren zu haben“, resümierte Kurth.

Für den TSV spielten (und trafen):
Broy (TW), Linnemannstöns (8/4), Bongaerts (6), Ben Youssef (4), Pyszora, Rudloff (je 3), Zylus (2), Lucaßen (1), Dallmann, Wachsmuth


TSV Bayer Dormagen mB1 – HC Wölfe Nordrhein 29:19 (13:11)
Ungefährdeter Erfolg für die B-Jugend des TSV Bayer Dormagen. Im Heimspiel gegen die Wölfe Nordrhein siegte das Team von Trainer David Röhrig souverän mit 29:19 (13:11).

Die stark dezimierten Hausherren, die seit Wochen etliche Verletzte zu beklagen haben, kamen nur mühsam in die Partie. In den ersten zehn Minuten kamen die Gäste immer wieder zu einfachen Toren und bestimmten das Spielgeschehen. Erst Mitte der ersten Halbzeit kam der TSV-Express ins Rollen und bis zur Pause konnten sich die Hausherren eine knappe 13:11 Führung erarbeiten.

Entschieden wurde die Partie in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs. Der TSV profitierte nun von einer stabilen 6-0 Deckung, konnte einige Bälle erobern und vorne in einfache Tore ummünzen. So zogen die Hausherren bis zur 34. Minute auf 22:12 davon. Diese Führung ließen sich die Dormagener nicht mehr nehmen und wenngleich am Ende die Konzentration etwas verloren ging, stand nach 50 Minuten ein ungefährdeter 29:19 Heimsieg auf der Anzeigetafel.

„Die Jungs haben sich von den schwierigen ersten Minuten nicht aus der Ruhe bringen lassen und das wirklich gut gemacht“, lobte Trainer David Röhrig, der auch die clevere Spielweise der Gäste hervorhob.


TSV Bayer Dormagen mC1 – Stolberger SV 38:34 (18:19)
Die C-Jugend des TSV Bayer Dormagen setzte sich zu Hause in einer torreichen Partie mit 38:34 (18:19) gegen den Stolberger SV durch.

TSV-Coach Peer Pütz war mit der Leistung seiner Schützlinge in der Anfangsphase überhaupt nicht zufrieden: „Besonders zu Beginn habe ich das Engagement in der Deckungsarbeit vermisst. Dadurch ist Stolberg immer wieder zu sehr einfachen Toren gekommen.“ Mit der Offensive konnte Pütz durchaus leben. Zur Halbzeit lag sein Team knapp mit 18:19 zurück.

Auch im zweiten Durchlauf taten sich die Hausherren gegen stark spielende Gäste schwer. Angetrieben von Jakub Schmitz, der sieben Treffer erzielte und sich ein Sonderlob vom Trainer erarbeitete, drehte der TSV zum Schluss hin jedoch auf und gewann am Ende verdient mit 38:34.

„Am Ergebnis lässt sich ablesen, dass dies keine Partie der Abwehrreihen war. Mit unserer Offensivleistung bin ich zufrieden, an der Deckung müssen wir weiter intensiv arbeiten“, resümierte Pütz.

Für den TSV spielten (und trafen):
Brenken, Rückriem (11), Neubauer (8), Schmitz (7), Weikl (6), Hinrichs (4), Leitz (2), Bohn, Ludorf, Sjölund

Lukas Will

TSV Bayer Dormagen II – TuS Derschlag 29:29 (12:13) | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis