Willkommen bei Heide Bote
Suchen  
Navigation  

Online  
Aktuell 18 und 1 registrierter Benutzer online.

Anmeldung

  

Mehr Sicherheit für Kinder

verfasst von: redaktion am
Unternehmen 
Rhein-Kreis Neuss. Mehr Sicherheit für die kleinsten Verkehrsteilnehmer – darum bemüht sich seit Jahren die Kraftfahrzeug-Innung Rhein-Kreis Neuss. Im Rahmen der Aktion „Safety-Cars für Safety-Kids“ überreichten Obermeister Johannes Brester und Pressesprecher Ralf Schumacher der Kindertagesstätte Weberstr. 88 e.V. in Neuss ein Sicherheitspaket.

Die Innung schenkte den Kindern drei Bobby-Cars, gestaltet als „Safety-Cars“, Warnwesten, Reflektoren, eine Ampel und verschiedene Verkehrszeichen. Damit können die insgesamt 110 Mädchen und Jungen der Kita ab sofort Szenen aus dem Straßenverkehr nachspielen. Leiterin Annette Kramer-Mühlen nahm die Materialien gemeinsam mit den Kindern der „Löwengruppe“ entgegen.

„Mit ‚kleinen Schritten’ setzen wir Zeichen“, sagt Obermeister Johannes Brester. Der Weg zum Kindergarten sei auch ein Bildungsweg, bei dem Eltern täglich einen wichtigen Beitrag für die Verkehrserziehung leisteten – das unterstütze die Kfz-Innung mit den praktischen Sicherheits-Extras, die gerade in der bald beginnenden dunklen Jahreszeit wichtig seien.

Die Kita Weberstr. 88 e.V. war bei einer Aktion der Innung aus mehreren Bewerbern ausgelost worden. Auch das Kath. Familienzentrum St. Maternus in Rommerskirchen erhielt ein Sicherheitspaket – und bedankte sich mit einem selbst gestalteten Buch, in das die Kinder Bilder zum Thema Verkehr gemalt hatten.

Natürlich sei der Straßenverkehr nicht ohne Risiken, meint Ralf Schumacher. Beim Auto selbst sei ein regelmäßiger und fachmännischer Service entscheidend für mehr Sicherheit. „Dafür stehen die rund 160 in der Innung zusammengeschlossenen Kfz-Meisterbetriebe“, so Schumacher. Die richtige Werkstattausrüstung sowie regelmäßige Schulungen und Weiterbildungen der Mitarbeiter gewährleisten, dass die Betriebe die ständig steigenden Anforderungen an Kraftfahrzeuge hinsichtlich Umwelt, Sicherheit und Komfort souverän bewältigen.

Auf der anderen Seite gelte den Kindern als den schwächsten aller Verkehrsteilnehmer besondere Aufmerksamkeit. Johannes Brester appelliert an alle Autofahrer, für die „Knirpse im Verkehr“ mitzudenken und insbesondere Kindergärten, Spielplätze und Schulen mit geringem Tempo und großer Vorsicht zu passieren. Denn Kinder nähmen anders wahr und reagierten völlig anders als Erwachsene. Das bestätigt Annette Kramer-Mühlen. Verkehrserziehung sei sehr wichtig für die Kinder – zumal die Kita Weberstr. 88 e.V. an einer verkehrsreichen Straße liege, sagt sie.

Anmerkung: Ein Verkehrssicherheitspaket schenkten Obermeister Johannes Brester (3.v.r.) und Pressesprecher Ralf Schumacher (5.v.l.) von der Kraftfahrzeug-Innung Rhein-Kreis Neuss der Kita Weberstr. 88 e.V. Leiterin Annette Kramer-Mühlen (3.v.l.) nahm die Materialien gemeinsam mit den Kindern der Löwengruppe entgegen.

Mehr Sicherheit für Kinder | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
  
Werbung Online  
http://www.heide-bote.de

Impressum  
4D-TEAM Melcher
Hochstadenstraße 60
47829 Krefeld

Umsatzsteuer-ID Nr.:
DE 811 856 943

Telefon:
02151 - 94 99 774

bei Fragen:
info@heide-bote.de

Artikel einreichen:
redaktion@heide-bote.de

Twitter:
Buchdrucker

Magnetfeld-Therapie  
http://www.equimag.de

Seniorenbetreuung  
http://www.lebensfluss-online.de

Anmeldung  




 



Copyright © 2006 Heide Bote. Alle Rechte vorbehalten.
Optimale Darstellung mit allen gängigen Browsern.
Powered by 4D-Team

Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis